Über dem ganzen "Bikini/Summer - Body" Wahnsinn stehst du Gott sei Dank sowas von drüber. Ab und an merkst du aber, wie bereits der Aufstieg in deine im 1. Stock liegende Wohnung zum Mount Everest Projekt wird? 

Außerdem fällt dir langsam auf, dass sich deine gesamte Beinmuskulatur vor lauter Chillen eher wie ein rudimentäres Merkmal anfühlt? Da wir nicht nur deine gute Fee in Sachen Spaß und Partyplanung sind, sondern auch wollen, dass du dich fit fühlst, gibt es hier 5 Gründe, warum du gerade jetzt mal wieder ein bisschen Sport machen solltest.

via GIPHY

 

1. (Obvious one) Christmas is coming - Oh Raclette, Oh Raclette, wie gut schmeckt bitte geschmolzener Käse?

Zugegeben, das Beantworten der ständig selben Fragen bei Familientreffs kann sich manchmal schon wie ein Kraftakt anfühlen. Als Sporteinheit geht das Reinschaufeln von Raclette, Vanillekipferl, Punsch und Co aber dann leider doch nicht. Tu dir also selbst einen Gefallen und wage dich vorab schon mal ins Fitti. Mach ein bisschen Krafttraining, krieg den Kopf frei und übe schon mal gekonnt Blicken auszuweichen. Eine Fähigkeit, die sowohl in der Muckibude als auch an der Familientafel hilfreich sein wird. Und: Beim Fitness herrschen immer tropische Temperaturen (Moschusduft inklusive). Also sogar die schlimmsten Wintermuffel sollten diesen Ausflug überleben.

 

2. Sauna 

Geht mit dem oberen Punkt Hand in Hand. Gönn dir nach getaner Arbeit (der Weg ins Fitnessstudio zählt eh auch schon) und detox bei Hitze in der Sauna. Im Sommer hält das ja keiner aus. Aber sei kein Creep und fange keine intensiven Gesprächen mit anderen Nackten an. #dontbethatperson.

via GIPHY

 

3. Weniger Schwitzen

Es ist erwiesen, dass man keinen Sport machen sollte wenn es zu heiß ist. Grad beim Laufen, wird's eigentlich schon ab 15 Grad unangenehm. Kaum aufgewärmt, hat man gefühlt schon 38 Liter ausgeschwitzt - obwohl das Outfit eh schon knapp genug ist. Im Winter geht das Training dafür fast wie von selbst: Zieh dich warm genug an und atme nur durch die Nase - et voilà Halbmarathon here I come. 

via GIPHY

 

4. Frische Luft

Wenn du dir Tipp 3 zu Herzen nimmst, geh doch mal eine Runde Joggen im Park. Wenn du Glück hast, sind die Bäume auch schon ein bisschen mit Schnee angezuckert und du fühlst dich wie im Königreich von Narnia. Freunde dich mit einem der Weihnachtself an (ja, du wirst sie sehen - Endorphin-Ausschüttung ist besser als Drogen) oder lach dir ein süßes Eichhörnchen an. Dein innerer Glow nach so einer Runde an der frischen Luft wird dir zahlreiche Komplimente einbringen. #healthylifestyle

via GIPHY

 

5. Probier neue Indoor Sportarten aus

Nutz die grauen Tage dazu, um neue Sportarten auszuprobieren, die du schon immer mal machen wolltest. Drinnen ist es warm und du hast so gesehen immer noch den "Vier-Wände-Komfort". Anstatt der wöchentlichen Spritzer/Therapie Session könnt ihr euch doch auch mal zum Bouldern treffen oder im Flip Lab um euer Leben jumpen. Denn mal ehrlich: Was habt ihr denn sonst schon zu tun?

 

 Falls wir dich inspiriert haben, finde hier die besten Laufstrecken in Wien! 

Mehr zum Thema
 
Freizeit, 28.12.17
 
Freizeit, 7.2.18