Bezahlte Anzeige

Nam Nam

Der coolste Inder der Stadt

Das stylische Nam Nam ist der coolste Inder Wiens, Comiczeichner Rubinowitz und Bernd Püribauer gestalteten die Murals an den Wänden und der Koch aus London würzt aufregender als jeder Durchschnittsinder. Das Restaurant mit selbstdesignter Bar, bunten Lampen und Kissen ist größer, als es zuerst wirkt und hat auch noch einen kleinen Innenhof. Das Huhn mit Ingwer, klassischen Tikkas und indische Spezialitäten aus dem Tandoori-Ofen schmecken wie direkt aus Neu-Delhi. Die wechselnden Mittagsmenüs gibt es um 7,50 Euro, der Rest der Karte kostet ein paar Euro mehr. Im Sommer sitzt man im sehr netten Gastgarten.

Achtung: Nachmittags von 14.30 bis 18 Uhr hat das Nam Nam geschlossen.

Ähnliche Locations
 
 
 
Location