Dass Wien einfach eine der lässigsten Städte Europas ist, zeigt es uns immer wieder. Etwa mit Designern aus der Metropole, die sich nicht nur durch eine faire Produktion ihrer Leiberl rühmen, sondern auch mit witzigen Sprüchen oder ausgefallenen Designs, die im Gedächtnis bleiben und obendrein oft auch noch super leistbar fürs Studierenden-Börserl sind. Ebensolche tollen Marken wollen wir euch in diesem Beitrag vorstellen: Vom alteingesessenen Wien-Fan, der hier groß geworden ist, bis hin zum gerade zugezogenen Newbie, der noch das ein oder andere fesche Gwand für den Uni-Start sucht. Bei folgenden wiener Brands werdet ihr sicher fündig!

Kamarg

Lange haben die Jungs und Mädels von Kamarg getüftelt, jetzt gibts den Kamarg 59 Rucksack, bei dessen Design sich an einem Modell von 1959 orientiert wurde. 1949 in Graz (also fast Wien) gegründet, wurde der Kamarg Rucksack 2017 via Kickstarter wiederbelebt und 2020 erneut via Crowdfunding aus seinem Dornröschenschlaf geweckt. Hergestellt aus robusten Materialien wie Segeltuch und Leder trotzt der Kamarg 59 nicht nur Regen, sondern bietet auch genug Platz für Laptop, Ipad und deine neuesten Flohmarkt-Funde. Besides, dass der Rucksack einfach gut aussieht, hat er einen Platikanteil von nur 9%. Ein absolutes Muss für Retro-Fans & ein lebenslanger Begleiter.

Die zweite Kickstarter Kampagne läuft bereits. Hier kannst du dir deinen lebenslangen Retro-Begleiter holen. 

Socken mit Haltung 

Weil die Gründer des Crowdfundings "Socken mit Haltung" der Meinung sind: Rechts ist niemals gut, nicht einmal wenn es nur um einen rechten Socken geht, haben sie die Socken einfach beschriftet: Die linke linke Socke trägt die Aufschrift «LINKS» und die rechte linke den Stick «AUCH LINKS». Denn links steht für die Gründer vor allem für die Gleichheit der Menschen. Darum propagiert "Socken mit Haltung" die Gleichheit der Socken. Und weil die Welt zwar nicht schwarz-weiß ist, die Socken aber schon, passen sie nicht nur zu deiner offenen Weltanschauung, sondern auch zu jedem Outfit und außerdem zu deinem Gewissen: Die Socken werden in Slowenien von einem Familienunternehmen und aus BIO-Baumwolle hergestellt.

 

Laufhaus Clothing

Wir wollen Wortwitz, ja und wie, bitteschön! Mit den spritzigen Shirts von Laufhaus Clothing gelingt uns das ganz und gar simpel wie auch gleichermaßen amüsant. Die optisch dezent gehaltenen Sprüche, die meist noch von einem kleinen Image begleitet sind, machen einfach Laune, wenn auch so manches Design das Gegenteil verspricht: „Mich Freud´s nicht“ - ideal für Psychologie-Studierende in spe. Oder „Can´t hendl this“, das wohl das ein oder andere Fragezeichen im Gesicht von Studierenden perfekt ergänzt, die in ihrer ersten Vorlesung sitzen und keinen, aber wirklich auch keinen Plan haben, wovon der oder die Vortragende gerade spricht. Oder wie wäre es mit dem netten kleinen Leberkäs-Semmerl ohne Text, das wohl für sich spricht?! Was auch immer bevorzugt wird, vor allem lieben wir die freshen Shirts, weil sie aus 100% Bio-Baumwolle hergestellt und in Europa produziert werden – und das zu einem unschlagbar fairen Preis von rund dreißig Euro.

 

Wiener Kind 

Die Designs für Wiener Kind werden exklusiv von Urban Art KünstlerInnen entworfen: Ob ein Image vom Fahrrad oder das Sign „WNR KND“, mit den coolen WK Shirts ist man immer gut dabei. In Wien per Hand bedruckt, auf klimaneutral erzeugten und fair gehandelten Textilien aus 100% GOTS-Bio-Baumwolle – und das für unter dreißig Euro. Zusätzliches Plus: Gerne werden auch eigene Druck-Aufträge entgegen genommen, die eigens in kleiner, hochwertiger Serie nach Wunsch produziert werden können! Finden wir schlichtweg t-shirt-tastisch. 

 

Auf der nächsten Seite findet ihr weitere geile Labels

Mehr zum Thema
 
 
Design, 30.7.13