Bevor das trübe Couch-Wetter wieder da ist, solltest du die letzten warmen Herbstwochen noch in vollen Zügen genießen. Wie wäre es mit einem Kurztrip in eine andere Stadt? Immer gut, oder? Noch spannender wird das Ganze, wenn sich das Ziel außerhalb der eigenen Landesgrenzen befindet. Die slowakische Hauptstadt ist perfekt für ein kurzes Abenteuer außerhalb Österreichs, denn die Entfernung zwischen Bratislava und Wien beträgt tatsächlich nur rund 55 Kilometer.

Trommel deine Freunde zusammen, holt euch ein paar Snacks und steigt ins Auto. Wer keinen Führerschein besitzt, kann auch mit dem Fernbus unverschämt günstig nach Bratislava fahren. Die abenteuerlichste Anreisevariante ist und bleibt jedoch die Fahrt mit dem Twin City Liner entlang der Donau. Auf dem Schiff, das am Schwedenplatz abfährt, kannst du dich nämlich zumindest für 75 Minuten, wie ein Pirat fühlen, der sich auf den Weg zu einer neuen Entdeckungsreise macht.

 

Klein, aber ziemlich vielseitig

Ein Tag reicht aus, um sich ein grobes Bild von der Stadt machen zu können. Die beliebtesten Hotspots sind problemlos zu Fuß zu erreichen. Obwohl in den Straßen viele Touristen unterwegs sind, wirkt Bratislava dennoch nicht überfüllt oder hektisch. Die Atmosphäre ist eher von einer angenehmen Lässigkeit geprägt. Viele Besucher beginnen ihre Erkundungstour auf der Burg von Bratislava, die sicher bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt. Sie steht sich hoch oben auf einem Felsen, ganze 85 Meter über dem Ufer der Donau. Von hier kann man alles zunächst aus der Vogelperspektive betrachten. Auf dem Burggelände befindet sich praktischerweise auch gleich das Historische Museum der Stadt.

Danach geht es für die meisten direkt hinunter in die Altstadt, wo natürlich der Großteil der historischen Touristenattraktionen steht. Hier sind beispielsweise das Rathaus am Hauptplatz, das Michaeltor, sowie zahlreiche Palais im Barockstil aufzufinden. Wer sich für die Stadtgeschichte interessiert, kann am Hauptplatz spontan in einen Prešporáčik (dt. Der kleine Pressburger) einsteigen und eine Altstadttour machen. Der Oldtimer fährt dich im Schritttempo quer durch die Straßen von Bratislava. Während sich deine Beine endlich ausruhen können, erzählt dir die Stimme aus den Kopfhörern, was du über Bratislava wissen solltest. Ansonsten bietet das Stadtzentrum ebenso zahlreiche Shopping-Möglichkeiten. Da die üblichen multinationalen Modeketten in der Altstadt unerwünscht sind, wirst du dich dort eher in kleineren, aber ziemlich originellen Shops umsehen können. Die Geschäfte haben außerdem auch sonntags geöffnet.

 

Die coolsten Spots für Drinks & Food

Da du während deines Tagestrips kleine Pausen brauchen wirst, um wieder zu Kräften zu kommen, haben wir für dich die coolsten Hotspots für Getränke, Essen und ästhetische Instagram-Fotos (jaja, gern geschehen!) zusammengesucht.

 

Konditorei Kormuth 

Sedlárska 363/8, 811 01

Kleine Zeitreise gefällig? In der Konditorei Kormuth kannst du deinen Kuchen genießen, klassische Musik hören und dich dabei wie ein Mitglied einer Kaiserfamilie fühlen. Deine Bestellung wird  hier in fancy Porzellangeschirr serviert. An den Wänden findest du Gemälde mit Renaissance-Motiven, die slowakische Künstler gemalt haben.

 

Barrock

Sedlárska 366/1, 811 01

Wem die Konditorei zu schick ist, der sollte einen Abstecher ins rockige Barrock machen. Hier gibt es klassisches American Food, wie saftige Burger, Pommes und Ribs. Das Motto der Bar lautet definitiv Rock'n'Roll. Schallplatten, Rockband-Poster sowie Gitarren dekorieren die Wände und es gibt natürlich auch eine Jukebox. Die zentrale Lage sorgt dafür, dass das Lokal meistens ziemlich voll ist. Am Abend steigen oft laute und verrückte Partys, bei denen die Gäste manchmal sogar auf den Tischen tanzen.

 

Slovak Pub

62 613, Obchodná, 811 06 

Wenn du die einheimische Küche ausprobieren willst, solltest du in das Slovak Pub. Es zählt zu den beliebtesten Lokalen der ganzen Stadt. Die Einrichtung ist ganz bewusst traditionell-slowakisch. An den Wänden hängen alte slowakische Trachten, Bilder von Nationalhelden und Gedichte von bekannten Poeten. Als absolutes Must-Try gelten hier die Knoblauchsuppe im Brot, Brimsen-Piroggen und Kofola, die slowakische Version von Coca-Cola.

 

Bistro St. Germain

Rajská 7, 811 08

Dieser Spot ist ideal für den kleinen Hunger. Auf der Speisekarte in diesem Bistro mit französischem Flair findest du verschiedene Avocado-Salsa Burger, Sandwiches, Wraps und Salate. Als Nachspeise bietet das Lokal auch hausgemachten Kuchen mit Kaffee an. Die Atmosphäre ist durch die Lichterketten und die alten Fotos von Paris sehr warm und gemütlich. Nach dem Essen können sich die Gäste eines der vielen Bücher aus den Regalen schnappen und versuchen den Inhalt zu entziffern.

 

UFO

Most SNP 1, 851 01

Der Aussichtsturm in der Form eines Ufos befindet sich auf der Brücke "Novy Most" und ist beinahe 100 Meter hoch. Über den Dächern der Stadt kann man im Restaurant essen und Cocktails schlürfen. Die Küche ist eine Mischung aus mediterran und asiatisch. Am besten sollte man seinen Besuch in dieser Location gegen Sonnenuntergang einplanen, um noch ein letztes Mal einen Blick auf das schöne Bratislava werfen zu können. Der 360-Grad Panorama Rundblick sorgt mit Sicherheit für den krönende Abschluss des Mini-Trips.

 

Noch mehr Ausflüge und Kurztrips findest du hier

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 19.9.19
 
Freizeit, 10.7.19
 
Freizeit, 8.9.18