Street Photography ist in aller Munde. New York, London, Tokio, Paris – die großen Metropolen sind längst beliebte Motive der Straßenfotografie, und die Fotos sind nicht mehr nur auf hippen Instagram Channels, sondern auch in Museen zu sehen. Auch Wien wird als Sujet mit seinen imposanten Gründerzeitfassaden und rustikalen Würstelständen immer populärer in der Szene. Grund genug sich die Kamera zu schnappen und Wien durch die Linse zu erkunden. Wie du die perfekte Aufnahme machst, weiß Straßenfotograf Niko Havranek.

Expertentipps von Niko Havranek

Wir haben den Fotografen Niko Havranek nach seinen Tipps für das perfekte Street Photography Bild gefragt:

1. Welche Kamera du benutzt ist egal, je unauffälliger desto besser, eine gute Handykamera ist somit ideal.

2. Konzentriere dich auf Farben bzw. Wiederholungen von Farben oder Mustern.

3. Eine Aufgabe für Mutige: Mach ein Foto von einer Person, die gerade schläft, liest oder sich entspannt. Versuche dabei möglichst nahe zu gehen und nicht bemerkt zu werden.

4. Achte auf deine Standposition: Schon eine kleine Änderung kann den Hintergrund ruhiger und somit das Bild besser machen.

5. Bleib am Motiv dran

6. Beobachte die Welt um dich aufmerksam

7. Versuche dich auf eine Brennweite zu beschränken

8. Vergiss alle Regeln ;)

 

Photowalks im KUNST HAUS WIEN

Du willst direkt vom Profi lernen? Die Photowalks vom KUNST HAUS bieten den Teilnehmer*innen die Möglichkeit die Stadt durch die Augen eines Profis der Straßenfotografie zu erleben. Am besten du checkst hier immer wieder kommende Events

 

Die Fotowunder Huawei P40-Serie

Wie Niko Havranek schon sagt ist es für klassische Street Photography nicht nötig, eine riesige schwere Kamera mitzuschleppen - dein Smartphone tut es (meistens) auch. Besonders viel Spaß macht das Fotografieren, wenn einfach jedes Foto ein Treffer wird - was bei den Kamerawundern der Huawei P40-Serie der Fall ist. Das Gerät sieht mega fancy aus, liegt gut in der Hand und dank seitlich abgerundetem, großflächigem Display bekommst du einen richtigen Wallpaper-Effekt hin. Super, also um sich fototechnisch richtig auszutoben. Du kennst sicher den super Fotospot, wo man von der Albertina so schön auf die Oper sieht, super um die Kamera durchzutesten.

Von dort hatten wir die perfekte Logo, um uns fotografisch mit dem neuesten Flagship aus der P40-Serie, dem Huawei P40 Pro+, zu beschäftigen. Probier den 100x SuperZoom Array, um die Details des Dürer Hasen von der Ferne wahrzunehmen, wie das Bild oben zeigt. Oder erweitere dein Blickfeld und erfasse die gigantische Szene im Gesamten mit dem Ultra-Weitwinkel Modus- siehe das Bild unten.Sollten die Lichtbedingungen gerade nicht wirklich mitspielen, ist es auch kein Problem, denn dank des Nachtmodus kannst du die schönen Dinge auch im Dunkeln gestochen scharf erfassen, und zwar mit großartiger Beleuchtung und klaren Farben.

Alle Infos zum brandneuen HUAWEI P40 Pro+ findest du hier. Wir haben das P40 Pro einen Tag lang getestet - hier unser Erfahrungsbericht.

Auf der Huawei P40-Serie ist kein Google Play Store vorinstalliert, sondern die hauseigene App Platform Huawei AppGallery. Die Huawei AppGallery ist der drittgrößte App-Marktplatz der Welt und wächst täglich weiter. Solltest du aktuell jedoch deine Lieblingsapps nicht finden können, gibt es verschiedene Wege wie z.B Phone Clone und Petal Search, wie du du schnell zu deinen gewünschten Apps kommst. Informiere dich hier auf Huawei Community!

  

Next Image Award: Mitmachen und Huawei P40 gewinnen

Deine Fotos sind schon Bombe? Dann solltest du unbedingt bei einem coolen Foto Wettbewerb mitmachen. Wie wär's mit dem Next Image Award, dem internationalen Foto-Wettbewerb für Huawei Smartphone User*innen? Im globalen Wettbewerb hat jede*r Teilnehmer*in die Chance auf vier Auszeichnungen: Als Hauptgewinn wartet ein Huawei P40 Pro und ein Geldpreis von insgesamt 10.000 US-Dollar. Die jeweiligen Kategorie-Lieblinge erhalten ein Huawei P40 Pro und 1.000 US-Dollar. Klingt doch mega, oder?

Die Gewinner werden auch 2020 von internationalen Fotografie Expert*innen ausgewählt. Und zwar in den folgenden 6 Kategorien:

Near Far – Mit der Smartphone-Kamera verborgene Schätze und verschiedene Perspektiven entdecken – egal, ob drinnen oder draußen

Good Night – Lustige Momente bei Nacht oder in lichtschwachen Umgebungen

Hello, Life! – Emotionen und Inspirationen des Alltags per Foto visualisieren

Faces – Experimentell im Bereich der Porträtfotografie

Live Moments – Positive Geschichten in bis zu 10-minütigen Videos oder Kurzfilmen

Storyteller – Emotionen und persönliche Stories in einer Fotoreihe von drei bis neun Bildern 

Alle Infos und Teilnahmebedingungen findest du hier. Teilnahme noch bis 31.7.2020 möglich.

 

Foto-Editing-Tipp: Huawei MatePadPro

Du hast hunderte Fotos gemacht und kannst dich nicht ganz entscheiden, welches du posten sollst? Schau sie dir am besten am Tablet auf dem größeren Display noch mal an - die Übertragung geht easy: Durch Multi-Screen-Collaboration verschmelzen Tablet und Smartphone zu einem Gerät. Per Drag und Drop kannst du Dateien zwischen den beiden Geräten easy übertragen. Hier siehst du das am Beispiel eines Kunststudios, das die neuesten, feschen Werke in Sekunden vom Tablet auf das Handy übertragen hat:

Durch die Multi-Window-Funktion kannst du außerdem an mehreren Apps parallel arbeiten und das ist vor allem wenn du verschiedene Filter ausprobieren willst oder verschiedene Apps für die Bearbeitung verwendest, super praktisch.

Alle Infos zum Huawei MatePadPro Tablet findest du hier.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit HUAWEI.

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 25.6.20