Peter Friedl. Teatro

Ausstellungseröffnung: 21.3.2019, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 22.3.-9.6.2019

Kunsthalle Wien, MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien

 

Ausstellungseröffnung in Anwesenheit des Künstlers.

Peter Friedls facettenreiche Arbeiten und Projekte – durchaus heterogen in Bezug auf Medium und Stil – verstehen sich als exemplarische Vorschläge und Lösungen für ästhetische Probleme hinsichtlich unseres politischen und historischen Bewusstseins. Auf der Suche nach neuen narrativen Modellen erforschen sie die Konstruktion und die Grenzen von Repräsentation. Dabei kommen konzeptuelle Strategien wie kontextuelle Transfers oder die Neuinterpretation von Genres aus der Geschichte der Moderne zur Anwendung.

Mehr über den Künstler und die Ausstellung findest du hier. Eintritt für Studierende: 2 Euro.

 

Farewell Party

Anschließend lädt die Kunsthalle Wien zur Farewell Party für Direktor Nicolaus Schafhausen mit den DJs Dalia Ahmed und Nikolaus Ruchnewitz ein.

 

Eintritt frei!

 

Einleitungsbild: Peter Friedl, 1998, Mixed Media, variable Dimensionen, Installationsansicht Centre Georges Pompidou, Paris, 2000, Privatsammlung, Foto: Jean-Claude Planchetnsansicht Centre Georges Pompidou, Paris, 2000, Privatsammlung, Foto: Jean-Claude Planchet

Headerbild: Peter Friedl, 1998, Mixed Media, variable Dimensionen, Installationsansicht Centre Georges Pompidou, Paris, 2000, Privatsammlung, Foto: Jean-Claude Planchet; Peter Friedl, The Dramatist (Black Hamlet, Crazy Henry, Giulia, Toussaint), 2013, Holz, Metall, Stoff, Glas, Leder, Haare, Stroh, Öl, Nylon, Variable Dimensionen, Sammlung Carré d’Art – Musée d’art contemporain de Nîmes, Courtesy der Künstler und Guido Costa Projects, Turin, Foto: Maria Bruni