Die Nächte werden länger, der Gedanke an eine Therme verlockender und die Blätter färben sich bunt: Der Herbst ist da, also ab ins nächste Museum. Denn der Herbst ist nicht nur kalt, sondern vollgepackt mit tollem Kulturprogramm, auch wunderschön. 

 

nitsch museum

Waldstraße 44-46, 2130 Mistelbach

Bis 25.04.2021

Die Schau  „Hermann Nitsch – Neue Arbeiten“ präsentiert Arbeiten des Universalkünstlers Herrmann Nitsch aus den beiden Malperioden der 81. und 82 Malaktion. Nitschs Arbeiten bestechen durch kräftige Farben und außergewöhnliche Kompositionen. Inspiriert sind die Bilder unter anderem durch Pfingstrosen und andere Frühlingsblumen. Die neuesten Bilder von Nitschs wirken so, als würden sie mit ihren üppigen Farbpaletten aus leuchtenden Tönen, das Licht bündeln und wiedergeben. In der Kapelle des Museumsareals sind Visualisierungen der Nitsch Sinfonien zu sehen. Die Gesamtinstallation des beeindruckenden zeitgenössischen Künstlers ist definitiv ein Ausflug nach Mistelbach wert!

Das nitsch museum in Mistelbach/NÖ ist eines der größten monografischen Museen in Österreich. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2007 wird das umfassende künstlerische Werk von Hermann Nitsch in jährlich wechselnden Ausstellungen präsentiert. Der Künstler selbst lebt und arbeitet in der Region. Parallel zu den Ausstellungen lädt das Museum zu begleitenden Podiumsdiskussionen, Gesprächen, Workshops, etc.. Das ehemalige Fabriksgelände wurde vom Architektenteam archipel architektur + kommunikation in Zusammenarbeit mit dem Künstler als Museum adaptiert als eine Art Klosteranlage gebaut.

 

KUNST HAUS: Nach uns die Sintflut

Untere Weißbergerstraße 13, 1030 Wien

Bis 14.02.2021

Die Folgen des Klimawandels sind längst sichtbar: Schwindende Gletscher und Polkappen, steigende Meeresspiegel und versteppte Landflächen. Mit den Mitteln der Kunst macht die Herbstausstellung "Nach uns die Sintflut" im Kunsthaus auf Dringlichkeit des Themas aufmerksam und stellt 21 österreichische und internationale Künstler*innen aus, die durch ihre Werke die Folgen unseres am Wachstum orientieren Wirtschaftssystems zeigen. Die Werke sind dabei aus intensiver Recherche und oft in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen entstanden und visualisieren den abstrakten Vorgang der fortschreitenden Krise. Wunderbare Fotografien und ein Thema, das nicht so leicht ignoriert werden kann. Nichts wie hin mit euch! 

 

Westlicht: World Press

Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Bis 25.10.2020

 

Wieder einmal zeigt uns das Westlichtmuseum mit der World Press Photo Ausstellung eine beeindruckende Sammlung an kraftvollen und emotionalen Momenten, die von Fotografen und Fotografinnen festgehalten worden sind. Auf kleinem Raum werden Bilder aus der ganzen Welt mit den unterschiedlichsten traditionellen oder politischen Hintergründen präsentiert. Eine Ausstellung, die jedes Jahr wieder fasziniert und ins Staunen versetzt! 

 

Albertina Modern: The Beginnig: Kunst in Österreich von 1945 bis 1980

Karlsplatz 5, 1010 Wien

Bis 08.11.2020

Mit dem passenden Ausstellungsnamen "The Beginning" hat die Albertina Modern dieses Jahr ihre Pforten geöffnet. Abgesehen von dem wunderschön restaurierten historischen Gebäude am Karlsplatz, ist auch die Ausstellung auf jeden Fall einen Besuch wert! Die Schau präsentiert die wichtigsten Positionen an der Schwelle zur Postmoderne - vom phantastischen Realismus mit Vertretern wie Arik Brauer oder einer beeindruckenden Sammlung von Rudolf Hausner über die frühe Abstraktion, den Wiener Aktionismus, die kinetische und konkrete Kunst sowie die österreichische Variante der Popart bis zum gesellschaftskritischen Realismus. 

 

mumok: ANDY WARHOL EXHIBITS

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Bis 31.01.2021

Dem Charakter Warhols hinter der bekannten Selbstinszenierung, wird in der Ausstellung Andy Warhol Exibits auf den Grund gegangen. Erstmals wird ein exemplarischer Überblick über die Ausstellungspraxis des Künstlers geboten, ohne dabei dessen Früh- und Spätwerk außer Acht zu lassen. So wird die Art der Präsentation, als wesentliche Bestandteile seiner Werke verstanden und auf zwei Ebenen auf den Künstler eingegangen. Die Ausstellung thematisiert die Ausstellungspraxis Warhols ausgehend von den 1960er bis in die 1980er Jahre.

 

Der perfekte Kulturtag muss auch ein gutes Essen beinhalten? Hier geht's zu den coolsten Museumslokalen. 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 12.4.18
 
Freizeit, 21.8.15