„Was hast du zum letzten Mal zum ersten Mal gemacht?“

fragte Stiegl sechs österreichische Blogger und lud sie zur Verkostung ihres neuen Stiegl Columbus 1492 in die Blogger-Werkstatt am Stiegl-Gut Wildshut ein. Das Pale Ale der Salzburger Brauerei wird im Slow Brewing Verfahren gebraut, schmeckt sehr intensiv, süßlich-herb und ist eines der ersten dauerverfügbaren Pale Ales in österreichischen Supermärkten. Stiegl wollte ein Bier für Entdecker brauchen und wir können vorwegnehmen: Ja, das Columbus 1492 macht tatsächlich erfinderisch!

Für den passionierten Weintrinker und Sportverweigerer Michael Buchinger waren wohl schon die Bierverkostung mit anschließender Yogastunde eine gänzlich neue Erfahrung:

Wir haben uns dabei nur gefragt: Wieso nicht beide Leidenschaften miteinander verbinden? Bieryoga ist in Berlin längst eine etablierte Sportart, lässt sich aber auch ganz einfach zu Hause praktizieren. Alles was du brauchst, sind Yogamatte und Bierflasche. In diesem Sinne: Namasté und Bier her! 

 

Übung 1: „Beinstrecker mit Zuproster“

Wir beginnen mit einer Partnerübung. Ihr sitzt im V-Sitz gegenüber, die Füße gegeneinander gepresst, die Hände der linken Hand halten sich gut fest, mit der rechten Hand wird über Kreuz zugeprostet und getrunken. Geübte heben die Füße dabei an. 

 

Übung 2: „Der Partykrieger“

Ihr steht gegenüber in der Position des Kriegers, linkes Beim gebeugt nach vorne, das Rechte in einem weiten Ausfallschritt nach hinten. Die Arme sind parallel zu den Beinen nach vorne und hinten ausgestreckt, der Oberkörper aufrecht. Das Bier wird in der vorderen linken Hand gehalten, nun belastet ihr das vordere Bein so weit bis sich die Bierflaschen berühren. Der Oberkörper bleibt aufrecht. 

 

Übung 3: „Die durstige Kobra“

Für diese Übung benötigt ihr einen Strohalm. Ihr liegt mit dem Bauch auf der Matte, die Arme unter der Schulter ausgestreckt, der Kopf in den Nacken gelegt, Blick nach oben (das üben wir noch!). Nun beugt ihr euch hinab und trinkt einen kräftigen Schluck aus der vor euch stehenden Bierflasche. 

 

Übung 4: „Der betrunkene Baum“

Gerade am Ende der Bieryogastunde kann diese Übung etwas wackelig werden. Ihr steht aufrecht, ein Bein seitlich angewinkelt mit dem Fuß in Kniehöhe. Wer unsicher ist, kann mit der Hand nachhelfen. Die Bierflasche wird auf dem Kopf balanciert. 

 

Das Stiegl Columbus 1492 Pale Ale bekommst du im österreichischen Einzelhandel. 

 

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Stiegl

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 12.2.16