Bezahlte Anzeige

Das Wetter wird peu à peu wärmer (oder eher heiß!), die Tage länger und dein Vitamin D-Spiegel höher. Gute Laune vorprogrammiert! Auch wenn es schön war, den Kaffee oder die heiße Schokolade im kuscheligen Café um die Ecke zu trinken, schmeckt die frische Luft am Ende des Tages doch besser, oder nicht? Wir zeigen dir, wo du deine schönsten Frühlingstage in Wien am schönsten verbringen kannst.

 

Yppenplatz

Der Yppenplatz ist wohl einer der facettenreichsten und buntesten Plätze Wiens. Warum? Na weil hier Kultur, Schlemmen und Flanieren groß geschrieben wird! Setz’ dich dort für 1-2 Stündchen in die Sonne und du wirsts eh sehen.

 

Das Wirr am Yppenplatz

Wenn du ein wenig hungrig und durstig bist, empfehlen wir dir dabei die Dachterrasse des Wirr am Brunnenmarkt. Neben leckeren Snacks und guten Getränken, hast du auch eine tolle Aussicht über die Dächer Wiens bei gleichzeitigem Blick auf den längsten Straßenmarkt der Stadt. Wenn du schon einmal da bist, musst du auch unbedingt über den Markt schlendern.

 

Brunnenmarkt

Am Brunnenmarkt erwarten dich vor allem orientalische Leckereien, durch die du dich für 1-3 Euro - Stand für Stand - durchprobieren kannst. Auch das Leben neben dem Markt ist nicht langweilig. Hier findest du viele süße Restaurants und Cafés, in denen du deine Zeit sinnvoll nutzt. Der Markt ist außerdem leicht zu erreichen: Einfach mit der U6 bis Josefstädter Straße.

 

Yppenplatz mit Tischtennis, Fußball & Co

Der Yppenplatz besteht jedoch nicht nur aus Essen und Trinken. Zwischen Markt und den vielen Restaurants, lohnt es sich auch so, sich auf eine der vielen Bänke in die Sonne zu setzen. Irgendjemand wird ganz bestimmt Fußball oder Tischtennis spielen und wenn du Lust hast, wirst du auch schnell mit einbezogen!

Aber Achtung: An einer der Platten spielen meist die Profis. Wenn du dich wenig wie Zhang Jike und mehr so nach chilligen Rundlauf-Vibes fühlst, solltest du besser die andere Platte wählen

 

Prater

Hundewiese Prater

Riesenradplatz 2, 1020 Wien

Die vielen schönen Parks in Wien sind selbstverständlich Plätze, die man gerade im Frühling in Wien besuchen sollte. Wenn es noch nicht ganz so heiß ist, kann man hier wunderbar entspannen und abhängen. Doch alle, die nicht “nur” abhängen wollen, sollten der Hundewiese am Prater einen Besuch abstatten. Was gibt es besseres für die Laune als gutes Wetter und Hunde-Action? Die Hundewiese ist über die Praterallee von beiden Eingangsseiten zum Park erreichbar und befindet sich so ca. in der Mitte davon. 

 

Jesuitenwiese im Prater

Rotundenallee 15, 1020 Wien

Wenn wir bereits beim Prater sind und du Lust hast auf NOCH mehr Action, dann statte der Jesuitenwiese einen Besuch ab. Auch wenn es erst einmal so scheint, als sei hier ein ganz normaler Spielplatz für Kinder, kann ich dir versichern: Der erste Eindruck täuscht! Die Rutsche und Riesenschaukel sind heeeeavy, aber sie machen riesen Spaß!

 

Setagayapark

Gallmeyergasse 4, 1190 Wien

Öffnungszeiten: Mo-Fr 07:00 - 20:00 Uhr

Ein kleiner Geheimtipp wird wohl auch der Setagayapark im 19. Bezirk sein. Unscheinbar verbirgt sich dieser hinter relativen hohen Mauern mitten in der Stadt. Das Innenleben kann sich dafür aber umso mehr sehen lassen! Wer auf Kirschblüten steht (die zwar schon verblüht sind, aber die Bäume sind auch so super fesch), fühlt sich hier wohl pudelwohl. Hier wirst du’s wahrscheinlich etwas ruhiger haben. Also genieß es und schalte mal ab!

 

Burggarten und Stadtpark

Stadtpark: Parkring 1, 1010 Wien, Burggarten: Josefsplatz 1, 1010 Wien

Wer gerne etwas mehr Trubel haben möchte, sollte seine Zeit im Burggarten oder im Stadtpark verbringen. Bier schnappen und sich auf eine der vielen Wiesen dort chillen oder das Spikeball-Set einpacken. Für die volle Dröhnung Sonne, musst du dich nur einen Spot vor dem Schmetterlingshaus suchen. Gefühlt scheint dort 24 Stunden die Sonne.

 

Museumsquartier

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Selbstverständlich darf das Museumsquartier in dieser Auflistung nicht fehlen. Im Haupthof ist ständig etwas los! Im Frühjahr und Sommer wird hier unter den Student*innen auch das ein oder andere Bier genascht. 

 

Donaukanal

Auch der ewig lange Donaukanal ist ein Klassiker unter den Feierabend-Bier-Plätzen. Es gibt richtig viele Lokale und noch mehr Spritzervarianten. Mit einem einfachen Platz am Wasser aka Betonboden, machst du jedoch auch nichts falsch.

 

Donauinsel

Spätestens im Sommer dann solltest du mit deinen Inlinern, Fahrrad oder Skateboard zur Donauinsel heizen! Die gut gepflasterten Wege dorthin sind entspannt für die Anreise. Unter Umständen musst du im Hochsommer schon einmal länger den passenden Spot finden, daher warum nicht jetzt schon mit 1-2 Decken mehr und Picknickkorb ein Plätzchen suchen? Auch der Sonnenuntergang am Wasser lohnt sich! Die Schwäne sind auch immer ganz hübsch anzusehen, allerdings solltest du dich vor ihnen etwas in Acht nehmen.

 

Hast du Lust auf mehr Inspiration? Wir haben die schönsten Dinge, die du im Mai tun solltest, gesammelt!