Bezahlte Anzeige

Wenn die Temperaturen langsam wieder steigen, die Flora und Fauna aus dem Winterschlaf erwacht und dieses Gefühl von besonderer Leichtigkeit unser aller Leben erheitert, wissen wir: Es ist Frühling. Passend dazu gibt es wunderbare Gerichte, die gerade, ob saisonaler Zutaten, auf dem Plan stehen – von Bärlauch über Spargel bis hin zu saurem Rhabarber und leichten zitronigen Noten. Hier sind also unsere liebsten Rezepte für den Start in den Frühling.


Bunter Aufstrich

Als Basis für alle Farben: Je 150g Speisetopfen (20%), 1 Zehe Knoblauch gepresst, Salz

Pink: 1-2 EL Rübensalat, ein paar klein gewürfelte Radieschen, etwas geriebener Kren (Meerrettich), evtl. etwas Rote Rüben-Pulver

Gelb: 3 Karotten gekocht, ½ Apfel klein gewürfelt, 1 TL Kurkuma

Grün: 150g Erbsen gekocht, ½ Avocado, 1 EL Zitronensaft, etwas gehackte Minze

Zutaten jeweils pürieren bzw. zerstampfen und anschließend mit dem Topfen verrühren und abschmecken.

 

 

Zitronige Buttermilch-Pancakes mit Heidelbeeren

200g Mehl

70g Feiner Kristallzucker

½ Pkg. Backpulver

2 Eier

350ml Buttermilch

1 Pkg. Bourbon Vanillezucker

Zesten einer halben Zitrone

Als erstes alle trockenen Zutaten zusammen in einer Schüssel verrühren und anschließend Buttermilch und Eier unterrühren, bis ein glatter Teig ohne Knötchen entsteht. Nun mehrere Teigkreise in eine große Pfanne mit etwas zerlassener Butter gießen. Sobald die Küchlein beginnen, Bläschen zu werfen, können sie gewendet werden. Backen, bis sie auf beiden Seiten goldbraun und aufgegangen sind und auf einem Teller zu Türmchen schichten. Mit frischen Früchten und Staubzucker anrichten.

 

 

Zucchinicremesuppe mit Knoblauchbrot

500g Zucchini

1-2 Erdäpfel

1 Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

100 ml Schlagobers

Salz, Pfeffer, Petersilie

1,5l Wasser

2 Stück altes Gebäck

1 ganze Zehe Knoblauch

Zuerst die Zwiebel klein würfelig schneiden und im Suppentopf mit etwas Öl anrösten. Den Knoblauch dazu pressen, würzen und kurz darauf gleich mit dem Wasser aufgießen und klein geschnittene Zucchini sowie Erdäpfel dazugeben. Nun etwa 30 Minuten lang bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis alles weich geworden ist. Mit dem Mixstab pürieren und anschließend noch einmal abschmecken und Obers rein geben. Für das Knoblauchbrot altes Gebäck (etwa Semmeln, die nicht mehr knusprig sind) aufschneiden und toasten, dann direkt mit einer Knoblauchzehe abreiben und mit der Suppe anrichten.

 

 

Frühlings-Salat

1 Handvoll Salat, gemischt

1 Handvoll Babyspinatblätter

5-6 Mozzarella-Kugeln

50g Himbeeren

¼ Rote Zwiebel, klein gehackt

1/2 Apfel, klein gewürfelt

4-5 Walnusskerne, grob gehackt

Essbare Blüten wie Gänseblümchen, Veilchen und Löwenzahn

etwas Kresse und/oder Schnittlauch, gehackt

Dressing:

Saft 1 Zitrone

1 TL Honig

2-3 EL Öl

1 kleine Zehe Knoblauch, gepresst

Salz

Honig mit dem gepressten Knoblauch verrühren, Zitronensaft und Öl untermischen und dann mit Salz abschmecken. Alle Zutaten für den Salat in einer Schüssel zusammengeben und mit dem Dressing abmachen. Entweder auf einem Teller oder in einem Einmachglas anrichten.

 

 

Schnelles Bärlauch-Pesto

1 Bund Bärlauch

1 Zehe Knoblauch

50g Parmesan

70g Pinienkerne

Saft ½ Zitrone

Olivenöl

Salz

Pinienkerne langsam in einer Pfanne anrösten (aufpassen, dass die Kerne nicht verbrennen und immer wieder einmal Pfanne schwenken). Bärlauch waschen und kleinschneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in einen Mixer werfen und pürieren. Fertig! Macht sich perfekt als Brotaufstrich oder als Pasta.

 

Du suchst mehr Food Inspo? Hier wirst du fündig!