Bezahlte Anzeige

Auch für Menschen, die nicht an der WU studieren lohnt sich ein Ausflug in den Prater. Beeindruckende Architektur, eine große Auswahl an guten Lokalen und anschließend dreht man ein paar Runden mit dem größten Kettenkarussell der Welt. Vielleicht kennt auch der ein oder andere, besonders strebsame WU Student ein paar der Lokale in Campus-Nähe noch nicht. Raus aus der Bib – Kopf auslüften!

 

Am Campus

WU Mensa

Gebäude D1, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Der Wald an den Wänden der Mensa wechselt sanft seine Farben und die Studierenden können aus bis zu acht Ausgabestationen von Pizza bis Salat wählen. Kosten zwischen 3,99 und 5,69 € inklusive Getränk. Bezahlen kann man in der WU Mensa nur mit WU Studentenausweis – also entweder einen Studenten bezirzen oder vor Ort eine Externen-Karte anfertigen lassen. 

 

Nykke

Gebäude D4, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Das Gegenteil von Mensa-Feeling verströmt das kleine Nykke mit seinen acht kleinen weißen Holztischen. Hier wirst du zu Mittag mit Wokgerichten, Suppen, Pasta und Curries versorgt, sehr gutem, aber teurem Kaffee und kleinen süßen Leckereien aus der Kuchenvitrine. 

 

Das Campus 

Gebäude D2, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Nach der letzten Vorlesung oder dem Spaziergang im Prater trifft man sich im Das Campus beim Feierabenddrink oder Sonntagsbrunch. Zwischen coolem Industriedesign kann man sein Bier mit verschiedenen Flavours aufpeppen oder richtig gut Essengehen: Die Küche setzt den Schwerpunkt auf österreichische Klassiker, ausgezeichnete Burger und ebenso gute Flammkuchen.

 

L’Osteria

Freudplatz 2, 1020 Wien

Es lohnt sich auch hin und wieder bei den Studierenden der benachbarten Sigmund Freud Uni vorbeizuschauen. Dort gibt’s eine L’Osteria – so etwas wie Vapiano nur besser und mit Bedienung. Hier kommen riesige Pizzen, tolle Pastagerichte oder Tiramisu im Glas auf die stylishen Holztische.

 

Vorgartenstraße

Burger's Bar Wien 

Vorgartenstraße 204, 1020 Wien

Die Bewohner des Urban Linked Living Luxusstudierendenheims gleich hinter der WU kommen auch kulinarisch auf ihre Kosten: Hier wird neben ausgezeichneten Burgern auch karibisches Streetfood, wie Quesadillas und Sandwiches angeboten. Für kalorienbewusste Studierende gibt’s gleich nebenan asiatisches Street Food, Wok und Thai Küche zum selber Zusammenstellen in der Paw Wok Bar.

 

Viertel Zwei 

Vorgartenstraße 206B, 1020 Wien

Wenn Du auf der Suche nach einem Praktikumsplatz bei der OMV oder Johnson & Johnson bist, kannst du hier in deiner Mittagspause Kontakte knüpfen. In dem asiatischen citylake, dem italienischen Visconti oder dem White Room treffen sich die Mitarbeiter der umliegenden Konzerne. Das mittelmäßige Mittagsmenü gibt’s für um die zehn Euro, dafür sitzt man vor allem im Frühling sehr entspannt an dem künstlichen Teich. 

 

Prater

 

Schweizerhaus

Prater 116, 1020 Wien

Wenn die Eltern zu Besuch sind, isst man eine Stelze im Schweizerhaus und trifft mit etwas Glück auf den ein oder anderen Lokalpolitiker. 

 

Estancia Santa Cruz

Prater Hauptallee 8, 1020 Wien

Wenn die Sonne scheint, sollest du dir einen Platz im großen Garten des Estancia Santa Cruz suchen. Unter den schattigen Bäumen bei Tacos, Spareribs, Bier oder Mojito fühlt man sich immer ein bisschen wie im Urlaub. Am Wochenende sind die Kellner manchmal etwas überlastet, das Warten lohnt sich aber. 

 

Rollercoasterrestaurant 

Riesenradplatz 6, 1020 Wien

Roboterfans werden im Rollercoasterrestaurant glücklich. Das Essen wird mit Achterbahnen an den Tisch geschossen und zweimal am Abend tanzen die Maschinen zu einer Lightshow. 

 

Vorgartenmarkt

Glück für WUler: Der coolste Markt Wiens liegt nur wenige Meter entfernt. Ein Shoppingmekka für Foodies – vom Bio-Ochs bis zum glutenfreien Slow-Food-Brot gibt’s hier einfach alles in guter Qualität. Dazu ein paar tolle Lokale. Rita bringt’s kocht ausschließlich mit Bio-Zutaten und serviert samstags israelisches Frühstück. Im Sommer finden manchmal kleine Konzerte in ihrem Schanigarten statt. In der Palette werden zu Mittag vegetarische oder vegane Speisen angeboten. Von den Ricottaravioli auf mediterranem Gemüse bis zum Chili con Soja – alles auch zum Mitnehmen. Diesen Herbst eröffnet am Vorgartenmarkt zudem das berühmte japanische Mochi seine dritte Filiale, die sich auf japanische Nudelsuppen Ramen spezialisiert. Das Café Maria ist mit seiner unverwechselbaren Fassadenmalerei, den zwei Schanigärten und seiner supersüßen Wirtin unser Highlight am Markt. Hier herrscht immer extrem gute Stimmung. Kein Wunder bei Spritzerpreisen um 1,90 €. 

 

Party

Dezentral 

Ilgplatz 5, 1020 Wien

Das Dezentral ist die Antwort auf die Frage: Wohin, wenn alles andere zusperrt? Die Sperrstund um Mitternacht wird hier regelmäßig gekonnt ignoriert und so lange ausgeschenkt, bis der letzte Gast sturzbetrunken nach Hause wankt. Das leicht upgefuckte Ambiente bildet einen schönen Kontrast zur überstylten WU, der Schanigarten liegt an einem idyllischen Platz und das Bier ist sehr günstig. Am Wochenende gibt’s manchmal kleine Konzerte, Lesungen oder Fußballübertragungen. 

 

Pratersauna & Vie i pee 

Waldsteingartenstraße 135, 1020 Wien

Wer lange genug auf der Bib oder im Beisl ausharrt, kann sofort im Anschluss in zwei richtig coolen Clubs feiern gehen und hat dabei auch noch die Qual der Wahl zwischen HipHop und R’n’B im Vie I Pee und elektronischem Sound in der Pratersauna. Mittwochs bei Mixwoch ist das Vie i Pee immer gerammelt voll mit schönen jungen Menschen, im Sommer sperrt der Pool in der Pratersauna auch schon am Nachmittag auf.

 

Hier geht's zu den Lokalen rund um die Hauptuni und hier findest du Lokale rund um die TU!

 

Headerbild: (c) BOAnet

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 11.10.16
 
 
Freizeit, 22.1.15
 
 
Freizeit, 26.2.16