Eine Bowl ist eigentlich das, was sich jeder normale Mensch ständig kocht: Es wird einfach alles, was einem schmeckt in eine Schüssel geworfen. Klingt gut. Wo es die besten Bowls gibt und ob der #healthyshit eigentlich schmeckt, erfährst du hier:

 

Grasgrün

Neubaugasse 70, 1070 Wien

Diese Salatbar mit Take-Away-Möglichkeit passt in den siebten Bezirk wie die Faust auf's Auge. Ein bisserl alternativ, kunterbunt-kreativ und trotzdem einem Trend folgend. Hier hast du wirklich die Qual der Wahl. Die Bowls werden selbstverständlich auch in veganer Form angeboten und sind stets frisch zubereitet. 

Seit September gibt es übrigens auch eine zweite Filiale in der Seilerstätte 30, 1010 Wien.

 

Honu Tiki Bowls

Teinfaltstraße 4, 1010 Wien

Perfekt fürs Lunchdate oder für eine Pause zwischen zwei Vorlesungen - die kleine Bowl-Bar ist nur ein paar Minuten von der Uni entfernt. Das Lokal wurde von Laura Karasinski gestaltet und dementsprechend hübsch ist es auch. Um 9,80 Euro kann man zwischen acht verschiedenen Bowls wählen oder einfach selbst etwas zusammenstellen. Auf den ersten Blick klingt das teuer, die Portion ist allerdings, auch dank ziemlich deftiger Saucen wie Trüffel-Majo und Co, sehr sättigend. Die Klassiker Bowl ist mit Lachs und Avocado, neben Spicy Tuna und Beef gibt es aber natürlich auch noch vegane Alternativen.

 

Erich

Neustiftgasse 27, 1070 Wien

Ziemlicher Bowl Vorreiter war das Erich, das die Trend Speise schon seit Jahren anbietet. Die Bowls gibt's entweder zum Frühstück (Acai Bowl um 3,50 Euro / Breakfast Bowl um 7,50 Euro) oder als Hauptspeise (Quinoa, Halloumi, Lachs Poke oder Eierschwammerl um jeweils 9 Euro).

 

 

Fat Monk Deli Bowl

Europaplatz 1-3, Bahnhofcity Wien West, 1150 Wien

Der Westbahnhof ist nicht gerade für seine gesundheitsbewussten Lokale bekannt, aber mit dem Fat Monk gibt es sogar dort Bowls im Angebot. Die Bowl kann man aus frischen Zutaten selbst zusammenstellen, ganz nach dem Motto Grundlage, Protein, Vitamin, Topping, Sauce - voilá! Wenn du zu wenig Geschick bei Eigenkreationen hast, dann bietet das Fat Monk natürlich auch eine Auswahl aus vier verschiedenen Signature-Bowls für 6-7 Euro. Buddha würde bestimmt Bowls essen, btw!

 

Superfood Deli

Mariahilfer Straße 45/17-19, Raimundhof, 1060 Wien

Weil es hier ausschließlich die mega gesunden Sachen gibt, hat sich das Lokal wahrscheinlich auch mit der Namensgebung nicht sonderlich schwer getan. Hier bekommst du Salat-, Curry- und Frühstücksbowls (sogenannte Acai Bowls). Diese Acai Bowls kommen übrigens aus Brasilien und werden aus Palmen hergestellt, püriert und als Smoothie oder im Glas serviert. Belegt werden sie üblicherweise mit Müsli, Bananen oder anderen Früchten.

Das ultimative Hipster-Mahlzeit-Foto-Motiv bekommst du also genau hier. (#healthylifestyle und #breakfastgoals nicht vergessen!)

 

Miss Maki

Neuer Markt 8A, 1010 Wien

Zur Auswahl stehen angesagte Poké Bowls und Sushi Burritos – also ganze Rollen zum Mitnehmen und Abbeißen –, die man sich nach Lust und Laune selbst zusammenstellen kann. So kommen zum Beispiel so exotische Kreationen wie Quinoa-Wildschwein oder Wakame-Lachsforelle mit gesunden Add-ons und spannenden Topics zustande. Wer sich bei so viel Individualität nicht entscheiden kann, der bestellt am besten Dim Sums oder eine Suppe.

 

Vorschaubild: (c) Superfood Deli
Header: (c) Honu Tiki Bowls, Superfood Deli, Grasgrün 

Dir ist deine Bowl immer noch zu wenig healthy? Dann schau dir unsere Superfood-Lokal-Tipps näher an!

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 27.3.18
 
 
Freizeit, 25.5.16
 
Freizeit, 10.5.18