Mochi

Kreative, gehobene japanische Fusion-Küche.

 

Auch nach Jahren ist es vor allem im Winter schwierig einen Platz in dem kleinen, schicken Lokal zu ergattern. Am besten drei Wochen im Voraus reservieren und ja nicht den Termin versäumen. Wer dann schließlich an einem der kleinen Tische oder der coolen Bar Platz gefunden hat, sich an die Enge und den Geräuschpegel gewöhnt hat, wird mit großartigen japanischen Fusion-Kreationen in Tapas-Größe verwöhnt. Das heißt, am besten bestellt man die Karte rauf und runter und teilt alles von den herrlichen Makis, über das knusprige Hendl mit der besten Mayo der Welt bis zur butterweichen Melanzani. Nicht ganz billig, aber in Preis-Leistungsrelation unschlagbar! Im Sommer sitzt man übrigens wesentlich entspannter an einem der schönsten Plätze Wiens. Im Schanigarten steigt auch die Chance spontan einen Tisch zu bekommen. 

Ähnliche Locations
 
Location
 
 
Location