Bezahlte Anzeige

Für die einen ein großartiger Drink, für die anderen eine tolle Nachspeise. Denn wer nach dem Fondue oder Raclette noch Lust auf einen Schokokuchen hat, kann danach garantiert nicht mehr tanzen. Für alle anderen der perfekte, luxuriöse Start in den Abend.

 

Selbstgemachtes Zitronensorbet mit Prosecco

Zutaten (für 4 Personen):

1 Flasche Prosecco
1 Bio-Limette, ungespritzt
6 Bio-Zitronen, ungespritzt
100 g Zucker
50 ml Wasser
4 cl Aperol pro Glas
2 Eier, getrennt

 

Das Sorbet kann man gut schon einige Tage vorher vorbereiten, mit Eismaschine kann man es natürlich ganz frisch zaubern. Das Wasser kurz erwärmen und den Zucker darin einrühren, bis er vollkommen aufgelöst ist. Die geribene Schale von 2 Zitronen untermischen. Dann alle Zitronen auspressen und zu der Zucker-Wasser-Mischung geben. Es empfiehlt sich, erst die Hälfte des Zitronensaftes hinzu zu geben und dann abzuschmecken - je nachdem wie sauer man es haben möchte. Eiweiß aufschlagen und unter die Masse geben, gut durchmischen.

Nun die Wasser-Zitronen-Mischung für ungefähr 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Anschließend herausnehmen, mit einem Schneebesen kurz aufschlagen und wieder in den Gefrierschrank geben. Erst kurz vor dem Servieren heraus holen. In die Weingläser erst den Aperol hinein geben, anschließend zwei kleine Kugeln des Zitronen-Sorbets darauf platzieren. Mit Prosecco auffüllen und etwas Limettenschale darüber reiben.

Cheers!

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 30.6.13
 
Freizeit, 21.7.13
 
Freizeit, 21.3.16
 
 
Freizeit, 7.7.13
 
Freizeit, 6.4.14
 
Freizeit, 9.2.14