Quarantäne Karma Kitchen

Wo: auf dem Karma Food Insta Channel @karmafood_vie

Wann: Jeden Tag gibt es 1 Rezept. Samstags wird gemeinsam mit der Community live gekocht.

 

Bei Karma Food wird weiter gekocht, jetzt eben in der heimischen Quarantäne Küche, statt wie sonst in der 100 Quadratmeter großen Karma Kitchen und mit Zutaten, die die heimische Vorratsküche so hergibt. Die Rezepte sind natürlich angelehnt an die vielseitige, indische Küche, die man aus allen Karma Food Läden aber auch dem Kochbuch ‘Karma Food Ayurvedisch, Vegetarisch, Vegan’, herausgegeben im Brandstätter Verlag, kennt.

 

"Karma Food bringt die Leut’ zam"

- jetzt eben online. Samstags wird die Insta Community zum gemeinsamen Live Cooking eingeladen. Jeder in seiner Küche für sich, aber definitiv nicht allein. Das Ganze läuft wie bei einem Kochkurs: Man muss selbst anpacken, kann jederzeit Fragen stellen, aber auch seine eigenen Inspirationen oder Kitchen Hoppalas teilen. Die Zutatenliste wird vorab online, kann aber auch abgewandelt werden - was man eben gerade Zuhause hat kommt in Curry, Dal, Kitchari und Co. Gründerin Simone verrät dann zu den Gerichten passend ihre liebsten Naturweine von Weinskandal. "Also großartigen kulinarischen Highlights daheim steht somit nichts im Wege und Karma Food lebt gerade (umso mehr) in heimischen Küchen weiter”, meint Adi Raihmann (Gründer von Karma Food).

Am Samstag, 28. März wird live Palak Paneer (Spinat mit indischem Frischkäse) gekocht. Also unbedingt dabei sein!

Not macht erfinderisch

So entstehen die leckersten Kreationen wie zum Beispiel eine einfache Polenta Pizza belegt mit Gemüse, das vielleicht auch schon bessere Zeiten gesehen hat und sowieso ‘gerettet’ werden muss. Oder wie wäre es mit Kitchari, einem ayurvedischen Reisgericht, absoluten Comfort Food & Immunbooster.