Wenn wir mal keine Lust auf ein warmes Abendessen haben, aber trotzdem nicht nur einen Salat essen möchten, dann machen wir uns immer wieder gern ein lecker-leichtes Sandwich! Und wie so ein Sandwich auch optisch richtig salonfähig werden kann, erfahrt Ihr heute auch noch von uns! Denn das Auge isst ja bekanntlich mit :)

Mit ein paar einfachen Handgriffen macht Ihr aus jedem Sandwich eine Augenweide. Überrascht doch mal Eure Gäste mit einem Sandwich-Päckchen, macht Euch selbst die Freude oder nehmt es einfach auf die nächste Einladung mit! Alles was Ihr braucht ist ein bisschen Bindfaden und ein Butterbrotpapier. Und die Sandwiches natürlich.

Zu einer tollen Präsentation zählen natürlich auch die richtigen Accessoires! Wien bietet hier eine fast unüberschaubare Auswahl an kleinen, versteckten Läden mit tollen Tischsets, Gläsern, Vasen, Besteck und was man eben sonst noch so braucht.
Wir haben für Euch in unserem Repertoire mal ein bisschen gestöbert und uns überlegt, was wir Euch besonders empfehlen können. Vor gut einem Jahr haben wir einen Städtetrip nach Kopenhagen gemacht und diese Reise hat uns Eines vor Augen geführt: Skandinavisches Design ist einfach unschlagbar. Egal ob Dänemark, Norwegen oder Schweden, man findet hier wirklich unglaublich schöne, optisch reduzierte Dinge wie zum Beispiel das – alles andere als banale – Geschirrhandtuch, welches auf unseren Fotos zu erspähen ist. Ein sehr reduziertes Muster in pastelligen Sommerfarben,  welches einen wunderbar warmen Farbtupfer in die Küche bringt! Und wo bekommt man solche tollen Accessoires nun in Wien? Schaut doch mal bei FJORDLYS vorbei!. Der kleine Laden in der Breite Gasse 9 im 7. Bezirk bietet unglaublich tolle, einfache skandinavische Wohnaccessoires, von Tableware über Textilien bis hin zu den unglaublich schönen (und praktischen) Küchenhelfern der Firma Normann aus Kopenhagen;)
Dort findet Ihr bestimmt das ein oder andere tolle Produkt, um diese leckeren und einfachen Sommer-Sandwiches perfekt in Szene zu setzen:

 

Lachs-Rucola-Sandwich mit Meerrettich und Ei

Zutaten (für 6 Stück):
6 Scheiben Sandwich-Toastbrot (oder Tramezzini)
1 Packung Graved-Lachs
100g Rucola
2 Eier, hartgekocht
3 EL Meerrettich
2 EL Frischkäse
1 Mozzarella
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
Bindfaden
Butterbrotpapier


In jedem gut sortierten Supermarkt findet man mittlerweile Sandwich-Toastbrot. Der Unterschied zu normalem Toastbrot ist, dass es keine „Rinde“ hat und etwas größer ist. Solltet Ihr das nicht bei Euch im Supermarkt bekommen, nehmt einfach das Klassische und schneidet die „Rinde“ rund herum ab.
Das Sandwich an sich kann natürlich je nach Geschmack variiert werden. Wir haben uns für eine leichte Sommer-Variante entschieden.


Das Zusammensetzen

Zur Vorbereitung vermischt Ihr den Frischkäse mit dem Meerrettich und schmeckt alles mit etwas Salz und Pfeffer ab. Presst die Zitrone aus und gebt den Saft über die einzelnen Lachsscheiben. Dann nehmt jeweils eine Scheibe Brot und beschmiert diese mit dem Frischkäse-Meerrettich-Dip. Legt eine Scheibe Lachs darauf, gebt 1—2 Scheiben des gekochten Eis und ein wenig Mozzarella dazu. Am Schluss mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und ein paar Blätter Rucola darauf drapieren.


Das Zusammenbinden

Schneidet einen großzügigen Streifen des Butterbrotpapieres ab und faltet ihn einmal an der längeren Seite. Doppelt genommen wird das Papier etwas stärker und robuster. Bereitet Euch auch gleich ein Stückchen Bindfaden her (lieber eher etwas zu lang nehmen). jetzt legt das Papier diagonal unter das Sandwich, sodass jeweils zwei Ecken mittig auf dem Papier liegen. Schlagt das Papier einmal rund herum, sodass die Enden unter dem Sandwich liegen und nicht gesehen werden. Haltet es fest, während Ihr den Bindfaden unter dem Päckchen durchfädelt. Dann einfach oben zuknoten und eine kleine Schleife binden, fertig! Serviert auf einer großen Platte, wird Euer Sandwich bestimmt der Eyecatcher auf jedem Sommerbuffet!

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 21.7.13
 
Freizeit, 7.7.13
 
 
Freizeit, 30.11.14
 
Freizeit, 17.11.13
 
Freizeit, 1.12.13