Café Morgenstern

Vor dem Kirchgang noch auf Eins ins Gaststüberl

Das Café Morgenstern ist allein schon deswegen ein Augenschmaus, weil es sich in einem entzückenden alten Barockhaus befindet, aber auch sonst ein leiwandes Stück Wiener Beislkultur. Im Lokal selbst wird man das Gefühl nicht los, in einer Wirtshausstube oder in einer Almhütte zu sitzen. Das ganze Café ist in ziemlich rustikalen Stil gehalten, hat Holztische wie beim Wirten, und nur Kerzen und ein paar Lampen spenden Licht. Die Preise für Spritzer und Bier sind total in Ordnung, das Personal trotz Hochbetrieb sehr zuvorkommend und im Sommer gibt's im Schanigarten oft Live-Musik und andere coole Events.

Ähnliche Locations
 
Location
 
Location
 
Location