Bezahlte Anzeige

Sehen und gesehen werden

Krapfenwaldbad

Krapfenwaldgasse 65-73, 1190 Wien
Mo-Fr: 9-20 Uhr, Wochenende + Feiertag: 8-20 Uhr
Tageskarte: 5,50 €, Studenten: 4,10 €

Zum Schwimmen kommt niemand ins Krapfenwaldbad, eher wegen der Aussicht. Zum einen hat man einen tollen Blick auf das Panorama von Wien, zum anderen sieht man viele schöne Menschen. Schöne junge Menschen mit sportlichen Figuren und stilvoller Bademode tummeln sich am Beckenrand, halten Ausschau nach einer „guten Partie“ oder hoffen, endlich entdeckt zu werden.

 

Badeschiff

Donaukanal bei der Urania, 1010 Wien
Täglich ab 8-20 Uhr
Tageskarte: 5 €

An Deck des umgebauten Lastkahns findet man einen türkisblauen Pool mitten im braunen Donaukanalwasser. Das Schwimmen ist hier Nebensache, es geht eher ums Präsentieren der hart erarbeiteten Sommerbräune. Wer vom anstrengenden Baucheinziehen Hunger bekommt, gönnt sich einen Burger im Les Tartares. Für alle anderen gibt's Cocktails.

 

Neuwaldegger Bad

Promenadegasse 58, 1170 Wien
Täglich 9-18.30 Uhr
Tageskarte: 16 € (ab 12.30 Uhr 13 €, ab 15.30 Uhr 8 €), Studenten: 13 € 

Hier trifft sich die Hernalser Schwimmbad-High-Society zum gemeinsamen Bräunen. Das wohl schönste Bad Wiens besticht durch viel Grün, wenig (bis keine) Kinder und sein einzigartiges Vintage-Ambiente. Der Eingang mit Holzfassade erinnert an Urlaub am Land und auch das kulinarische Angebot geht über die gewohnten Pommes mit Ketchup und Calippo hinaus. Alleine das frisch zubereitete Schnittlauchbrot mit Buttermilch und Soda spricht für eine gehobene Schwimmbad-Kultur. Für 16 € Eintritt sollte man aber so früh wie möglich kommen und der Letzte im Becken sein. 

 

Geliebte Wiener Prolo Hotspots

Kongressbad

Julius-Meinl-Gasse 7A, 1160 Wien
Mo-Fr: 9-20 Uhr, Wochenende + Feiertag: 8-20 Uhr
Tageskarte: 5,50 €, Studenten: 4,10 €

Kein Wunder, dass sich Skero für den Dreh des Musikvideos zum Lied „Kabinenparty“ das Kongressbad ausgesucht hat. Das eigentlich sehr schöne rot-weiße städtische Bad zeigt Ottakring in Reinform: Badewaschl und Kinder liefern sich von Mai bis September einen Machtkampf, die Dame am Buffet ist Kult und echte Stammgäste reservieren jeden Sommer dieselbe Liege. Neben den berüchtigten Kabinen gibt es Sportbecken, Kinderbecken mit Rutsche und Beachvolleyballplätze.

 

Strandbad Alte Donau

Arbeiterstrandbadstraße 91, 1220 Wien
Mo-Fr: 9-20 Uhr, Wochenende + Feiertag: 8-20 Uhr
Tageskarte: 5,50 €, Studenten: 4,10 €

Das traditionsreichste Strandbad Wiens. Neben dem natürlichem Gewässer der alten Donau, inklusive Holzstege und Schotterstrand, gibt es mehrere Schwimmbecken und Sportangebote in Form von Beachvolleyball, Fußball etc. Das Publikum ist bunt gemischt, viele Wiener Familien verbringen seit Generationen jeden Sommernachmittag hier.

