Von Wien nach Krems kommt man mehr als einfach, denn fast alle Wege führen nach Krems, wie man so schön sagt. Doch am besten funktioniert's vom Bahnhof Wien-Spittelau mit dem REX und nach einer Stunde und sieben Minuten ist man schon dort, in der unvergleichlich schönen Altstadt. Abgesehen von den Sehenswürdigkeiten, Gasthäusern, Bars oder dem schönen Spaziergang an der Donau, ist Krems auch eine Stadt, mit der man Kunst und Kultur verbindet.

 

Die Kunstmeile Krems

Museumsplatz 5, 3500 Krems an der Donau

Genau eine Meile (1,6 Kilometer) verbindet den Minoritenplatz, das Zentrum, den Museumsplatz und den Dominikanerplatz hindurch durch das Kremser und Steiner Tor. Die Kunstmeile Krems bietet eine herausragende Vielfalt an Museen, Galerien, Kunst- und Musikfestivals und ein anspruchsvolles Kulturangebot. Ist man auf der Kunstmeile unterwegs, findet man außerdem ein breites kulinarisches Angebot. Bei den derzeitigen Ausstellungen auf der Kunstmeile sind unter anderen Robin Rhode, Angerer’s Nibelungenlied und Schiele - Rainer - Kokoschka dabei.

Im Juli und August 2020 gibt es eine Ticketaktion: Mit dem Code "SOMMERFRISCHE" bekommst du 20% Ermäßigung auf ein reguläres Online-Ticket! Gleich hier buchen.

Und noch ein Special für euch: Beim Welterbe-Walk der Landesgalerie zahlt ihr mit dem Promocode "goodnight" nur 8 statt 12 Euro. Am besten auch gleich bei der Reservierung via E-Mail angeben! Alle Infos zu den Terminen (14.8., 6.9., 4.10., 17.10.) und zur Anmeldung gibt's hier.

 

Poldi Fitzka

Museumsplatz, 3500 Krems an der Donau

Eine Mischung aus Kunst und Kulinarik: Das moderne Wirtshaus Poldi Fitzka ist von der Landesgalerie Niederösterreich mit außergewöhnlicher Museumsarchitektur umgeben. Das Spezielle an dem Gasthaus ist, dass es den ganzen Tag über eine riesen Auswahl an Frühstück und Desserts aus der eigenen Kuchenmanufaktur zu schlemmen gibt. Neben diesem wichtigen Fakt ist übrigens das Mittagsmenü von Montag bis Freitag auch sehr zu empfehlen.

 

2Stein

Campus West, Dr. Karl Dorrekstraße 23, 3500 Krems/Stein

Das Lokal neben der Donau-Universität Krems ist vor allem für seine vielen Burgervariationen bekannt. Drei ganze Seiten in der Speisekarte lassen das Herz für Fleischesser höherschlagen. Doch auch auf Vegetarier*innen und Veganer*innen wurde nicht vergessen, denn in der Karte finden sich viele gute fleischlose Alternativen. Und wer Süßes liebt: Das Wirtshaus Poldi Fitzka bringt ihre Desserts aus der eigenen Kuchenmanufaktur ins 2Stein - im Burgerstyle.

 

Für Fahrradbegeisterte

Wenn man ein Wochenende in Krems verbringt und die Gegend gerne mit dem Fahrrad erkunden möchte, gibt es dafür viele unterschiedliche Touren und Wege. Einerseits kann man die Route über die Weinberge der Wachau und den dort gelegenen Heurigen nehmen und danach das Schloss Dürnstein besuchen. Bei dem Aussichtspunkt Schloss Dürnstein hat man einen wunderbaren Ausblick auf die sich schlängelnde Donau. Von hier aus kann man weiterfahren bis man zur Gemeinde Spitz gelangt. Ist man zu müde, um den ganzen Weg wieder zurückzufahren, gibt es die Möglichkeit eine Wachauschifffahrt von Spitz nach Krems zu machen.

 

Wellenspiel Krems

Welterbeplatz 1, 3500 Krems an der Donau

Betritt man nach rund 45 Minuten Schiffahrt wieder Kremser Festland, steht man vor dem schönen Restaurant, das Wellen.Spiel. Bei einem feinen Dinner mit Blick auf die Donau, kann man hier den Abend auch mit leckeren Cocktails ausklingen lassen.

 

EL TRES

Spänglergasse 3, 3500 KREMS

Noch ein Highlight in Krems ist das Tapas Lokal El Tres. Das kleine, bunte Lokal bietet Urlaubsstimmung mit Tapa Soulfood, alles zubereitet aus dem Sortiment des spanischen Feinkostladens des El Tres. Kombiniert wird das kulinarische Angebot mit diversen künstlerischen und kulturellen Kleinveranstaltungen. 

 

 Nach dem Krems-Urlaub hast du wieder Wien-Heimweh? Schau auf jeden Fall gleich am Donaukanal vorbei! 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 9.7.20
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 31.3.18
 
Freizeit, 2.7.20