Ganz ehrlich, wir verstehen, dass du jetzt erstmal überhaupt nichts tun und am liebsten nur den ganzen Tag Serien bingewatchen und Pinterestboards erstellen willst. Legitim! Wenn du damit fertig bist und bereit bist, in deinen Ferien auch was Sinnvolles zu machen, dann bist du hier richtig. Von Workshops bis zu coolen Freizeitaktivitäten - der Februar bietet dir viele Events und Möglichkeiten, um deine freie Zeit voll auszukosten.

 

Für die Skills 

BurgUni

Diskutieren, (schau)spielen, sich ausprobieren, egal, was du studierst, mit der Offenen Burg kannst du das Burgtheater vollends erleben. Es gibt viele Workshops und Clubs: Jeden Dienstag um 17 Uhr findet ein kostenloser ACTion Workshop statt: Treffpunkt Kassenhalle Burgtheater. Bei der VorstellBar im Kasino kannst du zeigen, was du dort gelernt hast, und mit dem BurgCercle gehst du regelmäßig und günstig ins Theater. Ob kurz&knackig schreiben lernen, improvisieren, wie ein Profi oder rappen zu Macbeth: Beim Programm der BurgUni lernst du mehr, als beim unbezahlten Praktikum in einer langweiligen Agentur. Die Theaterkarten für Studierende unter 27 Jahren kosten übrigens nur 10 Euro und sind im Vorverkauf, online, und an der Abendkassa erhältlich.

 

Eine neue Sprache lernen

Du konntest damals nicht punkten, weil du kein Wort von dem, was dein (potentieller) Urlaubsflirt gesagt hat, verstanden hast? Blöd gelaufen. Wenn du deinen sprachlichen Horizont erweitern möchtest, gibt es an der Uni ein vielfältiges Angebot. Im Lebenslauf macht sich eine zusätzliche Sprache immer gut. Das Sprachenzentrum der Uni Wien bietet im Februar dreiwöchige Intensivkurse an. Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Österreichische Gebärdensprache (ÖGS), Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch und Ungarisch werden angeboten. Die Teilnehmerzahl pro Klasse beträgt max. 16 Personen. Intensität: vier mal pro Woche, immer Montag bis Donnerstag, jeweils ca. drei Stunden am Tag. Kosten für Studis: 276 Euro, Studienbeihilfenbezieher: 184 Euro.

 

Kaffeekünstler werden

Tigergasse 33, 1080 Wien

Wer eine absolute Schwäche für koffeinhaltige Bohnenheißgetränke hat, kann sich am "Vienna Coffee College" im Wiener Rösthaus einschreiben und sich dort zum Home Barista, Home Roaster oder Latte Artist ausbilden lassen. Von 1-Tages-Schnupperkursen ab 50 Euro bis hin zur geprüften und zertifizierten Barista- und Röstmeisterausbildung (5 Tage, 8 Stunden pro Tag) wird dort einiges angeboten. 

 

Fürs gute Gewissen 

Volunteering

Vielleicht hast du das Gefühl, dass du mal was an die Gesellschaft zurückgeben möchtest? Freiwillige Helfer werden in Wien mehr gebraucht, als du vielleicht glaubst. In der "Gruft", der bekanntesten Einrichtung für obdachlose Menschen, kannst du zum Beispiel mal einen Tag lang bei der Essensausgabe mithelfen. Oder du wirst ein sogenannter "Flüchtlingsbuddy" (inkl. "Buddykurs") und hilfst im Integrationshaus mit.

Hier findest du alle Möglichkeiten, wo du dich in Wien freiwillig engagieren kannst.

Mehr zum Thema
 
Trivia, 23.6.13