Bezahlte Anzeige

In den letzten drei Jahren haben in Wien jede Menge neue, coole Burger-Läden aufgesperrt und damit den Burger aus der grindigen Fast Food-Ecke geholt. Fast jedes angesagte Lokal mit internationaler Küche hat mindestens einen Burger auf der Karte stehen, wir konzentrieren uns hier aber auf die Burger-Spezialisten, bei denen es auch Variationen in Bun, Fleisch und natürlich Saucen gibt. 

 

Weinschenke

Ecke Franzensgasse 11/Schönbrunnerstraße 14, 1050 Wien und Karmelitermarkt Stand 10 und 12, 1020 Wien

Auf der Suche nach dem besten Wiener Burgerlokal kommst du an der Weinschenke nicht vorbei. Umso besser also, dass im vergangenen Jahr eine Dependance am Karmelitermarkt aufgesperrt hat. Auch hier kann es manchmal etwas länger dauern, ehe der Burger endlich vor dir steht. Aber das hast du spätestens in dem Moment vergessen, indem du hineinbeißt. Das Fleisch vom Hödl wird täglich frisch im Haus faschiert, die Buns selbst gebacken und die Saucen frisch gerührt. Von den Namen der Burger wie „Vito die Wildsau“, über das junge, hippe Publikum bis zu den teils gewagten Kreationen mit Roten Rüben, Kren, Speck und einem feinen Honigsenf ist in der Weinschenke alles ein wenig kreativer als anderswo. Uns taugts. 

 

Omnom Burger 

Wiedner Hauptstraße 124, 1040 Wien

Viel Platz ist nicht in dem winzigen Burger-Schuppen, doch wenn man einen der acht Sitzplätze ergattert hat, wird man königlich belohnt. Saftiges Fleisch von der Metzgerei Szabo, perfekt gebraten, eingefasst in ein super leckeres, herzhaftes, beinahe knuspriges Bun. Individualisten haben hier leichtes Spiel, denn nachdem du dich zwischen Fleisch und Veggie entschieden hast, baust du dir deinen Burger ganz nach deinem Geschmack zusammen. Vier selbstgemachte Saucen und 12 Extras – vom Extra Patty für Fleischliebhaber über Zwiebeln in verschiedenen Aggregatzuständen bis hin zu Käsevariationen – stehen zur Auswahl. Pro Extra kommen noch mal 40 Cent bis 2,80 Euro zum Ausgangspreis von 8,90 Euro hinzu. 

 

Burgers Bar 

Vorgartenstraße 204, 1020 Wien

Manchmal da wünschen wir uns reiche Eltern, die uns ein schickes Apartment im Luxusstudentenheim bezahlen und obendrauf ein derart fettes Taschengeld spendieren, das wir jeden zweiten Abend im hauseigenen Burgerlokal speisen könnten. Naja, so bleiben wir wenigstens schlank. Denn mit Fett wird hier sicherlich nicht gespart und bei derart riesigen (und dafür vergleichsweise günstigen) Burgern und den entsprechenden Kuchen-Desserts wären wir ruck zuck auf 200 Kilo. Eindeutig das beste Preis-/Leistungsverhältnis Wiens und – laut dem Manly Men Food Blog – das beste echte Burger Lokal Wiens (und die Jungs wissen wovon sie schreiben!).

 

The Burger Bar

Liechtensteinstraße 8, 1090 Wien 

Das fesche Lokal in der Lichtensteinstraße kann nicht nur Burger braten, sondern auch Cocktails mixen und Kuchen backen. Also gleich drei Gründe, um endlich mal vorbeizuschauen. Neben dem obligatorischen Veggie- und Chicken-Burger gibt’s eine schöne Auswahl, vom Jam Burger – leider mir viel zu viel Blauschimmelkäse – bis zum Italy Burger mit Büffelmozzarella und Rucola. Kleine Mankos: Die Burger sind zum Preis von 9,90 Euro eher klein, die Fries eindeutig nicht selbstgemacht und die Pattys leider meistens etwas zu durch. 

