Du hast keine Lust den Sommer in deinem niedersächsischen Heimatkaff zu verbringen, aber wenn du an Fischbrötchen denkst, bekommst du Heimweh? Das Praktikum zwingt dich den Sommer in Wien zu verbringen, dabei würdest du viel lieber im Münchner Biergarten hocken? Hier ein paar Lösungen:

 

Nordisch

Wulfisch

Haidgasse 5, 1020 Wien

Obwohl eigentlich nur eine noble Imbissbude, ist das Wulfisch innerhalb kürzester Zeit zum sehr beliebten Afterwork-Treff mutiert. Kein Wunder, denn das norddeutsche Zeugs von Fischbrötchen, über Wraps bis hin zu Salaten ist immer super frisch und extrem lecker. Dazu ein paar Jever im schicken Schanigarten und das Rauschen der nahen Taborstraße könnte fast der Hamburger Hafen sein. Am verkaterten Samstagmittag empfehlen wir das „Friesengedeck“ mit Matjes, Hering, Sprotte und Rollmops, ein Alltime-Favorite sind die „Büsumer Nordseekrabben“. Alles übrigens auch zum Mitnehmen.

 

Hafenjunge

Esterhazygasse 11, 1060 Wien

Der Hafenjunge ist der größte Hamburg Fan südlich von Altona, bäckt die besten Franzbrötchen (immer montags) und schmiert hervorragende Mettbrötchen (immer mittwochs). Im Eisschrank warten stets kühle Astra auf Norddeutsche mit Heimweh, die man dann auf blau-weißen Sofas und Bänken (im Sommer im maritimen Schanigarten) genießen kann. Im Hintergrund singen Element of Crime und im kleinen Laden gibt’s die schönsten Accessoires, Postkarten und Anker-Utensilien.

Zu Karneval wandert der Hafenjungen (als Seemann verkleidet) ein paar Kilometer gen Süden und feiert regelmäßig Rosenmontag mit jede Menge Kölsch und echter Karnevalsmusik.

 

Berlin

Radio the Label Bar

Neustiftgasse 38, 1070 Wien

Die Bar einer Wienerin und eines Bayern hat den Berlin-Style von vor 15 Jahren konserviert mit Einhörnern, Diskokugeln und Kassetten-Tapete. Warum man als Exil-Berliner trotzdem ab und zu vorbeischauen sollte? Es gibt original Berliner Currywurst mit dem Rezept vom "Curry 36", dem besten Würstelstand Berlins und als Dessert einen Pfefferminzlikör „Berliner Luft“.

 

Alles Walzer Alles Wurst

Quellenstraße 84, 1100 Wien

Angeblich wurde hier die gegrillte Käsekrainer erfunden. Neben dieser Ur-Wiener Spezialität versucht man sich hier an einer originalen Berliner Currywurst. Die Sauce ist hausgemacht und der Schärfegrad flexibel. 

 

Köln

Die einzige kulinarische Spezialität, die Kölner für gewöhnlich in Wien vermissen, ist ihr geliebtes Kölsch. Denn das gibt’s im Gegensatz zum Augustiner oder Astra nicht an jeder Ecke. Aber getreu dem Motto "Et hätt noch emmer joot jejange" („Es ist bisher noch immer gut gegangen.“) haben wir einen Anbieter gefunden:

Beer Lovers Craft Beer Store

Gumpendorferstraße 35, 1060 Wien

Bei den Beer Lovers bekommt man Gaffel Kölsch um 1,55 € pro 0,33 Flasche oder kann sie gleich online bestellen. Ab 24 Flaschen gibt es 10% Rabatt. Auch die dazugehörigen Ammersin Getränkeshops in der Wiedner Hauptstraße 140, 1050 und Speisingerstraße 31, 1130 Wien führen Gaffel Kölsch.

Weitere Kölsch Anbieter findest du am Ende des Artikels!

 

Bayern

Als Bayer hat man es nicht weit bis nach Hause und auch kulinarisch liegt Wien nicht weit entfernt, fast jedes Bierlokal führt Weißbier und sogar das Oktoberfest hat es bereits in den Prater geschafft. Nur das mit den Biergärten hat sich noch nicht so recht durchgesetzt.

Hofbräu zum Rathaus

Florianigasse 2, 1080 Wien

Im Wiener Hofbräuhaus darf man sein Bier auch in der Maß bestellen, bekommt ein „Münchner Sommer“, a gscheite Brotzeit mit echtem Obatztda und eine Weißwurst zum Frühstück. Leberkas, Beinschinken und Sacherwürstl sind allerdings nicht importiert. Der Biergarten an der Landesgerichtsstraße ist leider nicht so idyllisch, dafür schmeckt die gesurte Schweinshaxn echt gut.

 

Fräulein’s

Lerchenfelder Straße 69, 1070 Wien

Das Wiener Fräulein ist in Bayern aufgewachsen und hat dort ihre Liebe zu Bier und Brezen entwickelt. Und so serviert sie in ihrer süßen kleinen Café-Bar die besten Butterbrezen der Stadt zu einer stattlichen Auswahl der besten bayrischen (und baden-württembergischen) Biere vom Tannenzäpfle bis Gutmann.

 

 

Bier

Alfies

Der Getränkelieferservice liefert verschiedene deutsche Biere innerhalb einer Stunde direkt zu dir nach Hause, sofern du in der Innenstadt wohnst. Neben Astra für 1,19 Euro, Flensburger Pilsener und Früh Kölsch für 1,39 Euro pro 0,33 l Flasche auch das Oberpfälzer Lammsbräu Urstoff für 1,49 Euro, Gutenberg Helles zum unschlagbaren Preis von 89 Cent oder das sehr gute Tannenzäpfle um 1,39 Euro. Bayern mit Augustiner, Tegernseer oder der Bayrischen Bierbox mit 20 Flaschen um 31,80 Euro wird hier übrigens als eigenes Land geführt. Endlich hat es mal wer verstanden. 

 

Feinkoch

Auch der lässige Shop im sechsten Bezirk hat inzwischen ein großes Online Shop-Angebot mit einem ansehnlichen deutsche Biersortiment - nur leider nicht ganz billig. Die 0,33 l Flasche Reissdorf kostet 2,28 Euro, das Tannenzäpfle 1,98 Euro oder das Augustiner 2,08 Euro.

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 26.2.16
 
Freizeit, 3.10.16
 
 
Freizeit, 22.1.15
 
 
Freizeit, 25.5.16