Dezember bedeutet für viele auch doppeltes Gehalt. Wie wär's wenn du einen Teil davon heuer sinnvoll investierst? Wir haben für euch einige Projekte aufgelistet, die ihr auch mit wenig Geld oder Zeitspenden unterstützen könnt. Wer es ausprobiert, wird sehen: Anderen eine Freude zu machen, ist mitunter die größte Freude, die man sich selbst machen kann.

 

Flüchtlinge

Auch wenn Traiskirchen in den letzten Monaten medial etwas vernachlässigt wurde, so herrschen dort noch immer teils unmenschliche Zustände. Nur dank vieler – Großteiles privater – Hilfsorganisationen werden die Menschen vor Ort mit dem Nötigsten versorgt. Wieder andere Organisationen kümmern sich um die Integration von Flüchtlingen, die seit vielen Monaten und Jahren in Österreich leben. 

 

Alle Projekte auf einen Blick: Humanität.org

Wenn du Zeit, Geld oder Sachen spenden möchtest, suchst du dir am besten eines der vielen Projekte auf der Seite Humanitaet.org aus und setzt dich mit den Organisatoren in Verbindung.  

 

Mitmachen bei „Happy.thankyou.moreplease“ 

Um nur ein paar wenige zu nennen: Das Projekt „Happy.thankyou.moreplease“ sucht immer nach Helfern, die im Lager Kleider- und Sachspenden sortieren. Einfach in den Doodle-Kalender eintragen oder spontan vorbeischauen.

Wir haben schon im Sommer über die Anfänge des Projekts berichtet. 

 

Flüchtlinge integrieren bei „Flüchtende 1000xWillkommen“

Das Projekt „Flüchtende 1000xWillkommen“ sucht private Unterkünfte in Wohnungen und WGs für Flüchtlinge in Österreich. Auf der Crowdfunding Plattform Respekt.net kannst du kannst sie finanziell unterstützen oder vielleicht sogar ein Zimmer zur Verfügung stellen.

Ein erfolgreiches Beispiel findest du hier.  

 

Ute Bock

Der gemeinnützige Verein „Ute Bock“ kümmerte sich seit 2002 um vorwiegend obdachlose Flüchtlinge, bietet Beratung, Unterkunft und Betreuung an. Das „Bock auf Kultur“-Festival mit vielen Partys, Konzerten und Events läuft noch bis 18. Dezember, der „Ute Bock Punschstand“ steht die gesamte Adventszeit auf der Mariahilferstraße, gegenüber des Generali Centers. Der Verein verkauft auch Shirts und Tragetaschen mit netten Motiven, die sich gut als Weihnachtsgeschenk eignen. Wenn du einfach eine Geldspende loswerden willst, kannst du das hier tun

 

Obdachlose

Aber auch vielen Österreichern geht es schlechter, als wir manchmal glauben wollen.  Unter anderem kümmern sich die "Gruft" und die "VinziRast" seit vielen Jahren um Wiener Obdachlose. 

Wir haben vergangenes Jahr drei Obdachlose interviewt und drei sehr bewegende Videodokumentationen gedreht: Frau Fenzel, Visi und Fipsi

 

Gruft Winterpaket 

Für Obdachlose ist der Winter die schlimmste Jahreszeit. Um die Kälte zu überleben kannst du ihnen die Nächte eine Spur wärmer machen, indem du einen Schlafsack kaufst und spendest oder die Gruft mit dem „Winterpaket“ bestehend aus einer warmen Mahlzeit und einem Schlafsack für 50 € unterstützt.

 

Kochen für die Gruft

Wenn ihr eine größere Gruppe seid, könnt ihr (übrigens das ganze Jahr über) in der Gruft ein Mittag- oder Abendessen zubereiten und austeilen. Infos dazu gibt es hier

 

Adopt a wish 

Eine besonders süße, jährliche Weihnachtsaktion: In Kooperation mit VinziRast kannst du Wünsche bedürftiger oder obdachloser Menschen erfüllen. Auf der Facebook Seite von Adop a wish werden insgesamt 40 Wünsche nach und nach gepostet und jeder kann selbst entscheiden, welchen Wunsch er erfüllen möchte. Meist handelt es sich um Geschenke um die 30 €. Abgabe der Geschenke bei WE BANDITS, in der Theobaldgasse 14, 1060 Wien. Die Bescherung findet einige Tage vor Weihnachten statt.  

 

Frauen, Kinder & Familien

Mutter-Kind-Schlafplatz der Caritas

Frauen und Kinder brauchen in Notsituationen besonders dringend rasche Hilfe. Mit einem Mutter-Kind-Schlafplatz um 33 € kannst du ihnen einen Platz in einer Notschlafstelle garantieren. Wenn du am Wochenende einfach einmal in ein gemütliches Beisl gehst, statt in einen Club, hast du die Kohle auch schon wieder drinnen. Das ist es auf jeden Fall wert! 

 

Lebensmittelspenden: „Weihnachtsfreude weitergeben“

Bis zum 12.12. kannst du in allen MyPlace-SelfStorage Filialen in Wien Lebensmittel (am besten Haltbares wie Teigwaren, Öl, Konserven, Zucker) oder Hygieneartikel (Duschgels, Shampoos, aber auch Baby-Windeln) abgeben, die für Bedürftige gesammelt werden. Diese Aktion wurde von der Wiener Tafel ins Leben gerufen und hilft ärmeren Familien in Wien über Weihnachten.

 

Sonstiges

Auf der Crowdfunding Plattform Respekt.net findest du aktuell 73 soziale Projekte, die du finanziell oder mittels Zeitspenden unterstützen kannst. 

 

 

 

Mehr zum Thema