Staffel II. GHOSTS WERE PEOPLE TOO!
online | Brut Wien 

Das friedliche Zusammenleben von Geistern und Menschen stand ganz oben auf der Agenda des Hantologischen Kongresses im Herbst 2019 in Wien. Die Bewegung GHOST RIGHTS INTERNATIONAL findet seitdem immer mehr Zuspruch. Die glamouröse Online-Galapremiere der Geisterserie findet am 05. Dezember um 20:00 Uhr statt! 

(c)irreality.tv

Für zwei Wochen im September wurde der Karl-Marx-Hof zum Schauplatz der Dreharbeiten für EXIT GHOST – eine partizipative Webserie über das Miteinander von Geistern und Menschen: Im Mittelpunkt stehen geister- und menschenrechtliche Fragen: Welchen Umgang mit unseren Gespenstern wollen wir? Wie könnte ein neues, friedliches und produktives Miteinander von Lebenden und Toten aussehen? Welche Geister wollen wir einladen, welche austreiben? Und was macht eigentlich das Gespenst des Kommunismus? Jeder und jede war eingeladen mitzuspielen – im Winter findet nun die große Online-Premiere statt.

Hier geht's zu den Tickets!

irreality.tv ist eine Plattform für ortsspezifische und partizipative Fernsehprojekte. Die Serien von irreality.tv entstehen in Zusammenarbeit mit Menschen am Drehort, alle sind willkommen. Im Zentrum steht die Frage, was passieren sollte oder könnte, wenn das Leben eine Fernsehserie wäre.

Credits

irreality.tv Daniel Ladnar, Lars Moritz, Esther Pilkington, Jörg Thums Musik Jens Cappel Grafik Christian Raab Produktionsleitung ehrliche arbeit – freies Kulturbüro
Eine Koproduktion von irreality.tv und brut Wien. EXIT GHOST wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Mit freundlicher Unterstützung durch Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof.