Bezahlte Anzeige

 

Strandcafé Alte Donau

Florian-Berndl-Gasse 20, 1220 Wien

 

Nach zweijähriger Pause hat Wiens erste Adresse für Spare Ribs letztes Jahr wiedereröffnet. Wer sich noch an das alte Strandcafé erinnert: Bis auf die hervorragenden Spare Ribs und den erstklassigen Blick auf die Alte Donau, die Wiener Skyline und den Sonnenuntergang ist nichts mehr so wie es war – was durchaus zu begrüßen ist.

In dem schicken Lokal mit der riesigen Terrasse bekommst du neben den besagten Ripperl (die übrigens neben anderen Grillspezialitäten auf einem sieben Meter langen Indoor Holzkohle Grill zubereitet werden) auch super Steckerlfisch, Kalbsschnitzerl, Beef Tartar oder Apfelstrudel. Das ist alles nicht billig, aber Qualität und Ausblick sind das Geld definitiv Wert.

 

Zur alten Kaisermühle

Fischerstrand 21a, 1220 Wien

Auch wenn die Spare Ribs hier nicht ganz so perfekt sind und der Blick nicht ganz so spektakulär ist wie im Lokal gegenüber, ist und bleibt die alte Kaisermühle ein echtes Juwel. Inmitten des riesigen Gastgartens sind verschiedene Grills aufgebaut, auf denen Fleisch, Fisch und Gemüse zubereitet werden. Neben spanischen und italienischen Steakspezialitäten haben auch hier die hauseigenen Spare Ribs Tradition. Allein der Geruch im Garten sagt schon alles, wirklich, unbedingt hingehen – preislich durchaus leistbar.

 

Ufertaverne

An der Oberen Alten Donau 186, 1220 Wien

Nahe der U1-Station „Alte Donau“, befindet sich die Ufertaverne - Sonnenuntergangs- und Ausblickstechnisch wieder auf der besseren Seite der Alten Donau. Der Gastgarten auf mehreren Ebenen bietet einen imposanten Blick auf das Wasser, die Segelboote und die Skyline der Donaustadt. Auf der Karte findet sich hauptsächlich Fischiges, am Steinkohlegrill gebraten. Tipp: das hausgemachte Tiramisu probieren. Für Mondscheinfahrten können Picknickkörbe gekauft werden. An lauen Sommerabenden sollte man unbedingt reservieren und viel Zeit mitbringen. 

 

Zum Straba

Dampfschiffhaufen 7, 1220 Wien

Das hübsche Fachwerkhäuschen entdeckt man meistens erst, wenn man sich vom Wasser aus mit dem Elektroboot nähert. Es liegt mitten im Strandbad der Wiener Linien, einkehren lohnt sich vor allem wegen des schönen großen, schattigen Gartens. Auch die Preise im Selbstbedienungsrestaurant sind unschlagbar: Das Mittagsmenü mit Suppe kostet 6,10 Euro. Heißer Tipp: die Somlauer Nockerl.

 

La Creperie

An der Oberen Alten Donau 6, 1210 Wien

Am anderen Ende der alten Donau, nur fünf Gehminuten von der U6-Station "Neue Donau" befindet sich eine sehr beliebte Hochzeitslocation. kein Wunder, denn das charmant-französische Restaurant direkt am Wasser verfügt über einen der schönsten und romantischsten Gastgärten Wiens, mit vielen kleinen Tischchen quer über die Wiese verstreut.

Die Aussicht ist genauso wundervoll wie das, was sich auf der Speisekarte findet. Denn hier ist ein Crêpe nicht einfach nur eine bessere gefüllte Palatschinke. Im Inneren finden sich feine Zutaten wie Scampi, Pfahlmuscheln oder Rinderrückensteaks. Neben der namensgebenden Speise gibt es vor allem viel Fisch und Gemüse aus der mediterranen Küche. Wer will, kann sich die Speisen auch einpacken lassen und mit auf eines der vielen Tretboote nehmen. An warmen Tagen unbedingt reservieren!

 

Gasthaus Neuer

Ferdinand-Kaufmann-Platz 2, 1210 Wien

Erdig geht’s im Gasthaus Neuer nur wenige Meter weiter her. Ein richtiger Wiener Gastgarten mit richtiger Wiener Hausmannskost, gscheitem Wiener Wein und dazu richtige Wiener Wirte. Authentischer geht’s kaum mehr. Prost, Mahlzeit.

 

Gasthaus Birner

An der Oberen Alten Donau 47, 1210 Wien

Spaziert man am linken Ufer weiter runter Richtung U1-Station „Alte Donau“, stolpert man unweigerlich über das Gasthaus Birner: eine Legende unter den Wiener Wirtshäusern, die man unbedingt kennen sollte. Schon mehr als 200 Jahre existiert der Birner, und fast genauso lange der wunderschöne Gastgarten, der auf mehreren Ebenen auf der anderen Straßenseite von wildem Wein überwuchert direkt am Wasser liegt. Vorsicht: Hat man sich einmal hingesetzt, kommt man nur schwer wieder weg. Zum stundenlangen Abhängen empfehlen wir die Fleischlaberl und dazu mehrere Glas Wein oder Bier!

 

Das Bootshaus

An der unteren Alten Donau 61, 1220 Wien

Das Pop-up Lokal direkt am Wasser vereint die beiden Leidenschaften der Familie: Rudern und Gastgeber sein. Von Frühstück bis Sonnenuntergang gibt es hier nette Atmosphäre, gute Drinks und natürlich eine mega Aussicht. Den ganzen Tag über werden Kleinigkeiten wie Mehlspeisen, Steg Toasts und Salate angeboten. Perfekt für einen Sundowner oder für einen Zwischenstopp beim Radausflug. 


Und hier gibt's die besten gratis Badeplätze an der alten Donau.

 

Header- und Einleitungsbild: Strandcafé Alte Donau, c Rupert Steiner

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 20.5.16
 
Freizeit, 24.4.18
 
Freizeit, 27.3.18
 
Freizeit, 17.8.18
 
Freizeit, 9.9.15
 
Freizeit, 2.9.15