Wäre Dodgeball olympisch, hätte Österreich in Rio richtig was zu Feiern gehabt. 2016 wurde das noch junge Dodgeball Nationalteam nämlich Europameister (und schlug somit den größten Rivalen England!) und Vizeweltmeister. 

 

 

Dodgeball

Seit dem ersten Dodgeball Turnier auf der Schmelz 2012 sind die Chancen auf eine baldige Olympia Teilnahme eklatant gestiegen. Inzwischen bewerfen sich auf den Fun-Turnieren wie der „Dodgeball Mania“ regelmäßig 800 Mitspieler aus 80 Teams. 2013 wurde die Austrian Dodgeball Association gegründet, 2015 folgte die erste Liga, die sich inzwischen auf zehn Vereine mit je drei Teams (Herren, Damen, Mixed) ausgeweitet hat.

Hier präsentieren wir unseren Lieblingsverein die Nasty Nutcrackers, neben dem gerade erst frisch gegründeten „Vienna Syndicat”, die auf diesem Wege die Auszeichnung für das weltbeste Logo erhalten:

Logo Award Gewinner: Vienna Syndicat

 

Die Regeln

Dodgeball ist so etwas wie die „Extended Version“ von „Völkerball“ (ja genau, das verhasste Spiel aus der Volksschule) und wird mit drei Bällen und crazy Outfits gespielt, die die blauen Flecken besonders gut in Szene setzen. Ziel ist es, die Spieler der gegnerischen Mannschaft abzuwerfen und dabei so viel Spaß wie möglich zu haben. Das sieht dann ungefähr so aus:

 

Fun Fact: David Hasselhoff und Ben Stiller sind große Dodgeball Fans!

 

„Naaaaaaasty – Nutcrackers!“

 

Gründungsjahr: 2013

Vereinsfarben: Pink/Schwarz

Mitglieder: 12-15 fixe Teammitglieder (plus ca. 10 weitere, die bei den Turnieren aushelfen)

Erzfeind: Vienna State Spartans

Gründungsmythos: Andy und Stefan entschieden sich bei der ersten Eventteilnahme für ein elegantes Tütü in Pink, kombiniert mit einem zerrissenen Oberteil. Das Motto: „Unten süß, oben gefährlich.“ 

 

Stars: Die acht Nationalspieler Stefan Leitinger, Florian Leitinger, Sebastian Mitterauer, Andreas Koch, Kathi Rasinger, Annika Jedliczka, Juliette Lenoble und Anna-Maria Pollany

Größter Erfolg: mehrmaliger Österreichischer Meister

Schlimmste Niederlage: Jede Niederlage gegen die Spartiaten

 

Wie oft wird trainiert? 2-3 Mal die Woche

Das offene Training findet jeden Donnerstags von 20.30-22 Uhr in der Maroltingergasse 69-71, 1160 Wien statt!

Wie häufig sind Liga-Spiele? An sechs Spieltagen wird drei Mal "Mixed" gespielt, je drei Mal "Damen" und "Herren". 

Dort trifft man sich nach dem Spiel: Nach der Liga gehen alle gemeinsam – auch die Spieler der anderen Teams und ja, auch die Spartiaten – meistens in der Nähe von der Halle auf ein (oder zwei, drei) Bier. Nach einem Dodgeball Austria Event wird auf den legendären Afterpartys so richtig Gas gegeben. 

 

 

Alle Fotos: Nadine Studeny

 

Als nächstes folgen: Der Wiener Sportklub und das österreichische Quiddich-Team.

Mehr zum Thema
 
Trivia, 18.7.16
 
 
Freizeit, 4.2.19