Wann habt ihr das letzte Mal einen reinen Mädels-Tag verbracht? So ganz ohne WG Kollegen, Party Kumpels, Gspusi der besten Freundin und So-gut-wie-Verlobten der Mitbewohnerin? Es ist bestimmt schon zu lange her. Statt euch klassisch die Nägel zu lackieren, während ihr euch eine Staffel „Sex and the City“ reinzieht und Cosmos schlürft (was so klischeehaft wäre, dass man das unbedingt mal tun sollte!) könntet ihr das Ganze in den Vormittag verlegen und euren Tag mit einem stilvollen Sektfrühstück beginnen. Wir hätten da ein paar Lokal-Vorschläge samt gemütlichem Nachmittagsprogramm, passend für jede Mädls Gang.


Für die Entspannten


Rochus 

Landstraßer Hauptstraße 55-57, 1030 Wien

Das Frühstück im Rochus besteht aus einer Basis Box zu der man wirklich alles dazu bestellen kann. Von Antipasti über verschiedene Käsesorten, Eier und Würstel bis zu Waffeln gibt es alles im Angebot. Vom Kattus Sprudel bestellt ihr am besten gleich eine ganze Flasche, das kommt bestimmt günstiger. Die Terrasse ist (im Winter dank Infrarot) das ganze Jahr über geöffnet.


Ströck Feierabend

Landstraßer Hauptstraße 82, 1030 Wien


Dieses Lokal ist gleichzeitig Bäckerei. Alleine das wäre Grund genug, um beim Ströck Feierabend zu brunchen. Unter der Woche ist das Lokal, wie der Name vermuten lässt, eher After Work Location, am Wochenende wird hier jedoch ab 7 Uhr früh geschlemmt. Es gibt vier Frühstücksvariationen von englisch bis vegan, aber auch Klassiker wie Wiener Frühstück. Eivariationen von Eierspeis bis Spiegelei, verschiedene Müslisorten, Kressebrot und Grießkoch sowie Smoothies und hausgemachte Marmelade stehen ebenfalls auf der Karte. Die Auswahl ist groß, die Entscheidung fällt schwer. Das einzige, was fix bestellt wird, ist der Schampus, um auf das Leben, gute Freunde oder einen schönen Sonntag anzustoßen.


Nach dem Brunch eignet sich die Gegend rund um Wien Mitte perfekt für eine Verlängerung des gemütlichen Vormittags. Nachdem ihr gerade so gut geschlemmt habt, gibt’s am Abend eben nur Gemüse, das könnt ihr nämlich gleich am Rochusmarkt einkaufen (Mo bis Fr bis 19:30 und am Sa bis 17 Uhr geöffnet). Wer noch nie dort war sollte unbedingt einen Spaziergang zum Hundertwasserhaus in der Kegelgasse 36 unternehmen. Das bunte Haus im Stil des Expressionismus sticht sofort ins Auge und ist nicht nur für Kulturnerds schön anzusehen. Auch das Belvedere ist vom Rochus, aber auch vom Ströck Feierabend gut zu Fuß zu erreichen. Da man an einem Vormittag sowieso nicht alles bereden kann, spricht also nichts dagegen, sich bei schönem Wetter samt Picknickdecke in den Schlosspark zu chillen und dort weiter zu quatschen, bis es langsam Zeit für den ersten Spritzer im Schanigarten wird.


Für die Hippen


Sneak In

Siebensterngasse 12, 1070 Wien

Im Sneak In wird jeder Sonntagvormittag zum „Cozy Morning“ ernannt. Und wenn man sich das Buffet so ansieht, dann ist das die Untertreibung schlechthin. Die Auswahl ist nicht nur riesig, die Speisen sehen auch noch alle pinterest-artig schön aus. Um 18 € kann man sich hier den ganzen Vormittag den Bauch voll schlagen. Der Sekt von Kattus ist zwar nicht inkludiert, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Tipp: Unbedingt reservieren! Gute Brunch Lokale sprechen sich in der Hipster Gemeinde schnell rum. Schließlich will jeder hin, solange es noch neu ist!
Das Tolle am Sneak In ist, dass es nicht nur Café, sondern auch Shop ist. So kann man sich hier gemütlich während dem Frühstücken die neuesten Sneaker Trends und Nachwuchslabels ansehen. Die nette Gegend am Spittelberg ist perfekt für den Verdauungsspaziergang geeignet. Wer statt Bewegung ein Verdauungsschlaferl vorzieht, kann es sich auf einem Enzi im nahegelegenen Museumsquartier gemütlich machen. (Achtung Rückenschmerzen vorprogrammiert!)

 


Für die Schicken


Café Francais

Währinger Straße 6-8, 1090 Wien

Jeder sollte mal in Paris gewesen sein, am besten mit l’armour de la vie– schließlich ist es die romantischste Stadt der Welt. Für die Single Ladies bedeutet das vorerst mal so oft ins Café Francais oder eines dieser französischen Lokale essen gehen, bis man sich selbst ein bisschen wie eine Pariserin fühlt oder endlich einen entfernten Verwandten von Alain Delon kennenlernt. Unter der Woche gibt’s im Café Francais Frühstück bis 11:30 und am Samstag bis 14 Uhr. Das Angebot ist natürlich Französisch, mit Croissant, French Toast und Brie und die Frühstücksvariationen haben Namen wie Catherine Den’oeuf, Bel Mondo, Mon Depar Dieu oder Jacques Cousteau. Im Sommer sitzt man draußen mit Blick auf die Votivkirche, aber auch drinnen ist das Lokal sehr gemütlich und trotzdem chic. Hier kann man sich schon mal ein Glas Champagner genehmigen.

 

Weitere luxuriöse Brunch-Lokale findest du hier.

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 10.10.16