Solange es für den Schanigarten noch zu kalt ist, verzichten wir aber trotzdem nicht auf Lokalbesuche (wenn auch nur getestet!) und ziehen einfach Lokale mit gemütlichen Sofas, romantischem Kerzenlicht und entspannte Atmosphäre vor – denn hier lässt sich’s ganz besonders bei Regen gut aushalten - egal ob beim Date, beim Tratsch mit Freund*innen oder beim Glas Rotwein nach der Arbeit. 

Achtung, aufgrund der Pandemie können die Öffnungszeiten abweichen, außerdem ist die aktuelle Gastro-Sperrstunde um 22:00. Schaut also lieber immer auf der Homepage des jeweiligen Lokals nach. Nicht, dass ihr euch ärgert <3

 

Romantisch

Das Augustin 

Märzstraße 67, 1150 Wien

 

Wir wiederholen uns in dem Punkt wahrscheinlich schon, aber das Augustin ist eines der romantischsten Lokale Wiens. Die Möbel und Sofas sind bunt zusammengemischt und ergänzen sich doch perfekt. Die beiden Stubentiger des Hauses, Luke und Lea, schleichen umher und fordern Streicheleinheiten ein. Auf jedem Tisch stehen Kerzen und das Licht ist leicht schummrig. Perfekt um sich über die Gemüselasagne, den Burger oder den Avocadosalat verliebt anzuschmachten.

 

ShanghaiTan 

Gumpendorferstraße 9, 1060 Wien

Hier gibt’s richtig gutes asiatisches Essen von Sushi über Dim Sum bis zu Glücksbällchen in Kokossauce. Wenn man reinkommt, wird man von einem Raum voller roter Lampignons und indirekter Leuchten empfangen, die eine edle Stimmung erzeugen. Im unteren Stockwerk kann man sich in kleine Separees zurückziehen und sich am Boden gegenseitig mit Frühlingsrollen füttern.  

 

Gemütlich

Mill

Millergasse 32, 1150 Wien

Im Mill fühlt man sich schon beim Hineingehen wohl. Die Kellner*innen sind sehr freundlich und das Ambiente ist gemütlich und warm. Das Licht ist diesig, weil im Lokal viele kleine Lampen verteilt sind. Die Speisekarte lockt mit deftiger Hausmannkost und es gibt eine große Auswahl an Tees.

 

Vollpension 

Vollpension in der MUK, Johannesgasse 4a, 1010 Wien, Schleifmühlgasse 16, 1040 Wien

Niemand macht die Eierspeis so gut wie Oma. Wenn du keine in der Nähe hast, kannst du dir in der Vollpension eine ausborgen. Die Omas machen Eierspeis, backen Kuchen und servieren dir Kaffee und Apfelsaft. Am Wochenende gibt's sehr gutes Frühstück. Gegessen wird auf gemütlichen Sofas und an den Wänden hängen ganz viele Familienfotos. Fehlt nur mehr der Kamin.

 

Burggasse 24

Burggasse 24, 1070 Wien

Der Second-Hand-Vintage-Shop mit Blick auf den St.-Ulrichs-Platz bietet nicht nur coole Vintage-Teile an, sondern hat auch ein hauseigenes Café. Perfekt wenn man sich nach dem Shoppen gleich einen Kuchen mit Cappuccino gönnen möchte. Die Einrichtung, natürlich Vintage, passt perfekt zum Konzept und man fühlt sich zwischen den gemütlichen Sofas und alten Einzelstücken ein bisschen in der Zeit zurückversetzt. Das Frühstück sieht Instagram-like toll aus und im Gastgarten kann man im Sommer schon mal einige Stunden verbringen.

 

Schadekgasse12

Schadekgasse 12, 1060 Wien

In dem süßen kleinen Lokal mit den bunt zusammengewürfelten Vintage Möbeln fühlt man sich auf Anhieb wohl. Im Sommer kann man die Fensterfront aufmachen oder gleich draußen sitzen, im Winter verkriecht man sich lieber nach drinnen und schaut tief ins Rotweinglas.

 

Cafe7Stern

Siebensterngasse 31, 1070 Wien

Das Cafe7Stern lockt mit einem ausgiebigen und bunten Frühstück und vielen gesunden Smoothies - genau das richtige Vitaminprogramm für die kalte Jahreszeit. Die Kuchenvitrine ist ein wahrer Pinterest-Traum - außerdem gibt es viele vegane Kuchen. Das Cafe ist sehr gemütlich eingerichtet mit Couches und Fauteuils. Abends treten hier oft Bands und Singer/Songwriter auf und verwandeln das Lokal in einen kleinen Konzertraum.

 

Phil

Gumpendorfer Straße 10-12, 1060 Wien

Das Phil ist perfekt fürs erste Date, weil man zwischen Büchern und Platten stöbern kann, falls man sich mal nichts zu sagen hat. So kann man auch gleich herausfinden, ob man den selben Geschmack hat und anschließend wieder munter weiterplaudern. Falls einem der Gesprächsstoff trotzdem ausgeht, kann man im Phil auch gut Schmusen, da die Tische teilweise versteckt sind.

 

  

Urig-skurril 

Zum Roten Bären

Berggasse 39, 1090 Wien

Beim Roten Bären gibt es Hausmannskost und Gerichte aus der ehemaligen k. u. k.-Küche. Cremesuppen, Schweinsbraten, Schnitzel oder Gulasch? Hier fühlst du dich wie bei Oma zuhause. Das Bier vom Fass kommt von der Tschechischen Brauern Černá Hora. Rechts beim Eingang steht ein Flügel, zu dem sich immer wieder eine mutige Person setzt und Klavierstücke zum Besten gibt. Besonders schön ist das mit dem Logo gebrandete Geschirr, auf dem das Essen serviert wird.

 

Tanzcafé Jenseits 

Nelkengasse 3, 1060 Wien

Samtige Wände mit Elvis Portraits und uralten Lampen, rote Sofas, gemütliche Barhocker, durchmischtes Publikum und gute Musik - im Tanzcafé Jenseits ist jeder willkommen, hier ist immer was los und es ist immer schön. Die Stimmung ist gemütlich, das Licht eher schummrig, hier geht so schnell keiner heim.

 

Rupps 

Arbeitergasse 46, 1050 Wien

Ins Rupps traut man sich vielleicht nicht gleich rein, es wirkt etwas ranzig von außen. Drinnen ist es aber total gemütlich. An der Wand hinter der Bar findet man eine riesige Sammlung an mehreren hundert alten Whiskeys sowie allem möglichen Hausrat, wie Bücher oder Spiele. Das winzige Irish Pub bietet aber auch wirklich gutes Essen an- und zwar ausschließlich vegetarisch bzw. vegan.

  

Du brauchst mehr Lokaltipps? Hier kannst du dich durch die Neueröffnungen vom Dezember klicken!