Restaurants

Mi Barrio 

Münzwardeingasse 2, 1060 Wien

Das ehemalige Andino wurde nach einer Umbauphase als Mi Barrio (deutsch: mein Stadtteil) neu eröffnet. Das lateinamerikanische Flair dieses Lokals steckt an. Der Gastgarten ist sehr süß und das Essen gut. Angeboten wird eine Vielfalt an lateinamerikanischen Speisen – von Nachos bis Tapas. Hier gibt es immer mal wieder Live Musik oder andere Events. Kurzurlaub für die Seele – und das mitten im Sechsten.

 

Haferpoint 

Gußhausstraße 12, 1040 Wien

Es kann nie genug Burgerlokale geben. Bei Haferpoint im Vierten gibt es eine klassische Burgerkarte – von Cheeseburger über Chicken bis zu Veggie. Serviert wird das Fleischlaberl im Brioche Bun. Die Burger kosten alle um die 10 Euro. Zusätzlich gibt es aber noch ein Mittagsmenü um 8,40 Euro. Hier stehen dann Suppen und Hauptspeisen wie Paprikahuhn, Curry, Pasta oder Gulasch auf der Karte. 

 

ON SUD 

Dingelstedtgasse 3, 1150 Wien

Das On Sud ist bereits das fünfte Lokal von Simon Xie Hong, der unter anderem auch die China Bar oder das ON im fünften Bezirk führt. Das neue Lokal, im ehemaligen Gasthaus direkt am Kirchenplatz Maria vom Siege, konzentriert sich auf die mediterrane Küche – natürlich aber in Fusion mit der chinesischen. Eine Mischung aus österreichischem Wirtshaus, chinesischer Küche und mediterranen Einflüssen klingt nach einem interessanten Projekt. Wir sind gespannt.

 

Flamingo

Kuchelauer Hafenstraße 56, 1190 Wien

Die ehemalige Fischerhütte am Fuße des Kahlenberges heißt jetzt Flamingo. Äußerlich hat sich das Beisl zwar gar nicht allzu sehr verändert, aber hier wird jetzt gegrillt. Das Flamingo wird von einem Türken geführt und das merkt man auch auf der Speisekarte. Cevapcici-, Köfte- und Fisch-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Außerdem sitzt man sehr nett am Wasser.

 

Café Zuckergoscherl 

Landstrasser Hauptstraße 41-43, 1030 Wien

Eine gefühlte Ewigkeit haben wir gewartet und gerätselt, ob es jetzt wieder aufsperrt bzw. wann. Nun ist es so weit. Im Café Zuckergoscherl ist aber, bis auf den Namen, nichts gleich geblieben. Immerhin wurde aber der alte, gelbe Schriftzug der Außenfassade in einer großzügigen Lampe wieder verwertet. Das Café erinnert an das nahe gelegen Rochus – kein Wunder, hier ist teilweise dasselbe Team am Werk. Die Einrichtung ist im Stil einer Lounge Bar, die Speisekarte eine bunte Mischung aus Wiener Klassikern und dem Versuch ein bisschen fancy zu sein. 

 

Zunftig im Martinschlössl 

Martinstrasse 18, 1180 Wien

Das Martinschlössl im 18. Bezirk kennt man vermutlich, wenn man dort in der Nähe wohnt. Sonst eher nicht. Dabei ist es aber durchaus ein Geheimtipp. Das Lokal wurde gerade neu übernommen, gekocht wird hier klassisch österreichisch – also Schnitzel und Co. In dem urigen Wirtshaus kann man super kleine, aber auch größere Feste veranstalten und das Beste ist der schöne Gastgarten.

 

Take-Away

Marco Simonis Urban Appetite 

Theobaldgasse 14, 1060 Wien

In der ehemaligen Feinkoch-Filiale befindet sich seit Juli die zweite Niederlassung von Gourmet Profi Marco Simonis. Anders als in der Dominikanerbastei wird es hier im Sechsten kein wirkliches Lokal geben. Hier kommt man zum Einkaufen. Zwar gibt es acht Sitzplätze, an denen man Feinkost, Sandwiches und Süßes verspeisen kann, der Fokus liegt hier aber auf den exquisiten Produkten, Snacks und Weinen, die man hier kaufen kann.

