Klassische Dachterrassen Bars in Wiens Innenstadt sind neben hübsch und überfüllt vor allem eines: teuer. Wer sein Urlaubsgeld schon verprasst hat oder lieber für die Weltreise auf die Seite legt, ist hier also genau richtig. Wir haben ein paar nice Alternativen für euch parat. Hier ist die Aussicht (fast) genauso schön, die Menschen weniger spießig und beim Blick auf die Preise bekommst du keinen Stich ins Herz.

 

Miami Rabbit 

Museumsplatz 1, 1070 Wien

Blick übers Museumsquartier, super gute Drinks und Sommerfeeling pur gefällig? Dann seid ihr in der neuen Rooftop Bar über dem Café Leopold genau richtig. Dank Palmen, hellen Holzpanelen, Lichterketten und Tiki-Bar Style fühlt man sich sofort ein bisschen wie im Kurzurlaub vom Alltag. Bei den Drinks habt ihr die Qual der Wahl zwischen sommerlichen Cocktails mit Coruba Rum, klassischem Corona (fürs Beach-Feeling, was sonst?) oder natürlich spritzigem Sekt von Kattus. Wer etwas zu feiern hat, kann sich auch ein Gläschen Champagner gönnen.

 

Justizcafé 

Schmerlingplatz 11, 1010 Wien 

Dass sich die Wiener Richter und Anwälte nicht mit einer ganz normalen Kantine begnügen, verwundert kaum. Im Justizcafé kocht Küchenchef Ivo Brnjic täglich drei Mittagsmenüs um die 10 Euro und einige A-la-Carte-Speisen von Sacherwürstl bis Wiener Haute Cuisine. Der Ausblick aus dem sechsten Stock des Justizpalasts auf Rathaus, Burgtheater und Stephansplatz ist grandios. Wie es sich für eine Kantine gehört, hat das Café aber leider nur Montag bis Freitag bis 16 Uhr geöffnet. 

 

Wirr am Brunnenmarkt 

Yppenplatz, Stand 157, 1160 Wien 

Vom Dach des Wirr am Brunnenmarkt hat man einen guten Blick über den halben Yppenplatz und den Anfang der Brunnengasse. Und da es auf Wiener Dächer sonst eher posh und abgehoben zugeht  freuen wir uns besonders über so eine entspannte Alternative. Von der Wirren Dachterrasse kann man zu jeder Tageszeit ganz entspannt mit einem Kaffee oder Spritzer das Markttreiben beobachten und gutes, bezahlbares Essen gibt's auch noch (Wenn ihr uns fragt, ist hier der Crispy Chicken Burger übrigens dem klassischen Burger vorzuziehen.)

 

Dachboden 

Lerchenfelderstraße 1-3, 1070 Wien

Der Dachboden ist die Bar im obersten Stock des 25hours Hotels und natürlich genauso stylisch wie der Rest des Hauses. Vom siebten Stock hat man einen tollen Ausblick über das Volkstheater und das Parlament. Die Atmosphäre ist gemütlich. Beim After Work, besonders freitags, wo auch ein DJ auflegt, kann die Party schon mal ausgelassener werden.

 

Leiner

Mariahilferstraße 18, 1070 Wien

Das Restaurant im obersten Stockwerk vom Möbelgeschäft Leiner ist ein wahrer Geheimtipp. Hier kann man um sehr wenig Geld frühstücken oder auch mittagessen. Die Küche ist typisch österreichisch und den Ausblick über Wiens Innenstadt gibt es gratis dazu.

 

Café Oben

Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien

Dachterrasse wäre vielleicht übertrieben, aber einen Schanigarten, der etwas höher gelegen ist, gibt es hier immerhin. Zugegeben, der Blick über den Urban-Loritz-Platz kann mit dem über den Stephansplatz nicht mithalten, ist aber auch sehenswert und weit urbaner. Im Sommer wird beim Open Air Kino am Dach fast täglich ein anderer Film gespielt und das Essen ist auch super.

 

Gerngross

Mariahilfer Straße 42-48, 1070 Wien

Wer die Mariahilfer Straße von oben sehen will, hat auf der Dachterrasse vom Gerngroß die Gelegenheit, von wo man direkt auf die Mariahilfer Kirche und zum Haus des Meeres blickt. Hier kann man die vielen Sackerl voll neu ershoppter Dinge mal abstellen und einen kühlen Spritzer trinken. Essen gibt‘s entweder von Akakiko oder Brandauer.

 

Dein Hamster hat heute Geburtstag und das will gefeiert werden! Am besten in einer dieser fancy Rooftopbars

Header und Vorschaubild: (c) Miami Rabbit