Lange genug sind wir die letzten Wochen und Monate zuhause gesessen. Es wird Zeit, wieder einzutauchen - in eine Welt, in der alles möglich ist. Also worauf warten wir noch, geben wir unserem Alltag mehr Farbe und lassen wir uns von den Wiener Museen in neue Sphären entführen. Raus aus dem Pyjama und rein ins kulturelle Abenteuer.

 

KUNST HAUS WIEN: Nach uns die Sintflut

Untere Weißbergerstraße 13, 1030 Wien

Bis 05.4.2021

Die Folgen des Klimawandels sind längst sichtbar: Schwindende Gletscher und Polkappen, steigende Meeresspiegel und versteppte Landflächen. Mit den Mitteln der Kunst macht die Ausstellung "Nach uns die Sintflut" im KUNST HAUS auf die Dringlichkeit des Themas aufmerksam und stellt 21 österreichische und internationale Künstler*innen aus, die durch ihre Werke die Folgen unseres am Wachstum orientieren Wirtschaftssystems zeigen. Die Werke sind dabei aus intensiver Recherche und oft in Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen entstanden und visualisieren den abstrakten Vorgang der fortschreitenden Krise. Wunderbare Fotografien und ein Thema, das nicht so leicht ignoriert werden kann. Nichts wie hin mit euch!

 

MAK: 100 BESTE PLAKATE 19

Stubenring 5, 1010 Wien

Bis So, 02.05.2021

Im MAK gibt’s gleich fünf neue Ausstellungen zu bestaunen: Für Grafik-Interessierte gibt es zudem eine bunt-gemischte Ausstellung der „100 besten Plakate“ zu besichtigen - eine gute Quelle für Inspiration aller Art. Aber auch die Ausstellungen „Adolf Loos -Privatbauten“, „Sheila Hicks. Garn, Bäume, Fluss“ sowie „frech und frei, die Invasion versteckter Schätze“ sind derzeit zu bewundern.

 

Naturhistorisches Museum: Ablaufdatum

Burgring 7, 1010 Wien

Bis 05.09.2021 

Rund ein Drittel der globalen Lebensmittelproduktion landet derzeit auf dem Müll - mit drastischen sozialen und ökologischen Folgen. Die Sonderausstellung „Ablaufdatum“ des Naturhistorischen Museums geht den Ursachen der Lebensmittelverschwendung auf den Grund und präsentiert künstlerisch drastische Daten und Fakten. Die Ausstellung zeigt durch unterschiedliche Installationen, Skulpturen und Hinweisschilder zudem Wege auf, um aus dem verschwenderischen Teufelskreis auszubrechen. Künstlerisch, biologische Aufklärung garantiert!

 

Albertina Museum: The Essl Collection

Karlsplatz 5, 1010 Wien

Bis 25.4.2021

Von überlebensgroßen, fast nackten Päpsten über abstrakte Malerei, von der Bronzeskulptur eines gefolterten Abu-Ghraib-Häftlings bis zu aufgeplusterten Gliedern gibt es in der Essl Kollektion derzeit die breite Bandbreite an künstlerischem Schaffen zu bewundern. Hier ist von moderner bis zu zeitgenössischer Kunst die internationale Kunstszene vertreten und für jeden was dabei.

Montags zahlst du für die Albertina sowie für die Albertina Modern nur die Hälfte vom Eintrittspreis. Das gilt allerdings nur für vor Ort erworbene Tickets - nicht für Online-Tickets. 

 

mumok: ANDY WARHOL EXHIBITS

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Bis 30.5.2021

Dem Charakter Warhols hinter der bekannten Selbstinszenierung, wird in der Ausstellung Andy Warhol Exibits auf den Grund gegangen. Erstmals wird ein exemplarischer Überblick über die Ausstellungspraxis des Künstlers geboten, ohne dabei dessen Früh- und Spätwerk außer Acht zu lassen. So wird die Art der Präsentation, als wesentliche Bestandteile seiner Werke verstanden und auf zwei Ebenen auf den Künstler eingegangen. Die Ausstellung thematisiert die Ausstellungspraxis Warhols ausgehend von den 1960er bis in die 1980er Jahre. 

Westlicht: Padhi Frieberger, Frische Luft ist nicht alles

Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Bis 18.4.2021

Von symbolisch aufgeladenen Inszenierungen, bis hin zu ästhetischen Portraits künstlerischer Größen wie Hundertwasser und Andre Heller ist bei der neuen Ausstellung „Padhi Frieberger, Frische Luft ist nicht alles“ im Westlicht alles vertreten. Die Fotografie des selbst proklamierten „Outsiders“ der österreichischen Kunstszene vereint dabei Kunst und Leben und lockt mit einer einzigartigen Bildsprache. Man muss allerdings anmerken, dass Padhi unter die Kategorie "Besserwissender Veganer" fällt und somit auch ein wenig nervt - aber seht selbst.

  

Nach dem Museumsbesuch möchtest du dich eine Weile im Freien aufhalten? Wie wär's mit einem dieser Wanderwege?