 

Suppito 

Erdbergstr. 10/54 (Innenhof), 1030 Wien

Die guten Suppen und Eintöpfe von Suppito gibt es jetzt auch im dritten Bezirk. Das Mittagsmenü kann man wochentags gleich essen, alles andere wird zum Mitnehmen angeboten. Die Mittagspause gestaltet sich in diesem netten Innenhof auf jeden Fall gleich mal viel entspannter.

 

Veggiezz

Opernring 6, 1010 Wien

Wer am 15. Juli gegen Abend mit der Bim den Opernring entlang fuhr, hat sie vielleicht gesehen – die hundert Meter lange Menschenschlange, die bei Veggieez anstand. Am Eröffnungstag durfte man sich nämlich kostenlos durch das vegetarische Sortiment des neuen Bistros kosten. Veganer werden es lieben: Von Suppen bis Burger und Salate – hier gibt es eine große Auswahl an fleischlosen Gerichten. Perfekt für die Mittagspause oder zum Mitnehmen, es gibt aber auch ein paar Tische zum Sitzen.

 

Voodies

Rechte Wienzeile 1b, 1040 Wien

Schon mal von einem „Voodie“ gehört? Ja, wir vorher auch nicht. Zur Erklärung: Das ist ein Wortspiel aus „vegan“ und „foodie“. Dieses neue Bistro versteht sich als Botschafter von hochwertigem, veganen Essen. Auf der Speisekarte stehen hier Burger, Wraps, Salate und kleine Snacks. Ein Special sind hier die typischen Dutch Fries, die hoch gelobt werden.

 

Juice Factory 

Rotenturmstraße 24, 1010 Wien

Die Juice Factory hat eine neue Filiale in der Rotenturmstraße eröffnet. Die Dichte an Saftbars wird, vor allem im Ersten, immer höher. Bald bekommt man hier an jeder Ecke eine Green Machine, Banana Joe oder Ingwer Shots. Gerade im Sommer sehr erfrischend.

 

Shopping

Edited 

Mariahilferstraße 22-24, 1070 Wien 

Österreichs, oder vor allem Wiens, Bloggerszene ist komplett aus dem Häuschen. Grund dafür ist der neue Store von Edited, der am 27. Juli auf der Mahü eröffnet hat. Mit den vielen Blumen, den bunten Tapeten und den fancy Klamotten sieht der Shop aber auch wirklich sehr hübsch aus.

 

Urban Outfitters 

Mariahilferstraße 38-40, 1070 Wien

Ein Stück weiter oben eröffnete, in derselben Woche, der erste Urban Outfitters Store Österreichs seine Pforten. Mit Rabatten, gratis Bier, lauter Musik von Wolfram und so vielen hippen Menschen auf einen Haufen, dass man sich fragt, wo sich die sonst alle verstecken, wurde die Eröffnung am 28. Juli gefeiert. Im Sortiment von Urban Outfitters sind vor allem Vintage-angehauchte Teile und „American Girl“-Klamotten für dünne Teenager. Wir stehen vor allem auf die Interieur Abteilung.

 

Wiener Seifenmanufaktur 

Herrengasse 6-8, 1010 Wien

Die Wiener Seifenmanufaktur hat seit Juli auch ein Geschäft im ersten Bezirk. Bisher konnte man die wohlriechenden Seifen nur im dritten Bezirk, in der Hintzerstraße 6, erwerben Die Seifen entstehen Großteils auf Kokosölbasis und sind perfekt für anspruchsvolle Haut. Perfekt als Geschenk und super praktisch, vor allem im Urlaub!

 

Museum

Museum der Illusionen 

Wallnerstraße 4, 1010 Wien

In diesem Museum ist nichts, wie es scheint. Hologramme, optische Täuschungen und Illusionen stehen hier im Mittelpunkt. Perfekt für den Ausflug mit Kindern, der besten Freundin oder wenn mal der Cousin zu Besuch ist.

 

Header und Vorschaubild: Marco Simonis Urban Appetite c photo Simonis

 

Hier geht es zu den Neueröffnungen von Juni 2017.

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 30.5.15