Natürlich werden sie nicht so perfekt aussehen wie gekaufte. Unsere sind auch etwas krumm und schief geworden. Aber wir finden das eigentlich ganz sympathisch, ihr nicht auch? Ausserdem wollen wir mal wieder auf unser Motto hinweisen: Es geht primär nämlich um den Geschmack, das Auge isst mit aber man muss es ja nicht überfordern :) Also traut euch – man kann nicht viel falsch machen!

Das hier soll also ein Anreiz für euch werden, die ersten (?) Gnocchi selbst zu machen! Und nachdem wir euch einen besonderen Ansporn liefern wollen, sind es nicht nur „normale“ Gnocchi, sondern Rote Rüben-Gnocchi mit Pilzen im Weißweinsud.

 

Rote Gnocchi in Pilz-Weißwein-Sud

Zutaten (für 2 Personen):

250 g festkochende Erdäpfel

150 g vorgekochte rote Rüben

400 g Mehl

150 g Butter

1 Knoblauchzehe

200 g Kräuterseitlinge

200 g Champignons

1 Glas Weißwein

1 Bund Petersilie

1 Zwiebel, gehackt

Saft einer Zitrone

etwas geriebener Parmesan

Salz, Pfeffer

 

Für die Gnocchi die Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln. In einem Topf mit reichlich Salzwasser kochen bis sie weich sind, abgießen und noch heiß in eine Rührschüssel geben. Entweder mit einem Kartoffelstampfer oder mit einer Gabel zu einer breiartigen Masse zerstampfen.

Die vorgekochten Roten Rüben mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse pürieren und in den Kartoffelbrei unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nun immer wieder so viel Mehl dazu geben, bis ihr einen homogenen, nicht klebrigen Teig habt.

Nun die Kräuterseitlinge waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Einen großen Topf mit Wasser auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Etwas Gnocchi-Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, noch einmal gut durchkneten und dann zu einer fingerdicken Wurst rollen. Mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, diese in der Mitte leicht eindrücken und auf einem bemehlten Teller zwischenlagern.

Sobald ihr den ganzen Teig verarbeitet habt, schmeißt ihr die Gnocchi in das kochende Salzwasser. Wenn sie an die Oberfläche kommen noch ca. 2 Minuten warten und sie dann mit Hilfe eines Schaumlöffels abseien und beiseite stellen.

Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebelchen goldbraun anrösten. Anschließend die Kräuterseitlinge und den Knoblauch dazu geben und alles für gute 5 Minuten anbraten. Nun mit dem Weißwein ablöschen, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzu geben und auf mittlerer Hitze weitere 5 Minuten schmoren lassen.

Die selbst gemachten Gnocchi in der Pfanne unterheben und mit frisch gehackter Petersilie und geriebenem Parmesan servieren.

 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 21.7.13
 
Freizeit, 30.6.13
 
Freizeit, 6.4.14
 
Freizeit, 1.11.14
 
Freizeit, 21.3.16
 
Freizeit, 23.3.14