Name: Bene Steinle (31) und Oliver Cerny (31)

Blog: Schoentrinken.at 

Im echten Leben: Grafik-Designer und Architekt

 

Seit wann bloggt ihr? Seit November 2014.

Für wen bloggt ihr? Für alle, die dem flüssigen Genuss angetan sind. Dabei setzen wir nicht nur einen Schwerpunkt auf Cocktails, Bier und Wein, sondern wollen den Begriff Trinken wesentlich breiter fassen. Regionale Produzenten, saisonale Zutaten und altbewährte Techniken stehen bei uns im Mittelpunkt. Ebenso wie Getränke mit oder ohne Alkohol, für jede Tages- und Nachtzeit.

Und worum geht’s eigentlich? Der perfekte Drink zu jeder Gelegenheit. Wir kreieren Drinks, testen Neues & Unbekanntes, besuchen Produzenten, trinken uns durch Lokale und zelebrieren den Trinkgenuss in all seinen Facetten.

Was war euer erster Blogeintrag? Ein selbstkreierter Cocktail mit Bourbon Whisky, Birnensaft und Salbei.

Ist er euch peinlich? Peinlich ist nur, dass wir ihn schon lange nicht mehr gemacht haben. Ich hol’ mal Eis …

Habt ihr schon mal einen Eintrag gelöscht? Nein. Gelegentlich wird einer adaptiert, wie z.B. der klassische Whisky Sour, den wir gerade erst mit einem selbstgemachten Bitter verfeinert haben. Ansonsten: Bereue nichts! :)

Eure Blogger-Idole? Stir and Strain, Death to Sour Mix und Gastronomista

Euer momentaner Lieblingssong? Das Album „Searching for Sugarman“ von Sixto Rodríguez. Passt super zu einem Abend, an dem wir neue Drinks ausprobieren.

 

Euer momentanes Lieblingsbuch? The Bar Book, Elements of Cocktail Technique. Das perfekte Buch für Einsteiger mit genauen Erklärungen von Bartechniken und Anleitungen zur Herstellung von Likören, Sirupen, etc.

Seid ihr schon einmal von einem Leser auf der Straße erkannt worden? Nein.

Seid ihr schon mal von einem Leser online angebaggert worden? Noch nicht ;-)

Sind Blogger Idealisten oder Werbeschlampen? In Österreich sind zum Glück die meisten noch Idealisten. Obwohl es sicher auch die andere Seite gibt.

Was würdet ihr in einer Welt ohne Internet tun? Ein Internet bauen.

 

Steckbrief Bene und Oliver

Das Beste an Wien ist die Vermischung von Tradition und Moderne. Man nehme zum Beispiel die Kaffeehäuser: Neben den alten Cafés mit ihrer langjährigen Kaffeehauskultur, von der jeder Tourist schwärmt, hat sich in den letzten Jahren die junge Specialty Coffee Szene etabliert, die mit neuen Techniken einen völlig anderen Kaffeegenuss nach internationalem Vorbild zelebriert.
Am meisten an Wien nervt, dass das ganze Jahr über ein Wind durch jedes Gasserl pfeift, wogegen es im Sommer, wenn man ein Lüfterl bräuchte, windstill ist und man vor Hitze fast krepiert.
Unser Lieblingsplatz in Wien ist ein Heurigenbankerl in den Weinbergen mit Blick über die Stadt.

Unser Lieblingslokal ist die DINO’s American Bar.
Unser Lieblingsshop ist der Getränkehandel Killis im 15. Die Spirituosen-Auswahl ist immer einen Besuch wert.

 

Fotos: Schoentrinken

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 16.4.19
 
Freizeit, 30.1.19