Hildegard Wurst

Operngasse 23, 1040 Wien

Leonie Mayer-Rieckh und Matthias Hofer sind die Menschen hinter Hildegard Wurst. Das rote Wurstmobil ist bei fast jedem coolen Event dabei und bietet amerikanische Hotdogs in vier Variationen an. Um ihr Hotdogs auch im Winter anbieten zu können, haben die beiden nach langer Planung am 1. Dezember ein Lokal in der Operngasse eröffnet.

 

Stadtcafé

Freyung 1, 1010 Wien

Das ehemalige "Orlando di Castello" heißt seit 22. Dezember "Stadtcafé". Die Inhaber des Freiraum gestalteten das wenig erfolgreiche Lokal im verrückten "Milchbar"-Design um. Die coole Kirschentapete musste einem "Stadtgrafitti" weichen, die Stühle wurden mit Stoff überzogen und das Licht sanft gedimmt. Sehr schick, aber designmäßig ein Rückschritt, dafür erhoffen wir uns vom Essen umso mehr (auch wenn es unspektakulär klingen mag): Frühstück ab acht, danach gibt's Burger (ohne die scheint es auch 2015 nicht zu gehen), Pasta und Schnitzel auf angeblich hohem Niveau.

 

Burggasse 24

Burggasse 24, 1070 Wien

Der Second Hand Vintage Shop mit Blick auf den St.-Ulrichs-Platz hat Zuwachs bekommen. Im November wurde das Café zum Shop eröffnet. Jetzt kann man sich nach dem Shoppen gleich einen Cappuccino mit Kuchen gönnen.

 

Chiq Chaq II

Linke Wienzeile 6, 1060 Wien

Die zweite Filiale des Burgerlokals eröffnete am 28. November im sechsten Bezirk. Die erste Filiale auf der Nußdorferstraße läuft wohl sehr gut. Die Philosophie der Betreiber: amerikanische Burger-Kultur und Fast Food mit Qualität.

 

Veganista II

Margaretenstraße 51, 1050 Wien

Seit Anfang Dezember gibt es einen zweiten Veganista-Eissalon im 5. Bezirk. Das Eis ohne künstliche Zusatzstoffe, Aromen und Fertigmischungen der beiden Schwester Cecilia Havmöller und Susanna Paller war schon im Sommer sehr beliebt. Zur Weihnachtszeit gab’s dann passende Geschmacksrichtungen wie Lebkuchen, Glögg und Spekulatius. 

 

Lugeck Figlmüller

Lugeck 4, 1010 Wien

In einem der schönsten Gebäuden Wiens hat endlich wieder ein Lokal eröffnet: Die Figlmüllers - bekannt für ihre Schnitzel - präsentieren hier ihre junge, moderne Seite. Ein extrem stylishes Wirtshaus mit hervorragendem Essen und - für den ersten Bezirk - durchaus üblichen Preisen. 

 

uppers & downers

Burggasse 46, 1070 Wien

Anfang Dezember eröffnete in der Burggasse wieder mal ein Concept Store. Dieser befindet sich in Neubau ja in guter Gesellschaft. Zu kaufen gibt’s hier Neues und Vintage Fashion, aber auch Bücher und Magazine. Vertreten sind Labels wie The Whitepepper aus London, Dr. Martens, Andy Wolf Eyewear aus Österreich oder das schwedische Schuhlabel Vagabond.

 

Café Josefine

Laudongasse 10, 1080 Wien

Das Café Josefine eröffnete im Dezember 2014. Ein sympatisches Lokal, in dem man leicht einen ganzen Nachmittag verbringen kann. Alleine wegen der vielen Zeitungen und Zeitschriften, die jedem Gast zur Verfügung stehen. Der frisch geröstete Felix Kaffee schmeckt vorzüglich und die Florentiner passen perfekt dazu. Die Lage ganz in der Nähe der Uni ist praktisch für Studenten, die sich in einer Pause eine gefüllte Focaccia gönnen wollen oder nach der Vorlesung Lust auf einen Veilchenspritzer haben. 

 

Tür 7

Buchfeldgasse 7, 1080 Wien

 

Auch das Lokal mit der Tür Nummer 7 hat seit Dezember geöffnet. Das Modell eines geheimen "Speakeasy-Lokals" - wie in der Prohibitionszeit in den USA - scheint gerade mega-in zu sein. Achtung, hier muss man sich voranmelden (Die Nummer 0664 546 37 17  am besten gleich einspeichern!) und dann am Eingang mit der Nummer 7 klingeln. Die Zahl 7 zieht sich durch das Konzept. Die Cocktailkarte besteht aus 7 Cocktails, die alle 7 Wochen gewechselt werden. Die Boutique Bar hat nur 35 Sitzplätze und setzt auf Exklusivität.

 

Dunkin Donut Shops

Mariahilferstraße 95, 1060 Wien, Meidlinger Hauptstraße 55, 1120 Wien

Die runden, süßen, ungesunden Dinger gibt's jetzt endlich auch in Wien. Gleich zwei Filialen der US-Kette haben Ende November in eröffnet. Neben Donuts werden auch noch Bagels und Kaffee angeboten und im neuen Jahr sollte die Schlange vor dem Shop wohl endlich kürzer werden.

 

Tati

Lange Gasse 26, 1080 Wien

Mitte November eröffnete das Tati in der Josefstadt. Der süße Vintageladen gehört der Bühnenbildnerin Katharina Polheim, die ihr liebstes Hobby, alte schöne Dinge sammeln, nun für viele zugänglich macht. Die Ausstattung des Shops besteht aus bunt zusammenwürfelten Teilen, wie einer Laterne aus Floridsdorf, einem alten Filmplakat oder bunten Blumenständern. Den Namen „Tati“ hat der Laden wegen dem Regisseur Jacques Tati. Neben Vintagemöbel und Retro Utensilien findet man hier auch Greißlereiprodukte, die Katharina Polheim direkt aus Italien importiert.

 

Alle Locations, die seit Oktober 2014 neu in Wien sind, findet ihr hier.

Mehr zum Thema
 
 
 
Freizeit, 30.5.15