So schnell geht’s: Innerhalb eines Jahres hat sich am Yppenplatz so viel getan, dass man gar nicht mehr mitkommt. War der Platz am Ende des Brunnenmarktes vor zwei Jahren noch eher ein Geheimtipp, strömen die Menschen aus der Innenstadt mittlerweile scharenweise nach Ottakring. Kein Wunder, wir mögen den Yppenplatz auch sehr gerne. Hier gibt’s die Neueröffnungen der letzten Zeit.

 

Neue Lokale

Sofi Vera Pizza Napoletana

Brunnenmarkt Stand 161

Der Trend der neapolitanischen Pizza ist nun auch am Yppenplatz angekommen. Die Betreiber vom An-Do Fisch haben kurzerhand auf italienisch umgesattelt und backen jetzt wirklich gute Pizzen. Sehr passend für das Multikulti-Flair und eigentlich längst überfällig. Das Einzige, was so gar nicht zum Brunnenmarkt passt sind die Preise, denn eine Pizza kommt hier schnell mal auf 15 Euro.

 

Café Frida

Payergasse 12/4

Seit Ende März befindet sich im ehemaligen Rasouli, neben dem CAY, das Café Frida, nicht zu übersehen mit rotem, rundem Schild und bunten Schanigarten-Möbeln. Nicht nur der Name Frida (Kahlo) ist mexikanisch angehaucht - auch in der Karte findet man zum Beispiel mexikanischen Burger und die Tageskarte ist sehr vielfältig und international ausgerichtet, von Gemüse-Bulgur-Ragout bis Gemüsespiral-Tarte und Schweinsbackerl. Super Frühstück wird auch angeboten. Das farbenfrohe Lokal macht gute Laune und ist auch bei den Bobo Besuchern des Yppenplatz sehr beliebt.

 

Mani

Marktplatz 153-155

Das Lokal wo früher mal das Einraum war, stand ziemlich lange leer. Doch vor kurzem hat dort mit dem mani ein neues orientalisches Restaurant eröffnet. Auf der Karte stehen Klassiker wie Humus Variationen („In hummus we trust!“ steht auf der Facebook Seite – der sollte also gut sein), Falafel oder Shakshouka. Frühstück gibt es bis 16 Uhr, außerdem noch Süßes wie Apfeltarte oder Bananenbrot. Die Einrichtung ist nett und unaufdringlich, dafür ist das Essen echt lecker – von Fleisch bis vegan – am besten natürlich im Schanigarten.

 

Die Völlerei

Brunnengasse 69

Die Völlerei ist ein kleines Beisl, das im ehemaligen Café Engelmaier eröffnet hat. Es reiht sich super in die anderen Cafés und Bars ein und ergänzt das Angebot um klassisch österreichische Gerichte, sehr fresh interpretiert. Es gibt keine fixe Karte, die Speisen wechseln nach Lust und Laune des Kochs, abhängig vom Kühlschrankinhalt. Das Vorgängerlokal wurde mit neuen Fliesen, Licht und Bar etwas aufgepeppt, aber sonst erhalten. Zwei Vorarlberger, die ein Wiener Beisl führen - passt perfekt nach Ottakring.

 

Wirr am Brunnenmarkt

Brunnenmarkt Stand 157

Gleich gegenüber befindet sich das Wirr am Brunnenmarkt, das es schon seit letzten Sommer gibt. Weil es so nett ist, darf es aber nochmal in diese Liste. Von der riesigen Dachterrasse des herrlich unaufgeregten Lokals kann man dem quirligen Brunnenmarkttreiben zusehen und dabei sehr entspannt seinen Kaffee genießen. Wer am Abend keinen Tisch mehr bekommt, findet im großen Gastgarten mit Sicherheit noch einen Platz. Aber auch bei kälteren Temperaturen lohnt sich der Besuch: Einmal jährlich ändert sich das raumfüllende Graffiti an den Wänden. Aktuell sehr stylish in schwarz, weiß und Kupfer. Kredenzt werden internationale Gerichte aus Bioprodukten – selbstverständlich landet auch Frisches vom Markt nebenan im Kochtopf. Es kann nicht schaden, wenn man etwas Zeit mitbringt – aber wer ist denn auch gestresst beim Spritzer trinken?

 

Ludwig & Adele am Markt

Yppenplatz 4

Schon letzten Herbst ist an dieser Adresse ein neues Lokal eingezogen. Die Location ist schon von außen so schön – viel Holz und viel Glas mit einem netten Schanigarten davor. Drinnen ist es, ganz in Ludwig & Adele Manier, schlicht aber hip. Im oberen Stockwerk ist es angenehm hell und später dann mit Kerzenlicht schön romantisch. Auf der Speisekarte findet man nicht viel: Suppen, Salate, Kuchen und Focaccias in verschiedenster Ausführung, die wirklich lecker sind und auch satt machen. Dazu ein Himbeer-Minz-Spritzer und man will gar nicht mehr gehen. Freitags und samstags wird auch Frühstück angeboten. Super charmantes Lokal, perfekt für den bunten Yppenplatz!

 

Insider Tipp

Wetter 

Payergasse 13/4

Trau dich mal etwas weiter abseits und erkunde die Straßen rund um den Brunnenmarkt. Das Lokal von Raetus Wetter, in einer Seitengasse gelegen, bietet italienische Küche der Extraklasse, vor allem Spezialitäten aus Ligurien. Das Angebot wechselt täglich – je nachdem, was die Waren hergeben. Die Preise sind hier etwas höher als bei den Yppenplatz Lokalen ums Eck, aber es zahlt sich aus. Das Interieur ist eher schlicht gehalten, das Essen spricht für sich. Schanigarten gibt es natürlich auch.

 

Einleitungsbild: Café Frida

Headerbild: Ludwig und Adele am Markt

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 27.7.19
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 17.8.18
 
Freizeit, 26.4.19
 
Freizeit, 9.4.18