Neues Jahr, neue Wohnung

Du möchtest aus alten Gewohnheiten ausbrechen? Mehr oder weniger feiern? Neue Menschen oder ein neues Grätzl kennenlernen? Nichts ist für einen echten Neustart besser geeignet, als eine neue Wohnung. Endlich nicht mehr mit den Eltern und dem One-Night-Stand am Frühstückstisch sitzen, keine Mitbewohner, die den Kühlschrank plündern oder – umgekehrt – endlich nicht mehr alleine leben. Mit uns und TOPROP, der neuen, schlauen Immobiliensuchmaschine, findest du garantiert die passende Wohnung.

Bevor du dich jetzt Hals über Kopf in die Wohnungssuche stürzt, solltest du ein paar Dinge beachten:

Plane mindestens drei Monate ein, um die perfekte Wohnung zu finden. 

 

Check deine Finanzen

Umziehen kostet Geld. Aber je günstiger die Wohnung ist, desto weniger Startkapital benötigst du, denn Maklergebühren (zwei Monatsmieten), Kaution (zumeist drei Monatsmieten) und die sogenannte „Vertragsvergebührung“ (ein Prozent des Mietzinses der gesamten Vertragsdauer, höchstens aber ein Prozent des 36-fachen monatlichen Mietzinses) orientieren sich an der monatlichen Miete. Zudem fordert der Vermieter in den meisten Fällen entweder ein fixes Einkommen in dreifacher Höhe der Miete oder einen Bürgen, z.B. deine Eltern. 

Bedenke, dass du die Kaution deiner aktuellen Wohnung erst nach Auszug zurückbekommst, die Kaution deiner neuen Wohnung, aber bereits vor Einzug zahlen musst. 

 

Was sind deine Must-haves und No-Gos?

Sparfuchs oder Luxusmensch?

Du weißt nun, wie viel Miete du mit deinem monatlichen Einkommen zahlen kannst und deine Eltern bürgen für dich. Dann findest du hier die passenden Grätzl zu deinem Budget. TOPROP hat die Suche derart verfeinert, dass du sogar nach einzelnen Straßen suchen kannst:

Die durchschnittliche Miete pro Quadratmeter auf den gesamten Bezirk gerechnet sagt in Wahrheit sehr wenig aus, denn auch in günstigen Bezirken gibt es teurere Wohnsiedlungen wie der Wilhelminenberg in Ottakring oder das neue Sonnwendviertel rund um den Hauptbahnhof in Favoriten, die den Durchschnittswert anheben. Und auch innerhalb eines Grätzls gibt es begehrte und weniger begehrte Straßen. 

 

Rennradler oder Öffifahrer?

Wo liegt deine Uni, wo arbeitest du, wo wohnen deine besten Freunde und wie bewegst du dich in der Stadt am liebsten voran? Passionierte Öffifahrer sollten sich gute öffentliche Anbindungen suchen, eine U-Bahn Station ist sehr zu empfehlen, aber bei guten Tram-Anbindungen nicht zwingend notwendig. Wer sich gerne sportlich betätigt und auch kein Problem hat, längere Strecken mit dem Rad zurückzulegen, kann sich auch in schlechter angebundenen Grätzln umschauen, denn die Mieten sind hier meistens günstiger. 

 

Ruhepol oder Schlagzeuger?

Unter 85 Dezibel drehst du deine Musik gar nicht erst auf? Du spielst leidenschaftlich Schlagzeug und schläfst neben einem Presslufthammer wie ein Baby? Dann macht dir ein wenig Straßenlärm wohl wenig aus. Die gute Nachricht: Die Mieten in lauten Gegenden wie zum Beispiel am Gürtel sind sehr günstig. Wenn du hingegen einen sanften Schlaf hast, nur bei absoluter Ruhe Lernen kannst und Vogelgezwitscher der ratternden Straßenbahn vorziehst, dann solltest du vielleicht besser an den Stadtrand ziehen. In dieser Karte siehst du ganz genau wie laut es in welcher Straße ist - zoome einfach in die Karte hinein:

 

Ornithologe oder Barhocker?

Und nun zur wichtigsten Frage: Wie viele Bars brauchst du in Gehdistanz zu deiner Wohnung, um dich in Wien so richtig wohl zu fühlen? Oder umgekehrt: Ziehst du gute Mountainbike- oder Laufstrecken der Lokaldichte vor? Beobachtest du lieber Wildtiere als Stadtmenschen? Bei TOPROP siehst du auf einen Blick die Bardichte in deinem Wunschgrätzl. Die ist in der Innenstadt, zum Beispiel im ersten, vierten, sechsten und siebten Bezirk natürlich weitaus höher als am Stadtrand. 

 

Alleine oder gemeinsam?

Möchtest du lieber in einer WG oder alleine wohnen? Wenn du eine WG gründen möchtest, dann achte darauf, dass die Wohnung WG-geeignet ist – im Durchgangszimmer will echt niemand wohnen – und suche einen Vermieter, der auch an WGs vermietet. 

Mehr zum Thema „WG-Gründung“ folgt im zweiten Teil der Serie. 

 

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit TOPROP, der neuen innovativen Immobiliensuchmaschine!

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 20.7.16