In Dirndl und Wanderschuhen haben wir uns für alle wehmütigen Wiener Landeier auf die Suche nach den schönsten Hütten in und um Wien gemacht. Hier sind sie:


Das Häuserl am Roan

Wiener Höhenstraße – Am Dreimarkstein, 1190 Wien

Na gut, eine Hütte am Gipfel ist das nicht, dennoch hat man vom Gastgarten aus einen imposanten Blick über ganz Wien. Dass die Höhenstraße am gemütlichen Gastgarten vorbeiführt und dementsprechender Straßenlärm hin und wieder das Almgefühl stört, kann mit viel gutem Willen ignoriert werden. Die Speisen sind deftig und gut, das Speckbrot schmeckt, wie es auf einer Hütte schmecken soll und das Achterl Schankwein, das im Dirndl serviert wird, ist verführerisch günstig. Die lustige Wirtin Erika Mayer ist stolze Besitzerin eines ganzen Schnapsarsenals. Ihren Empfehlungen sollte man Folge leisten und den ein oder anderen edlen Tropfen kosten. Mein Favorit: der „Marülane“. 

Das Häuserl am Stoan

Zierleitengasse 12 a, 1190 Wien

Das Häuserl am Stoan ist nur einen kurzen Spazierer vom Häuserl am Roan entfernt und verfügt somit über eine ähnlich fantastische Aussicht. Typisch uriges Hüttenflair auf der einen Seite, vermischt sich mit skurrilem Kitsch auf der anderen Seite, was der kleinen Hütte ganz eigenen Charme verleiht. Während des Essens wird man von haufenweisen Gartenzwergen, Rentieren und anderen Figuren beobachtet. Die Speisekarte ist originell, das Essen durch die Bank hervorragend, am Preis-Leistungs-Verhältnis gibt’s nichts auszusetzen. Dieser Ort bringt einen zum Schmunzeln!


Josefinenhütte

Am Kahlenberg 47, 1190 Wien

Die Hütte am Weg ist ein absoluter Lieblingsplatz, ein Mini-Paradies. Das Ambiente ist stilvoll durchdacht. Von der Inneneinrichtung, über die ausgefallenen Trachten des Personals bis hin zur Speisekarte ist hier alles durchdesignt und in sich stimmig und stilvoll. Im Sommer werden draußen im Gastgarten verschiedene Stände aufgebaut. Hier gibt es verschiedenste Salate, Nudelgerichte und Beilagen. Highlight ist der Holzofengrill. Gegessen wird dann im liebevoll dekorierten Garten mit Blick über Wiesen und Wälder. Nach dem Essen heißt es, Bauch in die Luft strecken, Heimatgefühl einatmen und verdauen. Seufz!

Franz Ferdinand Hütte 

Schutzhausstrasse 668,  2380 Perchtoldsdorf 

Auch vom Gastgarten der schönen, alten Franz Ferdinand Schutzhütte kann man einmal komplett über Wien schauen und allein dieser Ausblick ist die Wanderung doppelt und dreifach Wert. Im großen Innenbereich fühlen wir uns immer wie im Landgasthof unserer Kindheit. Auch kulinarisch: Vom Speckbrot bis zu den Krautfleckerln fehlt einem nichts – nur auf den Seelachs könnten wie hier oben getrost verzichten. 

 

Kammersteinerhütte 

Hinterer Föhrenberg, 2380 Perchtoldsdorf

Wenn wir uns eine Hütte bauen müssten, so würde sie ausschauen. Süßer und uriger geht’s eigentlich gar nicht mehr. Auf der kleinen Terrasse mitten im Wald stehen ein paar Jausenbankerl, innen glüht schon der Kachelofen und die Frittatensuppe für 2,90 € schmeckt fast wie bei der Oma. Ach ja, und einen tollen Ausblick hat man von hier oben natürlich aus. Wem das noch nicht reicht, einfach auf die benachbarte Josefswarte klettern und staunen.

 

Hüttengaudi für faule Städter

Wer keine Lust hat zu wandern, kann auch im Kern Wiens Alm- (oder meistens eher Aprés-Ski-)Feeling finden.

 

Die Bettelalm

Johannesg. 12, 1010 Wien

Die Disco wo ein „Absturz zum Erlebnis wird“ – angeblich. Auch die Dependance am Lugeck gibt es trotz Sperrstunden-Problemen und Anreiner-Beschwerden noch. Vermutlich aber nicht mehr lange.


Stadl

Liechtensteinstr. 104, 1090 Wien

Wo man zu sehr später bzw. sehr früher Stunde hingeht. Prolo-Faktor: hoch!


Wiener Wiesn

Praterwiese, 1020 Wien

Das Wiener Pendant zum Oktoberfest, jeden September/Oktober herrscht Volksfeststimmung auf der Praterwiese.

 

Wer noch nicht genug hat, hier gibt's das gesamte Wiener Herbstprogramm mit Wein, Sturm und Straßenfesten.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 22.6.17
 
Freizeit, 28.3.14
 
Freizeit, 20.5.16
 
Freizeit, 13.9.16
 
Freizeit, 1.9.16
 
Freizeit, 9.9.15