Mani im Vierten

Leckere Mittagsmenüs, coole Lage und nice Drinks

Wie wir es uns erwartet haben, ist das neue kuschlige Ecklokal ausgesprochen hübsch, gemütlich und authentisch - also ganz so wie die große Schwester, Mani am Markt, nur eben etwas zentraler. Die Speisekarte allerdings kann einen schon einmal ins Grübeln bringen, weil jedes Gericht wie ein Gedicht klingt und man gar nicht so viel essen kann, wie einen anlachen würde. Die gute Nachricht ist, egal für was ihr euch entscheidet, enttäuscht werdet ihr sicher nicht, obwohl wir euch das Pulled Beef Shawarma oder die Austernpilze trotzdem ganz besonders ans Herz legen möchten. Noch eine gute Nachricht: Direkt neben dem Lokal hat die Mani-Crew einen Imbiss mit herrlichen Smash-Burger eröffnet. Die einzig schlechte Nachricht: Ihr werdet nicht alles auf einmal probieren können - also einfach nochmal kommen. Im Sommer eignet sich der Schanigarten auf der Schleifmühlgasse sowieso sehr gut zum Passant*innen beobachten, für den Vormittags- und/oder Nachmittags-Brunch, fürs gemütlich, gemächliche Daydrinking und für den Kaffeetratsch.

Ähnliche Locations
 
Location
 
Location
 
 
Location