Das Wetter ist zwar ein wenig wankelmütig, aber die letzten Sonnenstrahlen müssen eingefangen werden, solange sie noch da sind! Also heißt unser neues Vorhaben: so oft wie möglich draußen essen! Damit dein Spätsommer/Herbst-Picknick auch gelingt, haben wir die schönsten Picknick-Orte für dich gesammelt und eine kleine Checkliste fürs Packen erstellt.

  

Picknick mit Aussicht

Lainzer Tiergarten - Wiener Blick

Lainzer Tiergarten, 1130 Wien

Der Wienerwald am Ende der U4 ist vor allem am Wochenende gut besucht, weshalb sich zu dieser Zeit kaum Tiere aus dem Wald trauen. Hat man aber unter der Woche Zeit, kann man dort den Alltagsstress vergessen, und den Rehen beim durch den Wald springen zusehen. Der ca. 60 minütige Fußmarsch vom Lainzer Tor zur Hermes Villa zahlt sich aus, denn auf halber Strecke wird man mit dem Wiener Blick belohnt. Der perfekte Ort, um die Picknickdecke auszupacken. 

Der Tiergarten wird um 21 Uhr versperrt! 

 

Bellevuewiese

Himmelstraße 115, 1190 Wien

Die Bellevuewiese macht ihrem Name alle Ehre. Von hier oben im 19. Bezirk liegt einem Wien zu Füßen. Tief durchatmen lohnt sich hier doppelt, war hier aufgrund der guten Luftqualität früher ein Pflegeheim für Leichtlungenkranke. Auch Sigmund Freud war hier öfter (als Arzt), weshalb eine Gedenktafel hier oben an ihn erinnert. Die riesige Grünfläche mit Blick auf Wien bietet genug Platz für das perfekte Essen unter freiem Himmel. 

 

Picknick am Wasser

Brigittenauer Sporn 

Am Brigittenauer Sporn, 1200 Wien

Dort, wo der Donaukanal endet und in die Donau mündet, liegt der Brigittenauer Sporn. Der Sporn ist durch die Schemerlbrücke mit dem Festland verbunden und wird von zwei Löwen bewacht. Gut begrünt befindet sich hier der ideale Picknickplatz für den Herbst. Hier kann man gut abschalten und zum Zeitvertreib die vorbeifahrenden Schiffe Richtung Bratislava zählen - Winken nicht vergessen! Aber Achtung, ihr müsst über die Brücke und dort am Wasser platz nehmen und nicht neben der Brücke, da ist es nämlich eher trist und trostlos. 

 

Kaiserwasser

Weissauweg 1, 1220 Wien

Direkt an der U1 befindet sich die Lagerwiese am Kaiserwasser. Einige der Bäume hier sind sogar ganz offiziell Naturdenkmäler. Am kleinen Seitenarm direkt bei der Donau-City gibt’s eine schöne Grünfläche, die sich perfekt für ein Essen unter freiem Himmel eignet. Wer sein Picknick vom Festland ins Wasser verlegen will, kann sich beim Restaurant “Zum Schinakl” ein rundes Boot mit chilligen Sitzmöbeln ausborgen. 

 

Picknick in der Stadt

Augarten

Obere Augartenstraße, 1020 Wien

Im riesigen Augarten hast du genug Platz, um dich mit deinen kulinarischen Highlights auszubreiten. Der zentrale Park wird vielseitig genutzt: Neben riesigen Alleen aus Kastanien, Rüstern, Linden, Eschen und Ahornbäumen befindet sich im Augarten auch ein fesches Palais, der Sitz der Wiener Sängerknaben, das Schloss mit der Porzellanmanufaktur, ein Altersheim, der Lauder Chabad Campus, ein Kinderfreibad und mehrere Sportplätze. Zusätzlich befinden sich noch zwei Flaktürmen aus dem Zweiten Weltkrieg im Park. 

 

Freie Mitte im Nordbahnviertel

Leystraße 157, 1020 Wien

Picknick in der Stadtwildnis - (c) Valerie Lola

Das Projekt "Freie Mitte" ist ein besonderer Landschaftspark, das im Areal des ehemaligen Nordbahnhofs entsteht. Besonders daran ist, dass die freie Mitte kein normaler Park mit gestutzten Hecken werden wird, stattdessen soll die Natur möglichst unberührt bleiben und es werden beispielsweise nur die Spiel-, Sport und Aufenthaltsbereiche gemäht. Für die Tier- und Pflanzenwelt bedeutet das ungestörten Lebensraum und Platz für Artenvielfalt, für euch bedeutet das ungestörtes und naturnahes Picknicken. In der freien Mitte finden sich schon jetzt gemütliche Rückzugsorte, hier könnt ihr euch bei romantischen Picknicks besonders gut verstecken und pure Zweisamkeit genießen! Auf dem hübschen Areal des ehemaligen Bahnhofs sind übrigens noch einzelne Elemente aus der Vergangenheit zu bewundern, wie der alte Wasserturm, ehemaligen Kohlenrutschen, einzelne Gleise, Weichen, Strommasten und eine Eisenbahnbrücke.

 

Burggarten

Josefsplatz 1, 1010 Wien

Im Burggarten Picknicken geht immer und auch ganz spontan. Am schönsten ist es mit Decke auf der Wiese, auch nicht schlecht ist der Platz auf der Mauer vor dem Palmenhaus. Von dort aus hast du einen perfekten Blick von oben hinab auf die vielen feschen Menschen im Park. 

 

Wenn du dir deinen perfekten Picknick-Ort ausgesucht hast, kommt es darauf an, die richtigen Sachen zu packen. Hier kommt unsere Checkliste:

 

Eine kuschelige Decke

Nichts ist unangenehmer als ein Picknick auf hartem Boden, deshalb solltest du unbedingt eine oder mehrere Decken für den ultimativen Gemütlichkeitsfaktor einpacken. Für Polster gibt’s extra Punkte!

 

Beleuchtung

Auch wenn die Tage immer länger werden, geht die Sonne noch zu früh unter. Es macht dann auch eher wenig Spaß, wenn man noch gemütlich beisammen sitzen will, aber die eigene Hand vor den Augen nicht mehr sieht. Deshalb ist es sinnvoll Lichtquellen wie Taschenlampen, Kerzen oder Lichterketten in den Picknickkorb zu packen.

 

Musik

Ein schöner Frühlingsabend wird natürlich noch eine Spur perfekter, wenn man er den richtigen Soundtrack hat. Aber die beste Playlist bringt dir nichts, wenn du deine Bluetooth-Box mal wieder vergessen oder nicht aufgeladen hast. Denk also rechtzeitig dran, dann steht einem chilligen Abend im Freien nichts mehr im Wege. 

 

Herzhafte Snacks

Die Hauptattraktion bei dem perfekten Picknick ist natürlich das Essen! Rezepte für ideale Snacks findest du hier.

 

Für alle die hoch hinaus wollen und sich niemals an der Skyline von Wien sattsehen werden, bei dieser Fahrradtour werdet ihr mit einem wunderbaren Ausblick belohnt!