Name: Kerstin Sterl (24)

Blog: Invisibly

Im echten Leben: Grafikerin und angehende Volksschullehrerin

 

Seit wann bloggst du? Eigentlich seit 2009, da war das aber mehr ein Tagebuch.

Für wen bloggst du? Für mich und meine Erinnerung… und Selbermacherrinnen und alle die gerne Fotos ansehen.

Und worum geht’s eigentlich? Es geht um Abenteuer im DIY Leben, Geschichten vom Wochenende oder aus dem Lehrerinnenleben, spannende Aufträge die auch andere gerne sehen wollen, selbstgemachtes zum Nachmachen oder einfach nur ansehen.

Was war dein erster Blogeintrag? Ich glaube, es war eine Illustration von mir…

Ist er dir peinlich? Naja, wie gesagt war mein Blog damals mehr Tagebuch als Blog. Persönlich ist es halt. Aber ich glaube nicht, dass sich jemand bis zur ersten Seite durch klickt.

Hast du schon mal einen Eintrag gelöscht? Nein ich glaube nicht.

Dein Blogger-Idol? Bri von Designlovefest.

Dein momentaner Lieblingssong? A Heartbreak von Angus & Julia Stone:

 

Dein momentanes Lieblingsbuch? Die Chroniken der Unterwelt… ich magst gerne phantastisch.

Bist du schon einmal von einem Leser auf der Straße erkannt worden? Nein.

Bist du schon mal von einem Leser online angebaggert worden? Gilt Instagram… ?  

Sind Blogger Idealisten oder Werbeschlampen? Verallgemeinern kann man das wie überall nicht. Es gibt einfach ganz unterschiedliche Typen und jeder ist anders. Es gibt ja auch genügend Blogs ohne Werbung… ob da dann allerdings nur Wahrheiten am Blog stehen weiß auch keiner.

Was würdest du in einer Welt ohne Internet tun? Analoge Fotoalben anlegen.

 

 

Steckbrief Kerstin

Das Beste an Wien sind die vielen Kaffeehäuser.
Am meisten an Wien nervt Engstirnigkeit und Raunzerei.
Mein Lieblingsplatz in Wien ist in der Lobau.

Mein Lieblingslokal ist das Möbel.
Meine Wiener Lieblingsdesigner: Useabrand mag ich gerne, da gibt’s immer andere Designer.
Mein Lieblingsshop ist Boesner, da gibt’s einfach immer was für mich.

 

Foto: Invisibly

Mehr zum Thema
 
 
 
Design, 21.11.16
 
 
Design, 25.1.15