Bezahlte Anzeige

Name: Elli Brandauer (21)

Blog: Wienstil

Im echten Leben: Studentin der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften

 

Seit wann bloggst du? Der Blog ist noch ganz jung, erst seit Anfang Oktober 2014.

Für wen bloggst du? Für alle! Besonders für Modeliebhaber & Menschen, die Interesse daran haben, was  auf den Straßen Wiens getragen wird!

Und worum geht’s eigentlich? Der Blog wurde anlässlich meines einjährigen Aufenthalts in Paris ins Leben gerufen, wo ich viele Street-Style-Blogger beobachtet habe. Zurück in Wien, ist mir aufgefallen, dass es kaum aktuelle Blogs gibt, die sich explizit mit dem Streetstyle in Österreichs Hauptstadt beschäftigen! Deshalb hab ich beschlossen einfach selbst anzufangen. Ich fotografiere Menschen, die mir ins Auge stechen oder die einen einzigartigen und besonderen Stil verkörpern und aus der oftmals eintönigen Masse auf Wiens Straßen hervorstechen.

Was war dein erster Blogeintrag? Ein Eintrag in dem ich den Blog und mich vorstelle, und erzähle worum es überhaupt geht!

Ist er dir peinlich? Nein

Hast du schon mal einen Eintrag gelöscht? Nein auch nicht.

Dein Blogger-Idol? Also so wirkliche Idole hab ich nicht, aber ich schau mir sehr gerne die Blogs ThisisJaneWayne und Trop Rouge an. Auch Stil in BerlinThe Sartorialist und Facehunter werden regelmäßig von mir abgecheckt.

Dein momentaner Lieblingssong? Schwer zu sagen, ich hör so viel Musik und das ändert sich ständig! Zwei Lieder, die ich gerade  besonders gerne höre, sind von Chet Faker „Gold“

und von Andrew Ashong & Theo Parrish „Take it slow“

 

Dein momentanes Lieblingsbuch? Ich lese im Moment leider viel zu wenig…

Bist du schon einmal von einem Leser auf der Straße erkannt worden? Nein, da ich eher andere Menschen fotografiere ist das bis jetzt nicht passiert!

Bist du schon mal von einem Leser online angebaggert worden? Nein.

Sind Blogger Idealisten oder Werbeschlampen? Es existieren sowohl die einen als auch die anderen als auch ein Mix aus beiden oder es trifft beides nicht zu!

Was würdest du in einer Welt ohne Internet tun? Vermutlich viel mehr lesen und viel mehr Briefe schreiben.

 

Steckbrief Elli

Das Beste an Wien ist, dass man überall mit dem Rad hinkommt und die Kaffeehauskultur.
Am meisten an Wien nervt die grantige Art vieler Menschen und die Öffnungszeiten von Geschäften.
Mein Lieblingsplatz in Wien ist die U6- Endstation Floridsdorf, Cafe Klimbim. Nein Spaß :)  Das Museumsquartier, das Freihausviertel, der Brunnenmarkt/Yppenplatz und der Donaukanal.

Mein Lieblingslokal: Guten Kaffee bekommt man bei den Coffee Pirates, in der Kaffeefabrik und im Radlager. Am Abend bin ich gerne mal im Liebling, in der Schadekgasse12, im Schikaneder oder im Mon Ami. Ein gemütlicher Sonntag wird im Phil oder im Cafe Jelinek verbracht. Zum Essen ist das Mochi oder Neni sehr empfehlenswert.
Meine Wiener Lieblingsdesigner sind meshit und “House of the Very Island’s club division middlesex klassenkampf but the question is where are you, now?
Meine Lieblingsshops sind Sous-bois, Le Shop, Kauf dich glücklich und der Türke bei mir um die Ecke, denn der hat immer offen :)
Mein Lieblingsclub: Die Wiener- Clubszene könnte sich noch um einiges weiterentwickeln, aber ich geh gerne ins Celeste und in die Grelle Forelle.

 

 Fotos: Wienstil

 

 

 

 

Mehr zum Thema
 
 
Design, 27.2.14
 
Design, 24.11.13