Take-aways

Taco dios

Spitalgasse 15, 1090 Wien

Nach Baos, Burritos und Bowls hat Wien ein neues Take-away-Trendfood: Die Tacos. Der eine hat es auf der letzten Mexikoreise lieben gelernt, der andere kennt es noch aus den düsteren Tex Mex-Zeiten. Taco dios ist natürlich viel besser als die Tequila Sunrise-Schuppen mit Kaktus-Logo der 2000er Jahre. Gleich neben dem Alten AKH bekommst du ihre knusprigen Tacos mit verschiedenen Füllungen von Rind bis Schweinsbraten ab 2,70 Euro mit einer riesigen Auswahl an Salsas und Toppings. 

 

Aitiki Poke Bowls 

Lange Gasse 78, 1080 Wien

Leones serviert diesen Winter statt italienischem Eis hawaiianische Poke Bowls für die Mittagspause. Praktisch, wenn du eine Vorlesung am Campus hast oder in der Nähe arbeitest. Deine Bowl um neun Euro kannst du dir mit rohem Fisch, Sushireis, Quinoa oder Salat, diversen Saucen und Toppings nach Lust und Laune zusammenstellen. Wer schon beim Gedanken an das kalte, sommerliche Gericht friert, bestellt am besten eine Miso Suppe dazu. 

 

Lokale

Propeller 1050

Margaretenstraße 55, 1050 Wien

Das Neulich hat ein zweites Lokal in Margareten eröffnet, das genau so sympatisch und entspannt ist, wie das erste. Die Renovierungsarbeiten des ehemaligen Pubs haben etwas mehr Zeit in Anspruch genommen als geplant, dafür ist die Freude über die Eröffnung nun gleich doppelt groß. Im Propeller kannst du nun von morgens bis abends in den riesigen Fensternischen sitzen und dich mit Frühstück, Mittag- oder Abendessen, Snacks und natürlich Drinks verwöhnen lassen. 

 

Materia

Tigergasse 31, 1080 Wien

Du liebst kreative Gerichte, bist Italien-Fan und bereit für ein entspanntes Dinner auch mal etwas mehr Geld auszugeben, ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müssen? Hier ist dein neues Lieblingslokal. Der junge, in Salzburg aufgewachsene Inhaber des Materia interpretiert die italienische Küche so modern und kreativ wie kein anderer Italiener in Wien, seine Frau ist eine wundervolle Gastgeberin – eine Kombi, die die heimischen Restaurantkritiker (und uns) begeistert. Jetzt musst du dich nur noch zwischen vier Gängen um 45 Euro oder sechs Gängen für 65 Euro und für den passenden Wein entscheiden. Spoiler: Es wird nicht leicht. 

 

Wiki Wiki Poke

Wipplingerstraße 21, 1010 Wien

Was eine Poke Bowl ist, sollte inzwischen jeder foodaffine Wiener mitbekommen (oder weiter oben gelesen) haben. Die bunten, hawaiianischen Schüsseln gibt’s nun auch im ehemaligen Chu Chu. Auch hier kannst du deine Bowl um 8,90 Euro selbst zusammenstellen oder aus den Favoriten wählen. In dem poppig-fröhlichen Lokal kann man super seine Mittagspause verbringen und am Abend kommt beim Big Wave Bier fast ein bisschen Urlaubsstimmung auf. 

 

Taco Tante

Johannesgasse 12, 1010 Wien

Wer sich zum Tacoessen lieber niedersetzen möchte, muss in den Ersten. Denn hier hat eine große Taqueria unter dem Motto „sharing is caring“ eröffnet. Soll heißen: Bestelle die ganze Karte rauf und runter – neben Tacos gibt’s auch Burritos, Burger, Salate und Steaks – und teile mit deinem Freunden. Füttern könnt ihr dabei auch den Insta-Feed, die Taco Tante ist nämlich super fesch. Wer lieber nur flüssige Nahrung will, probiert sich am besten durch die verschiedenen südamerikanischen Cocktails durch. Für ganz Waghalsige: Bier mit Limettensaft, Würzsauce und Chili-Salz-Rand.

 

Chillax

Schottenfeldgasse 18, 1070 Wien

Nicht vom Namen abschrecken lassen: Was klingt wie eine neue Shisha-Bar in der Lugner City, ist ein überraschend fesches, sehr sympathisches Lokal mitten im Siebten. Auf der Karte finden sich kreative, orientalische Fusion-Gerichte vom Lammtartar mit Couscous, über Moussaka mit Reis bis zum klassischen Burger – den Vegetarier auch mit Falafel wählen können. 

 

Johann Frank

Neuer Markt 8, 1010 Wien

Auch wenn Haubenkoch Daniel Hoffmeister am Herd sicherlich gute Arbeit leistet, so sind wir doch keine Fans dieser gastronomischen Komplettkonzepte, die versuchen den Innenstadt-Touri vom Dinner bis zum Tanzen in ihren Locations zu halten. Unten schickes Restaurant mit mediterran-österreichischer Küche, oben Cocktailbar mit Ausblick auf den Hohen Markt und im Keller noch der Club „Johann F…!“ – das F steht übrigens für WTF! 

 

Santos

Siebensterngasse 14, 1070 Wien

Das Santos ist so ein Urgestein, das die Tex Mex-Zeiten überlebt hat und nun den Mexikotrend nutzt, um in der Hipster-Hochburg Siebensterngasse einen neuen Standort zu eröffnen. Auf der Karte findet man neben Tacos und Burritos, Klassiker wie Enchiladas, Nachos und Chili con Carne, aber auch Steak und Cocktails. Und die gibt’s täglich von 16-20 und 23-0 Uhr um 6,90 Euro. Salud!

Auf der nächsten Seite folgen 2 weitere Restaurants, 4 Shops und 2 coole Pop-up Locations. 

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 3.7.18