Die bittere Wahrheit ist: Der 2-Euro-Weißwein vom BILLA geht nur als Mitbringsel durch, wenn man das lauwarme Gesöff dann auch gleich selber trinkt. (Und das macht man bekanntermaßen nur bei aus dem Ruder laufenden WG-Einweihungsparties.) Für alle anderen Anlässe (und die Aufwertung des eigenen Vorratsschranks), hätten wir hier ein paar Vorschläge: 

 

Ein Genuss

Hinter dem fein ausgewählten Sortiment von „Ein Genuss“ steht Koch Andreas Zwickl.  Im eigenen Online-Shop vertreibt der gebürtige Steirer mit Hilfe von Freundin Raphaela allerlei Spezereien, die eines gemeinsam haben: Alle sind von Andreas handgemacht und kommen ganz ohne Zusatzstoffe aus. Ohne tierische Inhaltsstoffe übrigens auch, und dürfen sich somit theoretisch stolz die vegane Blume ans Revers stecken. Ziemlich cool finden wir den Löwenzahnsirup -  schmeckt genauso gut wie Honig, ist aber ohne Bienen-Beteilung produziert. Wer etwas zum Anstoßen (für die schickere Wohnungseinweihungssause) sucht, dem seien Hagebutten-Tequila und Rhabarber-Gin ans Herz gelegt. Klingt etwas ungewohnt, ist aber der Verkaufshit im Hause EinGenuss. Sonst findet man von der Backmischung fürs Sonntagsbrot, über Marmeladen und Pestos bis zum Geschenkkorb alles was der Gaumen begehrt. 

Für Goodnight.at-Leser gibt es mit dem Code "Goodnight16" 20% Rabatt auf den ersten Einkauf im Online Shop

 

Staud´s

Obwohl auch in jedem Supermarkt erhältlich, ist Staud´s noch immer ein Handwerkstraditionsbetrieb wie aus dem Bilderbuch. Alle Marmeladen und Einlegewaren werden direkt in Wien Ottakring produziert. Im Marktstand am Brunnenmarkt steht auch gerne mal Hans Staud höchstpersönlich hinter der Budel. Hier bekommt man auch ganz frische, noch nicht eingerexte Köstlichkeiten direkt auf die Hand: Salzgurke to go, statt Coffee to go! 

 

Gegenbauer Essig

1929 wurde das Familienunternehmen gegründet, damals noch spezialisiert auf allerlei eingelegtes Saures. Der Enkel des Gründers, Ernst Gegenbauer, hatte jedoch keinen Bock mehr auf Preisdruck und Konserven und sattelte auf die Essigproduktion um. Der „Kleinste Essigfabrikant der Welt“ ist ein Großmeister seines Faches der immer wieder zeigt, dass Essig viel mehr ist als das Gegenstück zu Öl und auch in der Spitzengastronomie Verwendung findet. Außerdem vertreibt man in den beiden Shops am Naschmarkt und im 10. Bezirk sortenreine Fruchtsäfte und röstet selbst Kaffee. 

 

Grossauer Edelkonserven

Nun gut, das Kamptal liegt zwar nicht direkt in Wien. Die dort saisonal produzierten feinen Pestos von Grossauer sind jedoch so gut, dass sie es sogar bis in die Bundeshauptstadt geschafft haben. Unter dem bildhaften Namen „Herr Brenner“ produziert man außerdem höllisch scharfe Chilipasten. Erhältlich unter anderem bei Verde in der Josefstädterstraße sowie im eigenen Online-Shop. 

 

Chili Werkstatt 

Next-Level-Feinkost gibt es in der neu eröffneten Chili Werkstatt in der Pilgramgasse: Hier werden Spezialitäten von der brennenden Frucht in unzähligen Schärfegraden vertrieben (schön nach Farbschema geordnet) sowie täglich frische Produkte auf der eigenen Werkbank aus frischer Ware fabriziert. Auch für Lullies geeignet – für den Notfall gibt es Bier als Linderung.

 

Wiener Honig 

Nicht nur das Wiener Leitungswasser ist einzigartig, sondern auch der heimische Honig. Das lernte Werner Singer auf die harte Tour, als er aus beruflichen Gründen nach Hamburg ging. Der gebürtige Wiener wandelte sein bittersüßes kulinarisches Heimweh in eine Geschäftsidee um und gründete „Wiener Honig“. Den wunderschön verpackten Honig den es in unzähligen Varianten gibt (unser Liebling ist die Sorte mit Mohn), kann man inzwischen auch beim Meinl am Graben und in den Filialen von Joseph-Brot kaufen. 

 

Header- und Einleitungsbild: Ein Genuss

Zu Gast bei einem kulinarischen Nackerpatzerl? Dann vielleicht besser ein cooles Wien-Mitbringsel besorgen.

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 24.1.17
 
 
Freizeit, 7.7.13
 
Freizeit, 21.7.13
 
Freizeit, 30.6.13
 
Freizeit, 23.2.14