Bezahlte Anzeige

Wenn die Sonne scheint, zieht es viele Mitmenschen ins Grüne. Das Praktische am Leben in der Hauptstadt: Dafür muss man nicht einmal die Landesgrenze überschreiten.  Die MA 49 pflegt elf gut beschilderte Stadtwanderwege sowie einen großen "Rundumadum-Weg", der dich in die schönsten Landschaften der Bundeshauptstadt entführt. Insgesamt locken 240 Kilometer Fußmarsch mit allerlei Wirtshäusern und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. 

Eine besondere Motivation zur Erkundung der Stadt bieten die Wandernadeln: Wer drei Stadtwanderwege absolviert hat, hat sich schon die Silberne Wiener Wandernadel verdient, bei sieben Wanderwegen gibt es sogar die Goldene! Überraschend unbürokratisch funktioniert die Beweisführung: Hier den Wanderpass ausdrucken und bei den einzelnen Stempelstellen (meist praktischerweise ganz brauchbare Wirtshäusern) selber stempeln. Wenn es soweit ist, marschiert man mit seinem Wanderdokument zum Stadtinformationszentrum und bekommt in einer kurzen (aber für alle Beteiligten sehr feierlichen!) Zeremonie seinen Orden überreicht.

 

Hier unsere liebsten Stadtwanderwege:

Für Architektur-Fans: Stadtwanderweg No.6 - Maurer Wald

Perfekt geeignet für all jene die auf der Suche nach einem neuen Profilbild sind. Am Weg von der Endstation der 60er-Bim zur Stempelstelle an der Wiener Hütte passiert man auch die Wotruba Kirche. Der 1974 eröffnete Sakralbau ist eines der ganz wenigen brutalistischen Bauwerke in Wien - und ein Meisterwerk dieser wuchtigen Stilrichtung. Die Kirche wurde aus 152 Betonblöcken erbaut und lädt zum Klettern und Rasten ein.  

Weglänge: 12,5 Kilometer
Gehzeit: ca 4 Stunden

Für Bergsteiger: Stadtwanderweg No.2 - Hermannskogel

Der Hermannskogel ist mit ganzen 542 Metern der höchste Berg Wiens. Die Tour führt dich nicht nur zum hiesigen Mount Everest, sondern sogar bis zum Himmel! "Am Himmel" im 19.Bezirk kannst du Wiens erstes keltisches Baumhoroskop aus 22 unterschiedlichen Baumarten erkunden und mehr über deinen eigenen Lebensbaum erfahren. Die ganze Spiritualität kannst du dann mit einem Spritzer bei einem der zahlreichen Sieveringer Heurigen begießen.

Weglänge: 10 Kilometer
Gehzeit: ca 3 Stunden

Tipp: Beim Häuserl am Stoan einkehren (nicht zu verwechseln mit dem Häuserl am Roan!)

Für Alt und Jung: Stadtwanderweg No.9- Prater

Im Prater war man zwar schon unzählige Male - aber wohl kaum mit so einer Ausführlichkeit wie es Wanderweg No.9 vorsieht. Die an die vier Stunden dauernde Tour führt vom Praterstern, über den Konstantinteich und die Jesuitenwiese über das sehr pittoreske Lusthaus und die Maria-Grün-Kirche. Die Stempelstelle "Zur Gelsenbar" glänzt mit guter Unterhaltung durch das Stammpublikum, frisch gemachte Langos-Fladen und Kartoffelpuffer.

Weglänge: 13 Kilometer
Gehzeit: 3 bis 4 Stunden

 

Für Erholungsbedürftige: Stadtwanderweg No.7 - Laaer Berg

No.7 führt durch das große Gebiet des Laaer Walds - das erste große Aufforstungsprojekt der Stadt Wien. Hier kann man auf einer Fläche von 30 Hektar 280.000 Pflanzen zählen (wenn man sehr viel Zeit hat). Die zahlreichen Schautafeln am Weg erzählen Geschichten über die verschiedenen botanischen Arten und die ehemaligen und aktuellen tierischen Bewohner des Gebiets. Zuerst die Natur, dann das Vergnügen: Nach der Erkundung des Gründlandes wartet der Böhmische Prater - der kleine, abgefuckte Bruder des Wurstelpraters. Den Magen kann man sich zwar nicht mit den eher nur mittelwilden Attraktionen verdrehen, dafür aber mit den superknusprigen frittierten Spiralerdäpfel. Nachdem man die Erhöhung der Cholesterin-Werte erfolgreich hinter sich gebracht hat, geht es weiter in den Kurpark Oberlaa - einen der am witzigsten bepflanzten Parkanlagen des Landes.

Weglänge: 15 Kilometer
Gehzeit: 4 bis 5 Stunden

Tipp: Wem der ganze Weg zu lang ist, der kann in der Therme Wien eine Wellness-Auszeit  nehmen oder sich in der Hauptfiliale der Kurkonditorei Oberlaa den Bauch mit der berühmten Mousse au Chocolat-Torte vollschlagen. 

 

Für Marathon-Erprobte: Rund-Um-Wien-Wanderweg

Für die Profis unter uns gibt es noch die Königsdisziplin der Wiener Wanderwege: Insgesamt 120km in 24 Etappen hat der Rundumadum-Wanderweg zu bieten - also nicht bloß eine nette Wochenendbeschäftigung, sondern eher ein längerfristiges Projekt. 

Header- und Einleitungsbild: Photo by Michelle Spencer on Unsplash

Die praktische Broschüre "Wanderbares Wien" mit den genauen Routen und allen Stempelstellen bekommst du kostenlos im Stadtinformationszentrum im Rathaus

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 10.5.18
 
Freizeit, 31.3.18
 
Freizeit, 28.1.18