Die Weihnachtszeit ist bekanntlich jene Zeit des Jahres, in der wir unseren gekühlten Spritzwein gegen den heißen Glühwein der unzähligen Christkindlmarkt-Standl eintauschen. Das Getränke-Angebot ist aber auch in der kälteren Jahreszeit so dicht, dass uns die große Auswahl schon vor dem Kater am nächsten Morgen Kopfschmerzen bereitet. Darum haben wir das für euch übernommen und das Preis-Leistungsverhältnis und den Geschmack der wichtigsten Christkindlmarkt-Glühweine bewertet.

 

„Winter im MQ“ im Museumsquartier

Glühweinstandl: Café & Restaurant Corbaci

Preis: 3,80 € für den Glühwein, 2,50 € Pfand

Der Glühwein: Das Corbaci im Museumsquartier kredenzt in seinem Winteriglu den Prototyp des klassischen Glühweins. Der Glühwein ist preislich angemessen, immerhin verkehren im MQ hauptsächlich Studenten, deren Geldbörserl meistens nicht ganz so viel Bares hergibt. Rein geschmacklich schlägt sich der Glühwein ganz passabel, was das Betrinken hier um einiges einladender macht.

Rauschlevel: Wir befinden uns auf unserem Rauschometer im oberen Durchschnitt. Das hängt einerseits mit den fairen Preisen zusammen, die zu Nachschub einladen und andererseits daran, dass der Glühwein geschmacklich Lust auf mehr macht.

Fazit: Der Alkohol brennt beim ersten Schluck ganz kurz in der trockenen Kehle und offenbart anschließend das saftige Aroma. Das Brennen vergeht. Im Abgang ist der Glühwein leider etwas zu wässrig. Im Großen und Ganzen aber: Empfehlung.

Note: 3

 

Weihnachtsmarkt am Spittelberg

Glühweinstandl: Landgut Horvath

Preis: 3,80 € für den Glühwein, 2 € Pfand

Der Glühwein: Das heiße Wintersafterl hält, was es nach dem ersten Schluck verspricht und überzeugt mit seiner süßlich-herben Note im Abgang. Plus: Der Preis ist eher günstig, vor allem wenn man bedenkt, dass die Qualität wirklich top ist.

Rauschlevel: Zugegeben, wir sind inzwischen schon etwas angetrunken, aber nach den zwei eher schwächeren Standln, sind wir von diesem Glühwein ausgesprochen angetan und sind uns sicher: „Des wird a guada Rausch!“

Fazit: Es handelt sich um eine absolute Glühweingönnung. Wir fühlen uns emotional so abgeholt wie selten zuvor und geschmacklich in all unseren Sinnen berührt.

Note: 1-

 

„Art Advent Christmas Market“ am Karlsplatz

Glühweinstandl: Schilcher Glühwein

Preis: 4,50 € für den Glühwein, 3 € Pfand

Der Glühwein: Der erste Schluck lässt sich mit einem heißen, himmlisch-traubigen Traum in Rot vergleichen. Ein zusätzliches Plus gibt es außerdem dafür, dass dieser Glühwein aufgrund der optimal wärmenden Tassen die gewünschte Temperatur behält.

Rauschlevel: Weil dieser Glühwein so hervorragend ist und der Konsum dieses sexy Winter-Lebenselixiers deswegen gefährlich schnell und hoch ausfallen könnte, fährt bei uns der Alkohol gscheid ein.

Fazit: Weil wir noch zu sehr in unseren Glühwein vom Horvath-Standl am Spittelberg verliebt sind und uns preislich ein bisserl ausgebeutet fühlen, reicht es für den Schilcher nicht ganz für Platz eins. Trotzdem kann sich dieses Exemplar mehr als sehen lassen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Note: 2

 

Wenn du dich selbst überzeugen willst, findest hier die schönsten Christkindlmärkte in Wien.

Mehr zum Thema
 
 
Freizeit, 5.12.14