Diesen Sommer erkunden wir ganz Wien und zwar von 1010 bis 1230. Weil schöne Ecken, nette Lokale und coole Ecken gibt's überall, man muss sie nur kennen. Deshalb teilen wir mit euch unsere Geheimtipps und unser Insiderwissen über die Wiener Bezirke! #GanzWienineinemSommer

 

1120

Wien Meidling hat mit dem berühmten meidlinger "L" nicht nur akustisch ordentlich was zu bieten, sondern auch ganz klar Einiges für Augen, Geschmack und Wohlbefinden. Deshalb haben wir uns den Bezirk einmal genauer angeschaut. Wir nehmen die U4 und steigen bei der Station Meidlinger Hauptstraße aus. Das erste, was uns hier ins Auge fällt ist die U4 Diskothek, welche wir bei Tageslicht allerdings noch nicht so oft gesehen haben (ist aber im Hellen auch nicht sooo hübsch). Deshalb geht's gleich weiter zu unserem ersten Hotspot in Meidling.

 

Schmankerl am Meidlinger Markt 

Meidlingermarkt

Auf den ersten Blick scheint dieser ziemlich überschaubar und eher verschlafen. Wagt man es allerdings in den scheinbar von eingesessenen Wienern belagerten Marktplatz einzutauchen, entdeckt man doch eine recht ansehnliche Dosis an Charme und außergewöhnlichen Köstlichkeiten. Neben Imbissständen gefüllt mit Käsekrainern und Kebab entdeckt man wunderbar frisches Obst und Gemüse, sowie den ein oder anderen Feinkostladen. Außerdem gibt's natürlich auch Markthäuschen mit der Spezialisierung auf Fisch und Fleisch.

Das äußerlich und innerlich sehr nett anzusehende „Marctstandl“ hat viele leckere Dinge und vor allem allerhand für unsere veganen Freunde parat. Bei "Anna am Markt" kommen alle Käse-Fans voll auf ihre Kosten, außerdem gibt es Feines von der Fleischerei Hödl und frisches Brot von der Bio-Dampfbäckerei Öfferl, also alles, was man für einen gemütlichen Brunch daheim so braucht. Und wer es lieber etwas süßer mag, sollte in der Konditorei "Hüftgold" vorbeischauen und sich was gönnen.

Freitag und Samstags wird der Markt in der Reschgasse durch einen Bauernmarkt mit regionalen Produkten aufgewertet und erweitert.

 

Lokale am Meidlinger Markt

Wer genug vom Einkaufen hat, findet am Meidlinger Markt auch allerhand zum Einkehren, wie zum Beispiel das Café „Ignaz & Rosalia“, das für alle Frühaufsteher schon ab 8:00 Uhr mit einer Frühstückskarte lockt. Abends finden hier außerdem immer wieder Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

Ein besonders schickes Lokal, das erst vor kurzem eröffnet wurde, ist die „wirtschaft. am markt.“ Dort bringt man neu interpretierte österreichische Hausmannskost auf den Teller. Neben der Abendkarte gibt es auch ein täglich wechselndes Mittagsmenü. Auf jeden Fall einen Besuch wert, für Gaumen und Augen.

Die "Marktbar" bereichert seit dem Frühling das Lokal-Angebot am Meidlinger Markt. Auf der Karte des netten kleinen Cafés finden sich Leckereien wie ein Grilled Cheese Sandwich mit joseph Brot, auch sonst gibt's vor allem regionale Produkte, hippe Limos und natürlich richtig guten Kaffee von der Röstwerkstatt.

 

Abseits vom Meidlinger Markt

Okay, der Meidlinger Markt ist wirklich cool und bietet einiges, aber das war noch nicht alles. Hier noch ein paar nette Empfehlungen aus dem Rest von 1120!

 

Zuckero

Breitenfurterstraße 1

Am Ende der Meidlinger Hauptstraße gilt es den Verkehrsknotenpunkt Meidling zu überwinden, an dem scheinbar Züge, Straßenbahnen und Busse die Herrschaft an sich gerissen haben. Gelingt einem das, landet man beim nächsten Hotspot, bei dem man lieber einen Halt machen sollte. Der Laden „Zuckero“ am Schedifkaplatz hat nicht nur fabelhafte Torten parat, sondern punktet auch mit hausgemachtem Eis.

  

Theodor-Körner-Park

Breitenfurter Straße 11

Mit einem Eis in der Hand setzen wir unseren Spaziergang fort und landen im direkt gegenüber gelegenen Theodor-Körner-Park. Dieser hat besonders für den Sommer einiges zu bieten. Neben einer Brunneninstallation, in der man wortwörtlich duschen und sich abkühlen kann, gibt es auch noch zahlreiche Liegen unter großen Bäumen und einen Volleyballplatz. Perfekt für einen warmen Spätsommertag!

 

Allee Oswaldgasse

Oswaldgasse

Neben vielen anderen Parks wie diesem, hat der 12. Bezirk auch noch einige unerwartete Schattenplatzerl zu bieten, mit denen man kaum rechnet. Einer dieser ist zum Beispiel die wunderschöne Allee der Oswaldstraße. Unter den dichten Bäumen kann man schön spazieren und im Herbst, wenn sich alles langsam gelb, orange und rot färbt eignet sich die Allee auch perfekt als Kulisse für die Insta-Story! 

 

Lafafi

Wurmbstraße 37

Wer in Meidling biologisch einkaufen oder speisen möchte, ist im sehr süßen Laden „Lafafi“ in der Wurmbstraße genau richtig. Die meisten Gerichte sind vegetarisch oder sogar vegan. Einen Tagesteller oder Kuchen des Tages zum hier essen oder mitnehmen bestellen und nebenbei noch gesunde Lebensmittel einkaufen für das Abendessen – klingt hervorragend finden wir!

 

Schloss Hetzendorf

Hetzendorferstraße 79

Wer im Sommer im Schloss Hetzendorf auf eine Veranstaltung eingeladen ist, hat definitiv einen schönen Tag vor sich. Der Schlosspark ist leider nur bei Events zugänglich und sonst für die Öffentlichkeit geschlossen. Wer allerdings trotzdem in der Nähe ist, kann im Lokal „Delikado“ vorbeischauen. Es verfügt im Sommer über eine große Terrasse mit Blick auf das Schloss.

 

WERK X

Oswaldgasse 35A

Für das Abendprogramm in Meidling gibt es ganz klar zwei Favoriten. Für Kulturliebhaber geht es ins Werk X zu einem Poetry Slam, einem Theaterstück oder einem Konzert. 

 

U4 Discothek

Schönbrunnerstraße 222-228

Wer weniger sitzen und mehr tanzen möchte beendet seinen Tag dort, wo wir unsere Reise durch Meidling begonnen haben: im U4. LET´S SHAKE.

 

Alle Artikel der Sommer-Bezirke-Challenge findest du hier

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 9.9.15
 
Freizeit, 20.5.16