1. Stephansdom Südturm

Starten wir mit etwas Klassischem: Natürlich hat man den Stephansdom schon mal von unten angeschaut und ein nices Selfie mit dem gotischen Riesen gemacht, weil das Zickzack-Muster des Daches einen super Kontrast zum Himmel darstellte. Aber warst du schon einmal oben auf dem 136,5 Meter hohen Südturm? Dann wird es Zeit! Die 5 Euro sind gut investiert in eine phänomenale Aussicht über den Ersten und die 343 Stufen bis zur Türmerstube zählen fast schon als Workout. 

 

2. Sacher Torte im Alterwiener Kaffehaus

Ein absolutes Muss – auch wenn es abgedroschen klingt – ist und bleibt ein verlängerter Nachmittag in einem der zahlreichen Altwiener Kaffeehäuser. Dort sitzt man als echte Wienerin, trinkt eine Melange und dazu darf's eine Sachertorte mit viel Schlag sein. Dabei kann man so tun als würde man Zeitung lesen, während man Touris und alte Wiener Damen beobachtet. (Die schönsten Kaffehäuser findest du übrigens hier.)

 

3. Falcos Grab am Zentralfriedhof

Falco gehört zu Wien wie Riesenrad und schlechte Laune. Auch wer den Poptitan der 80er nicht vergöttert, kann mindestens 5 seiner Liedtexte fehlerfrei rezitieren. Trotz seines legendären Größenwahns sind wir fast sicher, dass er sich unter seinem gläsernen Grabstein regelmäßig umdreht, denn sein Grab zählt definitiv zu den Top Ten der geschmacklosesten Gräber am Zentralfriedhof und ist gerade deshalb absolut sehenswert! 

 

4. Unterscheidung und Lokalisierung von KHM und NHM

Ein altbewährtes Unterscheidungskriterium dafür, ob jemand ein echter Wiener ist, hat einen engen Bezug zur Museumsszene. Erstens kann diese Person im Schlaf erklären, wofür die Akronyme KHM und NHM stehen. Zweitens weiß diese Person auf Anhieb und egal aus welcher Himmelsrichtung auf den Maria-Theresien-Platz zusteuernd, welches Museum voll mit Kunst und welches voll mit ausgestopften Tieren ist. (Wink mit dem Zaunpfahl für die, die es werden wollen: Vor dem NHM steht ein ELEFANT.) 

Der Punkt ist: Beide Museum solltest du mindestens einmal besucht haben, das Kunsthistorische Museum aufgrund seiner Fülle an Werken lieber zweihundert Mal! 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 3.7.18
 
 
Freizeit, 11.2.17
 
 
Design, 20.8.14