 

Döblinger Bad

Geweygasse 6, 1190 Wien
Mo-Fr: 9-20 Uhr, Wochenende + Feiertag: 8-20 Uhr
Tageskarte: 5,50 €, Studenten: 4,10 €

Hier trifft sich das arme 19. Bezirk-Proletariat, das keinen eigenen Pool hat. Neben Sportbecken und Volleyball gibt es auch Kinderbecken sowie Sauna und Hallenbad. Familien erfreuen sich an der bunten Wasserrutsche, Ruhesuchende sind dankbar für gratis Sonnenliegen auf der abgelegenen Liegewiese am Hang.

 

Für die Sportiven

Stadionbad

Praterhauptallee neben dem Praterstadion, 1020 Wien
Mo-Fr 9-19 Uhr, Wochenende und Feiertag 8-19 Uhr
Tageskarte: 5,50 €, Studenten: 3,50 €

Das Stadionbad mitten im Prater gehört zu einer der größten Badeanlagen Europas. Hier gibt es ein riesiges Sportbecken mit Sprungturm und ein künstliches Wellenbad, außerdem noch reichlich Sportangebote wie Beachvolleyball. An heißen Tagen sollte man mit längeren Wartezeiten rechnen.

 

Laaerbergbad

Ludwig von Höhnelgasse 2, 1100 Wien
Mo-Fr 9-20 Uhr, Wochenende + Feiertag 8-20 Uhr
Tageskarte: 5,50 €, Studenten: 4,10 €

Auch das Laaerbergbad ist ein Paradies für Sportbegeisterte: Sprungturm, Sportbecken, Beachvolleyballplätze, Fußball, Basketball und Fitness-Parcours bieten reichlich Angebot für Bewegungshungrige. Dank großer Liegewiese hat man auch bei vielen Badegästen noch genug Platz. Für Kinder gibt es einen extra abgezäunten Bereich mit Spielplatz, Kinderbecken und „Waschstraße“ zum Durchlaufen.

  

Schafbergbad

Josef-Redlgasse 2, 1180 Wien
Mo-Fr: 9-20 Uhr, Wochenende + Feiertag: 8-20 Uhr
Tageskarte: 5,10 €, Studenten: 4,10 €

Schon der Aufstieg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zählt als Sporteinheit. Das Bad selber wird von Familien dominiert, hat aber eine riesige Liegewiese mit einem herrlichen Blick über Wien. Besonderes Highlight des Bades: die längste Wasserrutsche Wiens mit 18 Höhenmetern und über 100 Meter Länge!

 

Late Night Schwimmen

Schönbrunner Bad

Schloßpark Schönbrunn, 1130 Wien
Juni, Juli, bis 15. August: 8.30-22 Uhr, ab 16. August: 8.30-20 Uhr, September: 8.30-19 Uhr
Tageskarte: 13 €, Studenten: 10 €

Bei Hitze und Sonnenschein ist das schöne Privatbad so voll, dass Brustschwimmen zur Slalomdisziplin wird. Doch am Abend erobern sich die Schwimmer das 50 Meter Sportbecken zurück und ziehen im Flutlicht ihre Bahnen. Neben einer Sonnenterrasse, Beachvolleyballplatz und großen Liegewiese gibt’s auch einen Fitness- und Wellnessclub mit Sauna und Massagen. Dafür sind die Preise aber auch saftig. 

 

Therme Wien

Kurbadstraße 14, 1100 Wien
Öffnungszeiten: 9-22 Uhr
Sommertarif: 19,50 €

Sauna gibt’s im Sommer gratis in fast jeder Wiener Dachgeschosswohnung. Doch was man schnell vergisst: Die Therme Wien hat auch einen riesigen Außenbereich mit verschiedenen Becken, Rutschen, Sommerbar und Liegewiesen und der Innenbereich darf natürlich auch genutzt werden.

 

Wer lieber im natürlichen Badesee schwimmt, hier geht's zu den schönsten Badeseen rund um Wien.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 14.6.15
 
Freizeit, 28.3.14
 
Freizeit, 28.6.14
 
 
Freizeit, 15.5.15