Name: Eva Fischer (28)

Blog: foodtastic

Im echten Leben: Rezeptentwicklerin bei KochAbo

 

Seit wann bloggst du? Seit 5. Dezember 2013.

Für wen bloggst du? Für alle Foodisten; Menschen, die sich gerne gesund und ausgefallen ernähren, und für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit.

Und worum geht’s eigentlich? Um Essen, Reisen und Food Photography. Die Rezepte sind hauptsächlich vegetarisch, gesund, meist glutenfrei und vielfältig. Umrahmt sind diese von meinen selbst gestalteten Food Photos sowie Illustrationen. Ab und an gibt es kulinarische Posts über Reiseerlebnisse sowie Food Event Neuigkeiten. 

Was war dein erster Blogeintrag? Richtig offiziell war das der Blogeintrag „Bali Love“. Es ging um meine große Liebe: Bali, Surfen, balinesisches Essen und die wunderbare Kultur dieses Landes. 

Ist er dir peinlich? Das Bauchgefühl hat jedenfalls gepasst.

Hast du schon mal einen Eintrag gelöscht? Nein. 

Dein Blogger-Idol? Marie-France Thorisson mit ihrem wunderhübschen Blog mimithorisson. Ich liebe ihre Bilder und Rezepte. 

Dein momentaner Lieblingssong? 

 

Dein momentanes Lieblingsbuch? Rezeptebuch: The Green Kitchen: Delicious and healthy vegetarian recipes for every day von David Frenkiel und Luise Vindahl. Roman: Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki – Haruki Murakami 

Bist du schon einmal von einem Leser auf der Straße erkannt worden? Ja, und das hat mich unglaublich gefreut. Vor allem, weil sie meinte, dass sie seit Tagen von mir sprechen würde, meinen Blog studieren würde und dass ich sie extrem inspiriere. It made my day!

Bist du schon mal von einem Leser online angebaggert worden? Nicht wirklich. Einen netten Kommentar gab es mal: „Eva! Ich will ein Ratatouille von dir“. 

Sind Blogger Idealisten oder Werbeschlampen? Vielleicht gibt es einen speziellen Typ – Idealist, Kreativer oder Selbstdarsteller, Werbeschlampe usw. Das kann sich auch mit der Zeit ergeben oder ändern. Wichtig ist einfach, dass man sich und seinem Konzept treu bleibt und sich nicht verkauft – alles andere ist nicht authentisch. 

Was würdest du in einer Welt ohne Internet tun? Entspannen und  noch mehr kochen, backen und sporteln. 

 

Steckbrief Eva

Das Beste an Wien ist die Vielfalt, die sich daraus ergebenden Möglichkeiten und das kulturelle Angebot.
Am meisten an Wien nervt: Fehlende Berge und meist ist man von A nach B 30 Minuten unterwegs. 
Mein Lieblingsplatz in Wien ist der Naschmarkt.

Mein Lieblingslokal ist das If dogs run free.
Meine Wiener Lieblingsdesignerin ist INA KENT.
Mein Lieblingsshop ist die Burggasse 24.
Mein Lieblingsclub ist die Grelle Forelle

 

Fotos: Foodtastic

 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 26.9.14