Bezahlte Anzeige

 

Samstag, 6.7.

 

12 Uhr

Friedel Gastro: Giro di Greifenstein #4

Giro di Greifenstein geht diesen Sommer in die vierte Runde. Mit von der Partie sind unter anderem Roman Rauch, Memet Acuma die Service Crew und ein super secret Special Guest. Musikalisch wird sich das Ganze wohl zwischen Disco, Italo Dance und House bewegen. Die Location ist zwar nicht gerade ums Eck, aber der perfekte Anlass für einen Radausflug entlang der Donau. Der Eintritt ist übrigens frei. 

 

14 Uhr

1. Wie(d)ner Sommerfest

Mit, Graffiti Workshop, Flohmarkt, Fotostand und jeder Menge Schlemmereien lockt das erste Wiedner Sommerfest die Besucher an den Sankt Elisabeth Platz. Der Eintritt ist frei.  

 

18 Uhr

fluc: United SISTERS of Queertopia

Das queer Dream-Team ist wieder im fluc zu Gast. Oben feiert man mit den Sisters und unten beim Sommer Special von Malefiz mit verspieltem Elektro Pop. Eintritt: 10 € ab 22 Uhr und 5 € davor. 

   

23 Uhr

Horsepower with DJ Disrespect (KAOS/777)

Etwas experimenteller wird es bei Horsepower im Werk. DJ Disrespect, DJ Warzone, Patrik Lechner und ein paar weitere sorgen dort für ordentlich PS hinter den Decks. 

 

 

Sonntag, 7.7. 

 

12 Uhr

Der Vorgarten: Gartenhouse x Open Air

Les Suspects Habituels und Techno Entgleist bewegen sich am Sonntag raus aus den düsteren Clubs und rein in den Prater, um frische Luft, kühle Drinks und die Sonne zu genießen. Tomagan, Flœr, Vibechen, Philipp Brau und Dorian Mast lassen das Wochenende bei groovigem Sound unter freiem Himmel ausklingen. Es gibt zwar keinen Eintritt, freiwillige Spenden sind aber gerne gesehen. 

 

21 Uhr

Kino am Dach: Rocky Horror Picture Show

Den Sonntagabend könnte man dann bei einem Film Klassiker im Kino am Dach verbringen. Dort wird das legendäre 'Grusical' Rocky Horror Picture Show von Richard O'Brien gezeigt. Studierende zahlen nur 7,50 €, regulär liegt der Eintritt bei 8,50 €. 

 

Wochentipp

 

Dienstag, 9. Juli, 21 Uhr

Kino am Dach: Gegen den Strom

Auch ein sehr cooler Film bei dem du nicht um einen Platz kämpfen musst ist die isländische Produktion "Gegen den Strom". Die Isländerin Halla führt als Chorleiterin nach außen hin ein ruhiges Leben, kämpft aber im Geheimen als Umweltaktivistin gegen die lokale Aluminiumindustrie, um die Landschaft ihrer Heimat zu retten. Plötzlich erhält sie die Nachricht, dass sie ein Kind adoptieren darf.

 

Wir können leider nicht garantieren, dass alle Open Air Veranstaltungen wie geplant stattfinden. Bei unsicherer Wetterlage bitte die Meldungen in den Facebookevents beachten!

   

Weitere Events (auch genügend wettersichere) findest du im Kalender.  

Mehr zum Thema
 
 
Party, 2.5.17