 

Delicious Monster

Gußhausstrasse 12, 1040 Wien

Wer bereits in der Mittagspause seine Reißzähne wetzen möchte, der ist im Delicious Monster an der richtigen Adresse. Man sucht auf der Speisekarte vergeblich nach klassischen Ham- oder Cheeseburgern, denn hier werden kreative Eigenkombinationen angeboten - der Styrian Burger mit Kürbis-Chutney und Kürbiskernen ist nicht nur für Steirer ein echtes Highlight. Preislich liegt man in der guten Mittelklasse: einen Burger bekommt man ab 8,80 Euro, die homemade Frech Fries gibt's für 2,70 Euro. 

 

Die Burgermacher

Burggasse 12, 1070 Wien

Der Klassiker unter den Burgerlokalen hat vergangenes Jahr umgebaut und schaut jetzt richtig, richtig cool aus. Dass die Burger super sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr: Bio + regionale Produkte + so viel wie möglich selbstgemacht! Ab 8,50 Euro bekommt man hier einen relativ großen Burger mit selbstgemachten Saucen, die Pommes Frites gibt es für 3,80 Euro dazu - wir bevorzugen aber eindeutig den Coleslaw! Aktuelles Highlight: der Tribute to Lemmy Burger mit Whiskey Zwiebeln und englischem Senf. Zum Runterspülen kann man sich durch 25 wechselnde Biersorten gustieren. 

 

Smokey's

Obere Donaustrasse 97–99, 1020 Wien

Einem Lokal, das sich die "Best Burger in town" auf die Serviette schreibt, stehe ich grundsätzlich eher skeptisch gegenüber. Ich kann allerdings wohlwollend feststellen, dass es sich zumindest um sehr gute Burger handelt. Den Fleischanteil im Burger kann man sich aussuchen (wahlweise 120, 180 oder 250 Gramm, man liegt bei 6,90 € für 120 Gramm inkl. hausgemachten Wedges), genauso wie eine der zahlreichen Saucen und für eine Eurone Aufpreis kann man sich Bacon oder Käse mitbestellen. Das Mittagsmenü (oft Burger oder amerikanische Schmankerl wie Maccaroni and Cheese) gibt's für 7,90 €. Minuspunkte gibt es für die Brötchen, die an ihre traurigen, abgepackten Verwandten im Toastbrotregal erinnern...

 

Flatschers

Kaiserstrasse 113–115, 1070 Wien

Auch wenn es eigentlich mehr Steak- als Burger-Lokal ist, möchte ich das Flatschers als meinen unangefochtenen All-Time-Favourite an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Das Steakhaus nach amerikanischem Vorbild bietet exzellente Qualität zu einem hohen, aber dennoch fairen Preis. Ab 13,90 Euro wird man hier mit einem sehr guten Burger belohnt, die hausgemachten Pommes Frites gibt es für 4,50 Euro und diverse Saucen für 2,50 Euro extra dazu. Ohne Reservierung - am besten drei Wochen im voraus - geht hier gar nichts.

 

Said the butcher to the cow

Opernring 11, 1010 Wien

Die Kuh wird hier verehrt und voller Respekt und Hingabe nach dem Motto „Obey the food chain“ am Lavastein Grill zu Burgern verarbeitet. Diese werden in dreizehn Variationen, darunter Garnelen-Burger und drei vegetarische Burger und mit allen erdenklichen Saucen angeboten. Wem zwischen den Laberl zu viel Schnick-Schnack dabei ist, kann auch ein klassisches Steak essen. Wer nach dem Mahl noch Platz hat, sollte unbedingt einen der himmlischen Cheesecakes probieren.

 

Burger de Ville 

Lerchenfelder Straße 1-3, 1070 Wien

Der Platz vor dem amerikanischen, silbernen Imbisswagen, der vor dem 25hours Hotel im siebten Bezirk parkt, wird bei Schönwetter mit 80 Sitzplätzen zu einem einladenden Schanigarten. Es werden fünf klassische Burger, darunter ein vegetarischer, angeboten, die man entweder als single oder als double bestellen kann. Dazu werden drei Pommes-Varianten (klassisch/italienisch/funky) angeboten, die im Burger-Preis von 4,90 bis 8,80 € aber noch nicht inkludiert sind.

 

 

Hier geht's zu den besten Steak-Lokalen, in denen es meistens auch sehr gute Burger gibt. 

 

Mehr zum Thema
 
Trivia, 20.6.13
 
Freizeit, 17.10.15
 
 
Freizeit, 30.7.15