Samstag, 27.6.

 

22 Uhr

Seebühne: SOIA

Bereits zwei mal war SOIA am Popfest zu hören und wird das Publikum am Karlsplatz nun auch bei der diesjährigen Ausgabe mit modernem Sound zwischen Soul Soul und Hip Hop beschallen. 

 

22.30 Uhr

TU Kuppelsaal: EsRAP

Das Geschwisterduo will das Publikum mit aussagekräftigen Texten auf tanzbaren Beats für sich gewinnen, sie verstehen es dabei auch sehr geschickt ihre türkischen Wurzeln in ihren Sound einfließen zu lassen.

 

2 Uhr

TU Prechtsaal: KeKe

Die Newcomerin vom Universal Sublabel Mom I Made It studierte eigentlich Jazz Gesang, hat sich aber mittlerweile dem Rap verschrieben und überzeugt mit melodischen Songs und starker Bühnenpräsenz.  

  

Sonntag, 28.6.

 

18 Uhr

Karlsgarten: Lit.eRa℗tur

Die Moderatoren der beliebten Eventreihe "Rapper lesen Rapper" werden gemeinsam mit DJ Dorian Pearce und ein paar Special Guests eine "Fusion von Lyrik, Turntablism, Hip Hop, Kabarett und Comedy" zum Besten geben. 

 

22 Uhr

Karlskirche: Iris Electrum

Zum krönenden Festivalabschluss wird am Sonntagabend noch ein Klangfeuewerk von Jazz über Electronic, Blasmusik und Minimal vom zwölfköpfigen Kollektiv Iris Electrum entzündet. 

 

Ein Deka Pop

Alle, die schon vor 10 Jahren beim Popfest waren, werden sich über das Buch "Ein Deka Pop", erschienen im Falter Verlag freuen. Darin befinden sich nicht nur 400 persönliche Portraits mit allen Künstlern sondern auch ganz viele Fotos der letzten Dekade.

(c) Falter Verlag

Mehr coole Events und Partys gibt's wie immer im Eventkalender

Header: © simon brugner theyshootmusic.com

Mehr zum Thema
 
Kultur, 25.7.18
 
 
Freizeit, 29.4.18